Tagesablauf mit Säugling

C

carmeline

Huhu

Mein kleiner Sohn ist jetzt 2,5 Monate alt. Ich bin Erzieherin und bilde mir immer ein, alles zu schaffen :hahaha: .
Ich weiß auch nicht. Unser Tagesablauf ist immernoch so unstrukturiert. Fynn hat einfach keine festen Zeiten. Das nervt manchmal total, aber gut. Er ist ein Baby und ist somit Chef :baby: .
Wir hatten einen ganz tollen vier Stunden Takt. Seid einigen Tagen hält er sich daran nicht mehr und kommt wann er möchte. :bravo:
Mich würde es jetzt einfach mal interessieren, wie euer Tagesablauf mit Kinder unter einem Jahr so aussieht.

LG

Carmen
 
Shun-kun

Shun-kun

Rising Sun
19. November 2002
1.983
0
36
47
Suedkyushu
AW: Tagesablauf mit Säugling

Saya*
7-7.30 Milchbrei
9.00-10/11 Schlaafen, danach stillen
1-2 stillen
2-4 (hoffentlich) schlafen
5.00 Abendessen
6.00 baden, stillen, ab in die Kiste :schnarch:

Shun*
7.30 Fruehstuck
danachZaehn putzen
Spielgruppe ab 10, oder einkaufen oder spazieren gehen, je nach Wetter und Saya
gg 12 Mittag
gg 2 Kaffee/Milch+Kuchen oder so
5.30 Abendessen, spielen,
gg 7 Zaehneputzen, waschen,Geschichte,:schnarch: ab in die Kiste
 
MamivonPrinzTom

MamivonPrinzTom

Familienmitglied
6. Juli 2005
842
0
16
39
Ruhrgebiet
AW: Tagesablauf mit Säugling

Ich denke, er ist mit 2,5 Monaten noch recht klein. Bei meinen Kindern hat sich der Tagesablauf ab ca. 4 Monate einfach so, von ganz allein ergeben. Wichtig ist, dass sich IRGENDWANN vor dem ersten Geb. ein Tagesablauf ergibt...Jetzt ist er nicht der CHEF, er ist ein Neugeborenes, dass lediglich seine Bedürfnisse befriedigen möchte, bzw. muss!
 
C

carmeline

AW: Tagesablauf mit Säugling

Jetzt ist er nicht der CHEF, er ist ein Neugeborenes, dass lediglich seine Bedürfnisse befriedigen möchte, bzw. muss!
;)
Das ist mir schon bewußt.

Im Grunde haben wir ja bereits jetzt schon einen Tagesablauf. Es klappt nur nicht immer so wie Mom sich das vorstellt.:hahaha:

Bei uns beginnt der Tag um 8:00 Uhr mit stillen/füttern und wickeln, anziehen (manchmal Massagespiel)
Dann spielen wir so bis um 9:00 Uhr. Meistens schläft er dann und ich renn durch die Wohnung (putzen, aufräumen...)
Um 12:00 Uhr essen wir beide :pfannkuc: Bis dahin läuft ja auch alles super.
Nachdem wickeln singen wir meistens (jaaaaaa er singt mit) und dann wird wieder geschlafen.
Die nächste Mahlzeit wäre jetzt um 16:00 Uhr aber Pustekuchen:bruddel: Spätestens um 14:00 Uhr gibts Stress. Fynn will essen und spielen, aber gleichzeitig schlafen, ach keine Ahnung. Er ist fast den ganzen Nachmittag nur am quengeln. Ich komm zu nix.:ochne:
Das geht jetzt seid Tagen so. Ich vermute er vermisst den Papa. (Mein Mann hatte Semesterferien, jetzt geht er wieder zur Uni)

Ich bin im Moment einfach genervt :bruddel: Eigentlich habe ich ein total ruhiges, liebes Baby. Andere träumen davon :hahaha: aber im Moment bin ich einfach im Stress. Nix klappt :ochne: vorhin ist mir sogar das Essen angebrant.

Aber es kommen ja auch wieder normale Tage. So jetzt hab ich mal Frust abgelassen. Danke fürs lesen

LG

Carmen
 
MamivonPrinzTom

MamivonPrinzTom

Familienmitglied
6. Juli 2005
842
0
16
39
Ruhrgebiet
AW: Tagesablauf mit Säugling

Fynn ist doch noch sssssssssooooooooooo klein. WEnn ich zurück denke, wie es bei uns war, da hatte weder Tom noch Pia einen Tagesablauf. Da begann jeder Tag anders (mal um 6 mal zwei Std später), Pia hat eigentlich als armes Zweitkind bis heute keinen GANZ FESTEN Ablauf. Da sie überall einfach mit hingeschleppt wird, schläft sie halt dann, wenn sie müde ist, und es ihr günstig erscheint (im Auto besonders gerne) aber manchmal schläft sie auch einfach so beim Spielen auf dem Teppich ein.

Du stellst da schon ganz schön hohe Anforderungen an Euch, finde ich. Sieh es doch lockerer, dann machst Du halt nachmittags mal weniger im Haushalt, sondern gehst lange mit ihm spazieren oder triffst Dich mit anderen Mamis.

Im Übrigen haben fast alle Säuglinge Probleme mit der zweiten Tageshälfte. Tom hat ab einer gewissen Uhrzeit durchgehend geschrien. Das lag zum einen an Koliken, zum anderen war er einfach nur unzufrieden.
 
K

Knuddeline

Geliebte(r)
18. Februar 2005
130
0
16
47
nähe Bonn
AW: Tagesablauf mit Säugling

Hier ist ja nun schon ganz viel gesagt worden, aber eine Sache würde ich gerne noch hinzu fügen, wenn ich darf.
Dein kleiner Liebling hat ja sonst einen schönen Rhytmus, allerdings wird er im Laufe der Zeit durch viele viele Stadien gehen, er wird Wachstums- und Entwicklungsschübe haben, und diese sezten nun mal oft den gewohnten Rhytmus außer Kraft.
Meist pendelt sich das alles aber von ganz allein nach einiger Zeit wieder ein, also Augen zu und durch.
 
C

carmeline

AW: Tagesablauf mit Säugling

Es stimmt ich habe sehr hohe Anforderungen. Als Erzieherin bin ich es gewöhnt einen ganz bestimmten Rhytmus vorzuleben. Ich hatte zwar schon so ganz kleine Minis, aber das eigene ist schon was anderes.
Das eigentliche Problem ist vermutlich mein Perfektionismus :heilisch:
Mein Mann geht in die Uni, er geht abends und am WE arbeiten, er hat jobbt und hilft im Haushalt :bruddel: Ich hab einfach das Gefühl, dass ich doch dann wenigstens den Rest hinbekommen muss und das artet in Stress aus.

Im Grunde weiß ich ja woran es liegt. Ich muss eben einfach mal kapieren, dass Fynn ein Baby ist und eben nicht eines meiner Tageskinder.

Isabella, Carola und Simone sind meine ehemaligen Tageskinder (laaaaaaaaaange Geschichte). Ich bin morgens um 7:30 Uhr dort gewesen, hab das Frühstück gemacht, Mädels geweckt, gegessen. Um 8:30 Uhr waren wir schon auf dem Weg in den Kindi. Zwillinge abgeliefert und dann mit Mone und Teddy einkaufen. Von 9:30 bis 11:00 Uhr spielen mit Mone, aufräumen, Wäsche waschen. Um 11:00 Uhr kochen, Zwillinge abholen, essen. 13:00 Uhr schlafen oder ausruhen. Ich Haushalt. 15:00 Uhr ab in die Pampa, in den Zoo, schwimmen, Spieli usw. 18:00 Uhr essen richten. Dann heim und eigener Haushalt. 22:30 Uhr kochen und essen (mein Mann kommt so spät).:umfall: schlafen

Da hatte ich echt nen Tag und es feeeeeeeeeeeeeeeeeeeehlt mir. Aber egal, ich hab immer alles geschafft. Keins der Mädels kam zu kurz und sowohl ihr Haus als auch meine Wohnung haben geblinkt.

Das schaff ich jetzt einfach nicht mehr und das macht mich fertig. Ich bin verdammt unordentlich und ich hasse aufräumen. Wenn ich nicht jeden Tag aufräume hab ich hier nach drei Tagen ein Megachaos (und dann räumt Jens auf):ochne: !

Na ja ich denk mal ich muss mir und Fynn einfach Zeit geben und den Saustall übersehen. Hauptsache ist ja das es dem Kleinen gut geht.

Carmen