Tagesmutter - ich weiss nicht ob ja oder nein?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von MagicMoments, 7. Juni 2005.

  1. Hallo Ihr Lieben,

    wollt Euch mal um Eure Erfahrungen bitten bzw. darum, mir bei meiner Entscheidung zu helfen oder mir Denkanstösse zu geben.

    Ich möchte Justy einmal wöchentlich für 4 Stunden zur Tagesmutter geben.

    Nun haben wir heute eine angeschaut. Die TaMu war mir auf Anhieb sympathisch - da gabs aber aber noch was, was mich gestört hat.

    6 Kinder (verschiedener Altersgruppen)
    Ist das nicht zu viel? Kann sie da auf jedes überhaupt eingehen? Vor allem meinte sie, sie habe dann und wann noch mehr Kiddies da.

    Ihr Mann war zu Hause und rauchte in Anwesenheit der Kinder. Das ist jetzt für mich nicht das tragischte(wobei es ja nun wirklich nicht sein muss). Allerdings dass er die Zigaretten ans Fensterbrett gelegt hat und ein kleiner Knirps von vielleicht 8 Monaten da hin hätte können.

    Justy hat sich sofort wohlgefühlt. Die Kosten wären mit 3,10 Euro in der Stunde auch in Ordnung (inkl Essen und Getränke).

    Nun bin ich halt am überlegen...

    Würdet Ihr, oder würdet Ihr nicht? Ich denke, auch wenn ich was sage, ändert der Mann nicht das Verhalten.

    Und jetzt sagt mir mal, was Ihr meint?

    Lieben Gruß und Dank
    :bussi:
    Sandy
     
  2. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.781
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    Never!
    Bei der Einstellung zu Rauchen und Zigaretten nicht! Und 6 und mehr Kinder finde ich auch recht heftig...
     
  3. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.489
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    Bin ja mal gespannt, wie du dich entscheidest.

    :winke:
     
  4. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.754
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Friedberg
    Also, wenn die TaMu die sechs Kinder allein betreut, kommt mir das schon etwas viel vor! :-? Und das mit den Zigaretten in Reichweite finde ich auch nicht wirklich prickelnd, Johannes würde sich die bestimmt bei der ersten Gelegenheit zum Untersuchen und evtl. Probieren schnappen - aber ich würde mein Kind eh nicht zu einer TaMu geben wollen, wo geraucht wird.

    Andererseits wäre es ja nur für einen Vormittag pro Woche und wenn Du mit diesen Minuspunkten leben kannst... Habt Ihr denn noch andere Tagesmütter zur Auswahl? Bis wann mußt Du denn zusagen?

    Für mich wäre es wohl nichts, da würde ich mir eher noch mal wen anders anschauen.

    LG, Bella :blume:
     
  5. Lapislazuli

    Lapislazuli Steinchen

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    3.709
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Sandy

    Als Tagesmutter darf sie nicht mehr als 3 Kinder, mit einer Pflegebewilligung des Jugendamtes nicht mehr als 5 Kinder insgesamt betreuen. Alles andere läuft unter Tagesgrosspflege, was viel strengeren Bedingungen (Personalschlüssel, bauliche Massnahmen etc) unterliegt und die auch nicht in jedem Bundesland erlaubt ist. Insofern ist das, was diese Tagesmutter tut, schwarz. Es gibt allerdings noch das Schlupfloch, dass einige TM wenig Betreuung als Babysitterdienst deklarieren. Das ist dann dunkelgraue Zone.

    Ansonsten kann ich dir nur aus der Sicht der Tagesmutter raten, Justy entweder öfters oder gar nicht fremdbetreuen zu lassen. 4 Stunden pro Woche sind zu wenig, resp. die Abstände dazwischen zu gross, als dass es als Regelmässigkeit empfunden würde. Es ist für das Kind, die Gruppe und auch die Betreuungsperson jedesmal fast wie ein Neuanfang und sehr schwer Vertrautheiten (damit meine ich weniger auf Personen-Ebene, sondern viel mehr in Abläufen etc) aufzubauen.

    Zum Thema Rauchen sag ich nur: verantwortungslos. (Ich hab selbst bis vor ein paar Monaten geraucht. Aber NIEMALS mit/vor den Kindern und NIEMALS in der Wohnung. Ich hatte jeweils schon ein schlechtes Gewissen, weil ich weiss wie Klamotten nach Rauch stinken, auch wenn ich draussen rauchte)

    Und zur Frage, ob ich mein Kind dorthin geben würde und das mit dem Wissen von dem was du oben geschrieben hast: Nein.

    Gruss
    L.

    Nachtrag: ich kann dir übrigens sagen, dass wenn man als TM seine Arbeit richtig machen möchte, d.h. die Kinder nicht nur drinnen und ebenfall nicht nur im Stil von aufbewahren betreuen möchte, 4, je nach Gruppenzusammensetzung allermaximalst 5 Kinder alles, aber auch wirklich alles von einem fordern. Nicht zu vergessen: die sind meist alle unter 3.

    Und falls sich jetzt eine fragt wieso ich grad so schön oft Zeit habe am Rechner zu sitzen und zu süchteln :nix: : ich hab zur Zeit nur grad zwei. Eins hat aufgehört und zwei neue beginnen erst im Sommer ;-)
     
    #5 Lapislazuli, 7. Juni 2005
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juni 2005
  6. Nicole

    Nicole Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    12. April 2005
    Beiträge:
    1.741
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo
    ich könnte mein Kind niemals zu jemanden geben wo geraucht wird. Ich bin nicht in der SS
    zu jemand hingegangen wo geraucht wurde. Auch jetzt besuche ich niemanden mit den Kindern wo geraucht wird.
    Du mußt wissen was Du tust.
    Liebe grüße Nicole
     
  7. Hallo Ihr Lieben,

    erst mal vielen Dank für Eure Meinungen,

    @Steinchen ;-) :
    Danke, auf Deine Antwort hab ich schon gehofft. :bussi:

    Diese TaMu wurde mir vom Jugendamt empfohlen. Ob ich da mal anrufen soll, ob sie die Genehmigung für so viel Kinder hat? Oder wär das "anschwärzen"? Das möche ich denn auf keinen Fall :-?

    Also 6 Kinder ist Standard, meistens sind es eben mehr. Also ich denke, ich geb Justy da nicht hin.

    Im Endeffekt wusste ich das wohl schon - hätte ja sein können, dass es hier auch lockerer gesehen wird.

    Im Moment ist es arbeitstechnisch noch nicht so sicher und wir haben auch viele andere Termine, daher erst mal mit 4 Stunden anfangen und dann eben weitermachen.
    So wie ich Justy kenne, wäre es für ihn kein Problem. Er geht auf alle Kinder zu und Mama ist nach 5 Minuten vergessen. Da mach ich mir ehrlich gesagt nicht so meine Gedanken.

    Wir haben noch eine Spielgruppe und einen Tagesvater zur Auswahl. Da werd ich dann auch noch hinschaun und "beschnuppern".

    Und was lernen wir: TaMu 1 ein Flop! ;-)

    Dann drückt mir bitte die Daumen, dass ich die richtige Betreuung für Justy finde und er sich dann auch wohlfühlt.

    Lieben Gruß
    :winke:
    Sandy
     
  8. Lapislazuli

    Lapislazuli Steinchen

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    3.709
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hm, anschwärzen würd ich nicht. Kann es sein, dass sie die Betreuung offiziell mit jemand anderem zusammen macht? Es gibt Bundesländer da ist diese Zwischenform halbwegs erlaubt.

    Was sonst ebenfalls eine Möglichkeit ist: Falls ihr ein Käseblättchen habt mal eine Anzeige oder so aufgeben. Oder halt im Bekanntenkreis herumfragen. Vielleicht auch mit Tauschkind. Das sind, gerade bei geringer Betreuungsttundenanzahl, manchmal ganz gute Lösungen.

    Ansonsten ist es schade, dass du nicht näher wohnst: ich hätt ganz gerne noch ein Kind in Justy's Alter in meiner Gruppe :) . Mein Stöpsel aufm Avatar ist zwar an Jahren nicht viel älter als das nächstfolgende Kind, entwicklungsmässig sind aber Welten dazwischen. Und manchmal wär's ganz gut er hätte noch wen anderes zum spielen hier ;-)

    Gruss
    L.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...