@ute - milchfrei, ein paar fragen

maren

Dauerschnullerer
29. Juni 2002
1.010
0
36
Hallo Gabriela!

Wie ich gesehen habe, ist meine Idee ja nicht mehr aktuell, trotzdem noch die Antwort auf Deine Frage: Ja, Jonathan hat beim Zähnekriegen so 2-3 Wochen Durchfall, natürlich nicht JEDEN Tag GANZ schlimm, aber man merkt es schon. Auch wenn der KA meint, das hat NICHTS miteinander zu tun und mich belächelt deswegen :shock: : Sobald der Zahn durch ist, ist der Spuk vorbei. Laut KA jedesmal Zufall :eek:

Weiterhin viel Glück bei Deiner Ursachenforschung, hoffentlich hast Du den Übeltäter gefunden..scheint ja ganz danach auszusehen. Immernoch besser als Ungewissheit! :???:

LG
 
G

gabriela

hallo maren,

das ist ja heftig, 2-3 wochen durchfall :o wieviele zähne hat jonathan schon? mal 2-3 wochen durchfall, macht ein haufen windeln und wundem popo, oder?

als laurin mit etwa 5,5 monaten durchfall bekam (gut 4 wochen lang) meinte der doc auch es kann nicht an den zähnen liegen, er bekam gerade sein 2. od. 3. zahn. leider meinte er auch laurin hat keinerlei unverträglichkeit, sondern ein darminfekt :-? jedes mal wenn laurin HN oder verdünnte milch bekam, wurde sein durchfall besser, darum mein verdacht auf kuhmilchproblemen. die zähne hatte ich auch in verdacht, weil er ständig am zahnen war. na ja, es wurde nach wochen etwas besser, aber nie richtig ok. ich dachte mir, ich soll mich nicht verrückt machen und überreagieren, vielleicht hat laurinchen wirklich nichts, zumal die blutanalysen nichts ergaben, er gut drauf war und auch gut zunahm. ich könnte mir in den a**** beissen, sein stuhl wurde nur deswegen besser, weil er weniger milch und 3 beikost mahlzeiten bekam - das ist meine meinung jetzt. laurin ist in moment DURCHFALLFREI, hat noch ca. 4x am tag stuhlgang, aber in der konsistenz durchaus vorzeigbar. wenn die lösung so einfach war... ich mache mir verdammt viele vorwürfe :( ich hätte uns beide einiges ersparen konnen wenn ich, entgegen der ärtzlichen meinung, schon vor monate eine milchfreie kost versucht hätte. aber als mutter stehst du oft da wie der letzte depp und wirst als glücke beschimpft, wenn du etwas vermutest was nicht eindeutig für die ärzte ist :shock: leider ist laurins haut in der letzten 2-3 monate schlimmer geworden, das ist jetzt nach ein paar tage soja auch nicht besser, braucht aber mehr zeit denke ich. durch die verschlimmerte haut und den akuten durchfall bin ich auch entschlossen geworden, eigenmächtig auf milchunverträglichkeit zu testen. ich denke schon dass ein zusammenhang besteht, mal sehen was der doc am freitag sagt.

es lebe der mutterinstinkt und ute die immer helfen kann :rose:
gabriela
 

maren

Dauerschnullerer
29. Juni 2002
1.010
0
36
Hallo Gabriela!

Bestimmt bist Du auf dem richtigen Weg. Laß Dich BLOSS NICHT abwimmeln diesmal! Die Ärzte könnten sich vieles leichter machen, wenn sie mal auf die Eltern hören würden! :shock:

Jonathan hat jetzt 8 Zähne- zum Glück (?) kamen aber 5 davon auf einmal. Daher hatte er nicht für JEDEN Zahn 2 Wochen Durchfall. Im Moment zahnt er schon ewig mit den Eck- oder/und Backenzähnen rum, sabbert und hat Beulen im Mund aber sie kommen und kommen nicht durch! :-? Diesmal ohne Durchfall, nur mit lecht vermehrtem breiigen Stuhlgang. Damit kann ich leben.

Hautprobleme hat er übrigens auch: Schon seit dem 2 Monat ein Ekzem an der Schläfe, das sich hartnäckig jeder Creme widersetzt und manchmal Ausschlag an den Unterarmen. Dazu raue rote Wangen. Also überall dort, wo er dauernd abgewischt wird. Der Hautarzt hat gesagt, es sei bloß trockene Haut und hat fetten fetten fetten verordnet. zweimal täglich mit Linola Fett (die OHNE Cortison).

Seit 2-3 Monaten, das wäre ja bei Laurin auch genau seit der ärgsten Heizperiode oder? Da wurde es bei Jonathan auch schlimmer.
Vielleicht ist es bei Laurin auch nur trockene Haut. *hoff*

Liebe Grüße