Schweinchen Wilbur und seine Freunde

Andrea

Gehört zum Inventar
31. August 2003
2.512
0
36
45
Berndorf
www.kunstschmiede-panzenboeck.at
hat diesen Film jemand gesehen? Ist der gut für einen vierjährigen?
Ich möchte mir nächste Woche mit Paul den Film ansehen und Paul ist sehr sensibel, wenn was schlimmes passiert. Also über genauere Infos wäre ich ziemlich dankbar!

Liebe Grüße
Andrea
 

ela

Süße
28. März 2003
10.603
1
38
AW: Schweinchen Wilbur und seine Freunde

:winke:

ich wollte mit Laurenz den Film eigentlich auch anschauen.

aaaaaber...

meine Kollegin war mit ihrer Tochter und den Geburtstagsgästen drin. Alles 9-jährige Mädels.
Der Film ist wohl süß, aber es gibt dann eine Szene wo eine Spinne, die einen Namen hat und wohl ganz niedlich ist, stirbt.
Und da war es um alle Mädels und auch um die anderen Kinder geschehen.
Alle haben Rotz und Wasser geweint.

Ich werde ihn mit laurenz nicht anschauen :zwinker:

:winke: ela
 

Sonja

Integrationsbeauftragte
11. April 2002
24.762
278
83
AW: Schweinchen Wilbur und seine Freunde

Gut, dass du das sagst Ela, dann ist der für Tim (und für mich :oops: ) auch nix.

:winke:
 

Birkchen

Miss Tchibo
29. Juli 2003
8.233
15
38
41
AW: Schweinchen Wilbur und seine Freunde

Also Jannik hat ihn gesehen und er hat mir nix von der Szene erzählt. Also entweder hat es ihn nicht die Bohne interessiert oder er hat es nicht verstanden ;)

Er fand den Film jedenfalls toll. Ich selber kann es nciht beurteilen, weil Marco mit ihm im Kino war.
 

NeverTouchARunningSystem

Familienmitglied
30. April 2005
706
0
16
AW: Schweinchen Wilbur und seine Freunde

Schweinchen Wilbur ist nicht ängstigend, sondern nur die eine Szene ist verdammt traurig, und ja, ich habe auch ein paar Tränchen gehabt - meine Tochter nicht, an sie ging es vorbei. Die Aussage ist aber, dass Leben geht und neues Leben entsteht (die Spinne muss sterben laut ihrer Natur, damit sie Kinder hinterlassen kann). Dafür, dass alle Spinnen kaum leiden mögen und eher ekelig finden (übrigens alle Tiere im Stall bis auf Willbur meiden die Spinne und grenzen sie aus), wird die Spinne mehr und mehr in Szene gesetzt, so dass sie alle mögen. Es ist das Kunstwerk der Spinne, so dass sie Wilbur rettet vor dem Schlachten. Er wird davor gerettet, dass er als Frühjahrsschwein nicht als Weihnachtsbraten endet. Ferner geht es um das Älter werden. Ich halte den Film für Kinder sowie für Erwachsene als sehr wertvoll. Der Trauer wird Hoffnung entgegengesetzt. Noch nie wurde der Kreislauf des Lebens so schön beschrieben und in Bilder verfasst. Ferner wird das Thema angerissen, dass man die Natur würdigt in dem die Faszination der Natur aufgegriffen wird. Es würde dem Film nicht gerecht werden, wenn man ihn vorher beurteilt, wenn man nicht drinne war. Hingegen ist es vertretbar, wenn man seinen Kinder die zwei Punkte nicht zumutet (Wilbur soll ursprünglich geschlachtet werden und die Spinne verstirbt). Vieles hängt auch von der Reife eines Kindes ab.

P.S.: Meine Tochter ist auch sehr sensibel und empfindsam.
 
Zuletzt bearbeitet:

Andrea

Gehört zum Inventar
31. August 2003
2.512
0
36
45
Berndorf
www.kunstschmiede-panzenboeck.at
AW: Schweinchen Wilbur und seine Freunde

Also vielen herzlichen Dank für die Auskünfte. Vor allem die genaue Beschreibung hat mir sehr geholfen. Ich werde wohl diesen Film mit Paul ansehen. Ich schreib euch dann noch, wie er angekommen ist.
Danke nochmals