SD-Karte kaputt?!

Kasparin

Gehört zum Inventar
Mein Handy hat mir heute nach dem Dreh eines Videos gesagt, meine SD- Karte sei defekt oder schreibgeschützt.
Ich habe die Karte in ein anderes Gerät getan, das findet sie auch nicht. Andersherum erkennt mein Handy aber eine andere SD-Karte.
Jetzt habe ich meine Karte wieder in mein Handy gesteckt und das Handy zeigt an, dass ich die Karte formatieren muss, um sie nutzen zu können.
Aber dann ist ja alles weg, was drauf ist, richtig?

Und nein, ich habe natürlich die drölfzigtausend Fotos und Videos nicht irgendwo anders gesichert....

Ist da noch was zu retten? Ich bin übrigens nicht wirklich technisch begabt.
 

Pilot

Bruchpilot
24. Januar 2003
3.523
67
48
Groß Kreutz (Havel)
www.pilotennetz.de
Hallo Kasparin,

Wenn die Geraete sagen dass formatiert werden soll, ist das so genannte Dateisystem kaputt. Die Bilder an sich sind vermutlich teilweise noch da.

Hast Du einen Computer mit Linux zur Hand? Damit kannst Du dann mit dem Werkzeug dd_rescue eine Kopie der SD-Karte auf der Festplatte anlegen und dann mit dem Werkzeug magicrescue gezielt nach Bilddateien suchen lassen. Dauert ne Weile und Du hast dann ganz ganz viele Dateien ohne sinnvollen Namen, aber Du hast was.
Falls Du das nicht zur Hand hast, kannst Du sie auch mir schicken, kann aber ne Weile dauern.

Alternativ gibst Du die SD-Karte einem Datenrettungsunternehmen, die pruefen die fuer Dich und verraten Dir, wieviel der Daten sie retten koennen und was Dich das kostet wird. Ist mindestens dreistellig, der Betrag.

Liebe Gruesse,
Ingo
 

Pippi

Familienmitglied
4. Mai 2005
640
0
16
Ich habe mit dem Programm recuva schon viel retten können.
 

Kasparin

Gehört zum Inventar
Danke für die Antworten schonmal!

Ingo, danke für das Angebot, ich lasse mir mal alle Möglichkeiten durch den Kopf gehen. Das Problem ist halt auch, dass da tausende Fotos drauf sind, von denen aber wahrscheinlich nur ein Bruchteil wirklich wichtig sind bzw. wo es schade wäre, wenn sie weg sind. Super wichtige Bilder oder Dateien stecken da nicht drauf. Ich habe die Speicherkarte halt wirklich nur als zusätzlichen Speicherplatz für die Kamera gebraucht.

Linux haben wir nicht, ich wüsste auch spontan niemanden, der es hat. Recuva schaue ich mir mal an, danke für den Tipp Petra!
 

Kasparin

Gehört zum Inventar
@Pilot: So, neue Situation...

Ich habe die SD-Karte in einen Adapter gesteckt und in den Laptop geschoben und der Laptob erkennt sie. :umfall:

Ich werde jetzt gleich mal alles durchschauen und löschen bzw. in einen Ordner auf dem Laptop packen. Sind ja auch nur 3343 Fotos.

Das Tablet meines Mannes wollte sdie Karte ja gestern auch nicht erkennen. Aber mein Handy erkannte ja eine andere Karte. Woran liegt das jetzt also? Ich bin verwirrt....

Wenn ich jetzt die Bilder gesichert habe und die SD-Karte dann wieder ins Handy stecke und formatiere, kann ich sie dann normal weiterbenutzen? Oder sollte ich mir lieber eine neue kaufen?
 

Petri

Miss Marple
3. Januar 2011
7.702
2.109
113
Oder sollte ich mir lieber eine neue kaufen?
Ich würde mir lieber eine neue kaufen. Ich hatte auch schon Schwierigkeiten mit einer SD-Karte und das Problem ließ sich nur durch Neukauf lösen. Inzwischen sichere ich meine Fotos automatisch alle bei Google Fotos. Dann sind sie wenigstens nicht weg, wenn die Karte mal kaputt gehen sollte. Urlaubsfotos speichere ich meistens noch auf dem Laptop, aber alles was man mal nur so knipst, bleibt auf der Karte im Handy.
 
  • Like
Reactions: Anthea

Kasparin

Gehört zum Inventar
Ich lasse es grade durch Recuva laufen.
Der normale Scan hat nur ein paar Bilder gefunden, die ich wiederhergestellt habe.
Jetzt lasse ich den Tiefenscann laufen.

Das findet aber ja nur die beschädigten Dateien und die kann man dann wiederherstellen und an anderem Ort neu speichern. Die nicht beschädigten sind dann aber immer noch auf der auch immer noch defekten Speicherkarte, oder?