Stillprobleme.. Hilfe..

K

kleine

AW: Stillprobleme.. Hilfe..

Hallo Melanie,

wenn Du magst, schreibe mir die Gewichtsentwicklung auf. Und zwar so

Datum - Gewicht
Datum - Gewicht

von den Zeiträumen Geburt - U3 - und aktuelles Gewicht

Vielleicht sehe ich da einen Zusammenhang mit der Zickerei an der Brust.

Ansonsten hilft Wärme, Ruhe, Gelassenheit ..... gut Essen, ausreichend Trinken und Unterstützung im Haushalt damit Du dich Dir und Deinem Kind widmen kannst.

Ich will es nicht schönreden, 30 ml abgepumpte Milch ist nicht die Welt und ein Grund zum meutern. Nun ist es allerdings so, dass unterm Stillen meistens mehr Milch fließt. Aber das "Gezerre" und die Verweigerungshaltung lassen eben auch den Verdacht aufkommen es mit einem Hilferuf "ich hab viel mehr Hunger als Milch da ist" begründet sein.

Warten wir die Gewichtsentwicklung ab. Ich bin nur noch heute Abend kurz online - dann erst wieder Montag. Also nicht wundern wenn Deine Werte erst morgen kommen antworte ich trotzdem frühestens Montag weil ich nicht da bin

:engel: Ute

Hallo Ute,

hier die Gewichtsentwicklung von Marvin:

Geburt U1
14.01.2010 3420g

U2
16.01.2010 3100g

U3
19.02.2010 5250g

U4
16.04.2010 7200g

Heute
Ca. 8000g

Läßt sich schlecht wiegen, ich hab leider keine Digitalwaage
 

lena_2312

Fotoholic
12. Mai 2005
21.282
8
38
45
Burgstädt
AW: Stillprobleme.. Hilfe..

Wow das sind ja Daten :umfall: Oh das schaut tatsächlich so aus, als ob da einer wirklich seeeehr viel Hunger hat. Waren die anderen beiden auch so groß? Luca war ja schon ein guter Trinker und auch guter Zunehmer, aber euer Kleiner hat ja nochmal einen drauf gesetzt
 
K

kleine

AW: Stillprobleme.. Hilfe..

Wow das sind ja Daten :umfall: Oh das schaut tatsächlich so aus, als ob da einer wirklich seeeehr viel Hunger hat. Waren die anderen beiden auch so groß? Luca war ja schon ein guter Trinker und auch guter Zunehmer, aber euer Kleiner hat ja nochmal einen drauf gesetzt


Ich schreib dir mal schnell die Daten von den beiden Großen auf

Isabelle:

U1 3360g
U2 3275g
U3 4350g
U4 6420g


Jasmin:

U1 3900g
U2 3780g
U3 4590g
U4 6480g


Nur mal so zum vergleich ;)
 

mone

Kamikazemuddern
15. August 2008
13.774
1.415
113
40
Koblenz
AW: Stillprobleme.. Hilfe..

Dass du beim Abpumpen nicht viel raus gebracht hast braucht dich nicht zu beunruhigen oder ängstigen. Ich hab trotz prall gefüllter Brust damals immer nur mx. 20 - 30 ml raus bekommen.

...und ich hab mit pumpe gar nicht raus bekommen - keinen tropfen :winke:

halt durch - neo hat des öfteren mal anstalten gemacht die mich dazu gebracht haben, übers abstillen nachzudenken - und immer wenn ich dachte, JETZT geht nichts mehr, war plötzlich wieder alles normal ;)

lg Simone

PS: Hose angekommen ??
 
K

kleine

AW: Stillprobleme.. Hilfe..

...und ich hab mit pumpe gar nicht raus bekommen - keinen tropfen :winke:

halt durch - neo hat des öfteren mal anstalten gemacht die mich dazu gebracht haben, übers abstillen nachzudenken - und immer wenn ich dachte, JETZT geht nichts mehr, war plötzlich wieder alles normal ;)

lg Simone

PS: Hose angekommen ??

Hallo Simone,

ich hoffe sehr das ihr alle Recht behaltet. Im Moment bin ich echt total fertig mit den Nerven. Seit gestern kommen bei mir auch noch tierische Halsschmerzen dazu und ich fühl mich wie ausgesch...en :(
Hoffentlich normalisiert sich bald alles wieder.

:jaja: Hose ist angekommen
 

Ute

mit Engeln unterwegs ....
19. März 2002
16.574
3
38
58
BiBi in BW
www.babyernaehrung.de
AW: Stillprobleme.. Hilfe..

Das scheint ein Fall "Raupe Nimmersatt" zu sein .......

Ein wohlgenährtes Baby was vehement MEHR Milch einfordert :umfall: (kenn ich übrigens aus eigener Erfahrung .....) Er hat Hunger, aber nicht wegen Milchmangel sondern wegen Morbus Raupe Nimmersatt ........

Da hilft nur eins. Stillen, stillen, stillen, stillen
dazwischen selbst essen, selbst essen, schlafen, selbst essen, ruhen, selbst essen, ......

Vermutlich zieht er Dir in 5 Minuten lockere 200 ml raus - kein Wunder bleibt nix mehr für die Pumpe :mrgreen:

Das "Problem" ist, je mehr er zunimmt, desto höher wird der Bedarf an Nachschub.

Kannst Du Dir tatkräftige Unterstützung ins Haus holen? Dann leg Dich ins Bett und mach mal zwei drei Tage Schlafkur zwischen dem Stillen und selbst Essen. Das hilft wirklich. Die Bespaßung soll Papa oder Oma oder .... übernehmen. Du brauchst DRINGEND Ruhe. Das signalisiert auch Dein beginnender Infekt.

Ich wünsche Dir GUTE Besserung - Du brauchst kein schlechtes Gewissen haben wenn Deine kleine Raupe Nimmersatt mal meutert dazwischen .... am verhungern ist sie ganz sicher nicht.

Liebgruß Ute :engel:
 

Evil Lynn

Familienmitglied
1. März 2010
309
0
16
Ronnenberg
AW: Stillprobleme.. Hilfe..

Hallöchen,

das is ja der Knaller wieviel der Kleine wiegt!!!!:umfall:
Meiner ist jetzt 6 Monate alt und wiegt nicht soviel...
...So unterschiedlich können Babys sein...
:baby:
Wünsche dir Gute Besserung, das der Infekt einfach verfliegt!!!

LG Eve:winke:
 

Schäfchen

Copilotin
7. November 2002
36.805
3.044
113
Groß Kreutz
www.andrea-schaefer.de
AW: Stillprobleme.. Hilfe..

Ute hat es wunderbar erklärt.

Eins noch von mir: wenn es links nicht so gut klappt, versuch andere Stillpositionen. Footballhaltung zum Beispiel oder liegend stillen und ihm dabei links als rechts verkaufen indem du dich auf den Bauch drehst.

Meine Mädels haben zwischen dem vierten und dem sechsten Monat linksseitig abgestillt - aufgrund von Verspannungen im Nackenwirbelbereich. Da fing es auch erst mit Verweigern der Brustseite an, dann hab ich versucht zu tricksen und irgendwann aufgegeben. Bei der Jüngsten hätten wir das Ruder rumreißen können, weil wir endlich eine Diagnose hatten (bei den Großen wusste keiner Rat), aber dann wurden Kind und ich krank und da fehlte die Kraft zum Kämpfen :( Und so stille ich auch das letzte Kind nur mit einer Brust.