Umgang mit wenig schlafendem Kind

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Susala, 31. Januar 2010.

  1. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.780
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    48
    :jaja: Das Thema ist mal wieder aktuell.

    Gibt es hier noch andere Eltern, deren Kinder nicht mehr Schlaf brauchen als die Eltern? Wie habt Ihr das geregelt? :winke:
     
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.356
    Zustimmungen:
    78
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Umgang mit wenig schlafendem Kind

    Unser Grosser brauchte eine lange Zeit lang nur wenig mehr Schlaf als wir. Im Prinzip habe ich verschoben mit ihm geschlafen. Er schlief so von 21.30 bis 6.00, und ich von 23.00 Uhr bis 7.00. Abends war ab 20.30 Lesezeit fuer ihn in seinem Zimmer. Er konnte zum Zeitpunkt des so geringen Schlafbedarfs zum Glueck schon lesen.

    Momentan faengt er an morgens etwas laenger zu schlafen. Die genaue Kontrolle, wann Lichtaus ist und er wirklich schlaeft, fehlt mir etwas. Ich glaube 21.30 Uhr ist mein Wunschdenken :zwinker:.

    Lulu
     
  3. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.780
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Umgang mit wenig schlafendem Kind

    Dann freue ich mich mal aufs Lesen Können. Vielleicht braucht er aber als Schulkind auch erstmal mehr Schlaf. :rolleyes:

    Letzte Nacht fiel es mir richtig auf. Er baute und spielte an seiner Eisenbahn und schlief erst gegen 22 Uhr ein, er wachte aber vor 6 Uhr wieder auf und stand dann gegen 7 Uhr auf. Oft schläft er auch schon um 21 Uhr und wird meist gegen 6:30 Uhr geweckt. Mittags ruht er sich aus, schläft aber zum Glück nicht mehr.

    Da ich abends noch arbeiten muss, wenn er im Bett ist, ist es mir zu wenig. Ich hätte auch gerne mal eine Stunde richtig Ruhe und bleibe dafür meist bis nach 23 Uhr auf, wodurch ich am nächsten Morgen ganz müde bin. Manchmal gehe ich auch vor meinem Sohn ins Bett :oops: Am Wochenende bleiben wir Eltern morgens abwechselnd liegen.

    Er schaut sich Bücher an, spielt meist ruhige Dinge, langweilt sich alleine aber auch. Vorgestern hat er fast bis 22 Uhr ganz ruhig ein Bügelperlenbild gemacht. :umfall:

    Vielleicht hat ja noch jemand schöne ruhige Beschäftigungsideen. :hahaha:
     
  4. KaJul

    KaJul Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. August 2005
    Beiträge:
    5.712
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Umgang mit wenig schlafendem Kind

    und CD hören?

    :winke:
     
  5. AW: Umgang mit wenig schlafendem Kind

    Hörbücher oder Kassetten wie die ??? oder andere Geschichten.
    Wenn er gern kreativ ist, dann lass ihn dch basteln. Bilder ausmalen etc.

    Mein Kuschelquietsch ist zwar wesentlich jünger aber viel mehr Schlaf als ich braucht sie auch nicht. Eher umgedreht...
     
  6. Charlie

    Charlie Familienmitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    London
    Homepage:
    AW: Umgang mit wenig schlafendem Kind

    Unser Sohn ist auch ein Wenigschlaefer (Erbteil - er hat's leider von mir. Meine Mutter hat mir immer haenderingend gewuenscht: "Hoffentlich kriegst Du mal ein Kind, das so ist wie Du - dann weisst Du, wie das ist." Ich bin wohl immer wuetend um vier Uhr ins Elternzimmer gekommen und habe gefragt: "Ist jetzt immer noch nicht morgens?").
    Um ehrlich zu sein, hatten wir ueberhaupt keine Loesung. In den Jahren vorm Lesenlernen gab's eigentlich Wachzeit fuer uns nur mit ihm zusammen. Das war nicht immer so einfach. Da er aber ein freundlicher, gut zu habender Geselle ist, haben wir uns damit eingerichtet und fanden es irgendwann auch schoen, nach der Arbeit noch viel Zeit mit ihm zu haben. Es hat eben alles andere gelitten - vor allem der Haushalt. In den Jahren war bei uns der reinste Renoviernotstand im Haus. Ich hab versucht, in dieser Zeit alle anderen Ansprueche an mich extrem runterzuschrauben.
    Meine Arbeit hat natuerlich manchmal auch gelitten, weil ich einfach total erschoepft war.

    Seit er lesen und schreiben kann, ist alles anders. Er verbringt Ewigkeiten "in seinem Buero" und wir haben wieder Zeit fuer uns. Zum Glueck ist er ein Kind, das extrem gern liest.
    Das wuensch' ich Dir auch!

    Herzliche Gruesse von Charlie
     
  7. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.780
    Zustimmungen:
    64
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Umgang mit wenig schlafendem Kind

    CDs und Hörbücher mag er, aber nicht jeden Abend und dann eher zum Einschlafen und nicht vorher.

    Ich habe heute etwas anderes gemacht: Obwohl ich früh zu hause bin, habe ich erstmal einen Kaffee getrunken und werde nun ein wenig Büroarbeit machen, die ich sonst erst spät abends mache und danach erst Marek abholen. :oops:
     
  8. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    AW: Umgang mit wenig schlafendem Kind

    Hoi Susala

    Hier wohnt auch so einer. Wir haben uns darauf verständigt, dass wir unsere Elternzeit ab ca. 20.30 Uhr einfordern. Inzwischen begreift Lukas einigermassen, dass wir unsere Ruhe brauchen um am nächsten Morgen wieder fit zu sein. Er darf in seinem Zimmer vor dem Schlafen gehen spielen, lesen und hören was er mag, sofern es ruhig ist. Um 21.00 Uhr machen wir Licht aus und wünschen gute Nacht. Schlafen tut er dann manchmal... oder auch nicht... naja, gegen 21.30 Uhr ist meistens Ruhe.

    Zaza
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...