Schädige ich das Sprachzentrum meines Baby´s durch Beikost?

N

Nanni1989

Hallo,

ich habe von einer bekannten gehört, dass wenn man zu früh mit der Beikost anfängt und nicht mehr so oft an der Flasche saugt, man das Sprachzentrum ( Mundmotorik zum sprechen ) schädigt, also das die Baby´s später reden lernen.

Jetzt ist meine Frage stimmt es oder ist das nur aus alten Zeiten?

Lieben gruß :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Buchstabensalat

Buchstabensalat

Pinselohräffchen
16. Juli 2003
18.772
786
113
ganz dicht vorm Monitor
www.portraitfee.de
AW: Schädige ich das Sprachzentrum meines Baby´s durch Beikost?

Das Sprachzentrum ist eine Region im Gehirn, die für das Verständnis und die Verarbeitung von Sprache zuständig ist.

Flaschennahrung gibt es übrigens seit mehreren Jahrzehnten erst, und in weiten Regionen dieser Erde quasi überhaupt nicht.

Menschen hingegen gibt es doch schon seit gut 1 Million Jahren.

Wenn also die FLASCHENernährung sich fördernd auf das HIRN auswirken würde und zwar gezielt und ausdrücklich auf das SPRACHZENTRUM - nun, glaubst du, unter diesen Umständen hätte sich Sprache erst entwickeln können?

Salat
 
P

Paulchen

AW: Schädige ich das Sprachzentrum meines Baby´s durch Beikost?

:hahaha: sorry, ich muss lachen, dann könnte mein Sohn noch nicht sprechen, da er sehr früh Beikost erhalten hat. Er hat aber im Gegenteil schon sehr früh sehr gut gesprochen. Das widerspricht der Theorie deiner Bekannten.

Man sollte nicht alles glauben, was so im Wahn dahergeredet wird. :zwinker:
 
Schäfchen

Schäfchen

Copilotin
7. November 2002
34.017
943
113
Groß Kreutz
www.andrea-schaefer.de
AW: Schädige ich das Sprachzentrum meines Baby´s durch Beikost?

Meine Große bekam früh Beikost, sprach früh und hält den Mund nicht mal beim Essen. Meine Mittlere wollte erst spät Beikost, sprach halbwegs nach Lehrbuch und redet heute auch wie ein Wasserfall. Meine Jüngste bekam früh Beikost, sprach sehr früh sehr viel und hält heute kaum die Klappe ...

Ich denke, das dürfte der Theorie hinreichend wiedersprechen.

Getreu meiner Vorlesung lernen Kinder übrigens nicht durch Beikost reden sondern durch zuhören. Sprich also, wer viel mit Kindern redet, unterstützt die Sprachförderung. Wer Kinder vor der Glotze parkt unterstützt das eher nicht. Über Beikost wurde in der Vorlesung nicht gesagt, ich darf also davon ausgehen, dass er irrelevant ist.
 
T

Tigerentchen2110

Rollige Erbse
25. Februar 2011
5.592
121
63
37
AW: Schädige ich das Sprachzentrum meines Baby´s durch Beikost?

Hi Nanni!

Also mein Sohn bekommt auch schon beikost seit er etwas über 4 Monate war ist jetzt 7 Mon, und "sagt" seit dem WE "njamjam" ganz gezielt um Hunger kundzutun, oder auch wohl das es ihm schmeckt. Ok das ist noch nicht wirklich ein Wort aber eine verbale Willensbekundung und spricht auch gegen diese Theorie. Aber mal im Ernst ich hab unter anderem hier mittlerweile gehört und gelesen das saugen sei wichtig für die Mundmotorik und somit auch fürs sprechen und das man ein Kind unter einem Jahr nicht schon völlig "abflaschen" bzw abstillen sollte ? Das sagt Ute ja auch (ich glaub sie sollten bis zum ersten GEb. noch mindestens einmal am Tag saugen), vielleicht meinte sie das?


LG Julia
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nanni1989

AW: Schädige ich das Sprachzentrum meines Baby´s durch Beikost?

Danke euch. Ich habe auch nicht daran geglaubt, aber zur sicherheit wollte ich halt nochmal nachfragen, da es ja erst mein erstes Kind war und ich schon recht früh angefangen habe mit beikost. Ich mache mir natürlich auch nur gedanken was gut ist.

Sie sagte nur das die Kinder bis zum sechten monat saugen sollten und sie hätte so etwas irgendwo gelesen, vor ein paar jahren.
 
Irrlicht

Irrlicht

Lichtlein
4. Juni 2002
26.788
769
113
AW: Schädige ich das Sprachzentrum meines Baby´s durch Beikost?

So ein Schmarrn :hahaha:
Sorry, aber ich mußte echt lachen :-D
Sonst ist ja schon alles gesagt. :cool:

:winke: