Speiseplan Hilfe

Welcome to our Community
Wanting to join the rest of our members? Feel free to sign up today.
Sign up

Schneggeee

Gerade reingestolpert
25. Juni 2016
9
0
1
30
#1
Huhu,
  • 20.11.2015 also fast 9 Monate
  • WAS ist das Problem? Um was geht es DIR? --> Unser Sohnemann isst zur Zeit wie folgt: morgens wird gestillt, Mittags ca. 200g Brei (meist vegetarisch und nach Ihren Vorgaben von babyernährung - danke dafür!!!) Nachmittags 20g Flocken + 100g Obstmus+Wasser; Abends 20g Haferflocken + 20g Obstmus + Wasser. Danach zum schlafen gehen normalerweise die Flasche mit Muttermilch. Nachts 1-2x stillen. Die Flasche bekommt er nun seit ca. 3-4 Wochen und nur abends. Hat immer gut geklappt. Seit ca. 4 Tagen trinkt er nun wenn es gut läuft vielleicht noch die Hälfte (also 100ml, oder auch weniger). Schlafen funktioniert auch nicht so gut, er wacht teilweise um 22/23 Uhr auf und schläft nur durchs stillen wieder ein. Das ist sehr früh und ungewöhnlich. Liegt das daran, dass er abends nicht mehr richtig trinkt? Die letzten 2 Wochen hatte er meist so bis 1Uhr geschlafen und dann bis ca. 7Uhr. Er schreit sich abends regelrecht weg, wenn ich ihm die Flasche anbiete. Gestern und heute hat er eher drauf rum gekaut, als richtig zu trinken. Stillen habe ich nicht probiert...
  • Was würden Sie empfehlen zu tun? Gestern Abend war er insgesamt sehr unruhig und ist ständig aufgewacht und hat sich nur sehr schwer beruhigen lassen bzw. sich ablegen lassen. Hatte gegen 20Uhr dann iwann gedacht, dass er vielleicht doch noch Hunger hat und dachte ich biete ihm die Brust an, aber das wollte er auch nicht.
  • Sollte ich die MuMilch vielleicht in den Brei geben und auf die Flasche verzichten? Ich glaube ein Problem hätte er damit nicht unbedingt...
Danke für die Hilfe und LG
Hoffe ich habe nichts vergessen, sonst gerne Fragen.
Schneggeee
 

Redviela

nomen est omen
Mitarbeiter
Moderatorin
11. Oktober 2011
11.286
599
113
41
Crailsheim
#3
Hallo und Willkommen hier :) Die Frage ist nicht seltsam. Abends sollte es einen Milch-Getreide-Brei geben, da diese Kombination u.a. gut für die Nacht sättigt. Das darf auch gern einer zum Anrühren sein, z.B. der Aptamil Grieß. Geeignet sind aber auch alle anderen. Wenn du den Brei mit MuMi machen willst, solltest du glutenhaltigen Getreidebrei (z.B. Hafer oder 7-Korn) nehmen, weil es sonst seinkann, dass es Suppe wird ;) Es kann durchaus sein, dass er früher Hunger hat, weil er abends weniger trinkt. Es kann auch sein, dass er durch einen Schub mehr Nahrung braucht oder nachts bzw abends durch neue Eindrücke oder etwas neu gelerntes unruhig ist und das Stillen zur Beruhigung braucht.
 

Schneggeee

Gerade reingestolpert
25. Juni 2016
9
0
1
30
#4
Hallo und Willkommen hier :) Die Frage ist nicht seltsam. Abends sollte es einen Milch-Getreide-Brei geben, da diese Kombination u.a. gut für die Nacht sättigt. Das darf auch gern einer zum Anrühren sein, z.B. der Aptamil Grieß. Geeignet sind aber auch alle anderen. Wenn du den Brei mit MuMi machen willst, solltest du glutenhaltigen Getreidebrei (z.B. Hafer oder 7-Korn) nehmen, weil es sonst seinkann, dass es Suppe wird ;) Es kann durchaus sein, dass er früher Hunger hat, weil er abends weniger trinkt. Es kann auch sein, dass er durch einen Schub mehr Nahrung braucht oder nachts bzw abends durch neue Eindrücke oder etwas neu gelerntes unruhig ist und das Stillen zur Beruhigung braucht.

Vielen Dank für die Antwort. Gestern hat er dann doch mal bis 2 Uhr bis 5 Uhr und dann bis 6.15Uhr geschlafen. Nach dem er bis 22 Uhr ständig aufgewacht war, aber ja nix trinken wollte.
Ich bin in einer anderen Zeitzone, deshalb nicht wundern ;)
Leider habe ich nicht so große Auswahl - Babygriesbrei gibt es hier leider nicht. Ich nehme abends daher immer Baby-Haferflocken.
Dann werde ich das vielleicht mal probieren, die Muttermilch da mit rein zu rühren... irgendwie ein komisches Gefühl, die Flasche dann weg zu lassen :closedtongue:

Oder soll ich vielleicht normale Vollmilch dafür nehmen? Gibt es noch Alternativen außer Vollmilch? Z.b. Mandelmilch oder sowas? Ich möchte ihm die Kuhmilch nicht verwehren, aber ich weiß nicht, ob es jeden Tag sein muss??

Nachtrag:
Ich habe gerade probiert ihm die Flasche mit MuMilch zu geben (morgens) und er hat sie abgelehnt. Furchtbar protestiert... dann liegt es abends wohl auch daran. Becher habe ich auch probiert, leider auch ohne Erfolg. Das hat doch mehrere Wochen super geklappt abends mit der Flasche. Ach man :teary:
 
Zuletzt bearbeitet:

Redviela

nomen est omen
Mitarbeiter
Moderatorin
11. Oktober 2011
11.286
599
113
41
Crailsheim
#5
Vollmilch ist keine Alternative, da sie viel zu viel Eiweiß enthält. Wenn du keinen Milchbrei zum Anrühren nehmen willst, kannst du die Flocken auch mit Säuglingsnahrung anrühren. Die Flasche solltest du nicht weglassen. Konrad bekommt heute noch vor dem Schlafen gehen seine Flasche 2er Milch. Der Milch-Getreide-Brei ist der Abendbrei. Nachmittags Obst-Getreide-Brei ist prima. Machst du an den Mittagsbrei und an den OGB Öl ? Das sättigt auch und sorgt dafür, dass der Brei kaloriengerecht ist.
 

Schneggeee

Gerade reingestolpert
25. Juni 2016
9
0
1
30
#6
Ich bin zur Zeit in den Usa und ich hatte gehofft, nicht diese Fertigprodukte zu kaufen... die packen hier wirklich in einiges Zucker. Bei den Fertig-Milch-Brei habe ich noch nicht geguckt. Entschuldige, wenn ich Frage aber wieso sollte er die Flasche noch bekommen, wenn ich doch die Menge MuMilch in den Brei gebe? Ich hatte den Brei abends mit Wasser gemacht, eben weil ich danach ja noch "stille". Bin etwas verwirrt :D
Ja, Öl gebe ich mittags und nachmittags hinzu :)
 

Redviela

nomen est omen
Mitarbeiter
Moderatorin
11. Oktober 2011
11.286
599
113
41
Crailsheim
#7
Weil die Kombination aus Fett (von der Milch) und Kohlehydraten ideal ist am Abend. Die Stillmahlzeit vor dem Schlafen ist nicht "Pflicht", aber sie füllt das Kind für die Nacht nochmal richtig ab ;), damit es möglichst lange satt ist und dient auch zur Beruhigung. Im übrigen ist auch in der MuMi eine Menge Zucker (Laktose). Deswegen mögen Babys gern Süßes. Du kannst ja mal online schauen, wieviel Zucker in Milchbrei hierzulande ist und mit dem bei dir vergleichen.