Pupp-Syndrom

Brini

Brini

ohne Ende verliebt
30. Oktober 2002
14.176
223
63
Südschwarzwald
#1
Hallo ihr Lieben,

tja, nun weiss ich endlich, was ich habe... das Pupp Syndrom. Zumindest passt es wie A** auf Eimer gemäss dieser Beschreibung und dem darin enthaltenen Link.

Frage: Hatte das jemand und kann mir einen guten Tip geben was man mit und vorallem mit welchen Hausmittelchen erreichen kann?

Juckreiz-gequälte Grüsse Sabrina

Anhang anzeigen 162589
 
Zuletzt bearbeitet:
Kathi

Kathi

Dino
16. Oktober 2002
18.346
19
38
zu Hause
#2
AW: Pupp-Syndrom

Liebe Sabrina,

hat das ein Arzt diagnostiziert? Oder bist du durch Google drauf gekommen?

Ich hatte das, allerdings ist das erst so richtig ca. 1 Woche nach Tims Geburt ausgebrochen. Vor der Geburt (ich weiß nicht mehr, wie lange vorher, auf jeden Fall war ich da schon im Mutterschutz) ging das mit der Juckerei los, allerdings ohne Pusteln. Die Ärzte haben da auf Stoffwechselstörungen getippt (obwohl alle Werte OK waren). Eben erst nach der Geburt ging das mit den Pusteln los.

Meine Hautärztin hatte mich postwendend an die Uni-Klinik verwiesen. Die haben erst mal ziemlich lange gerätselt mit Porbenentnahme, Labor etc. PUPPP ist nämlich sehr selten und dort sowohl dem Oberarzt als auch der behandelnden Ärztin noch nicht untergekommen. Um den Juckreiz einzudämmen, gab es vorerst eine Creme, die in der Apotheke gemixt wurde. Die hat extrem nach Teer gerochen, aber nicht geholfen, außer dass ich irgendwie nach Straßenbau gerochen habe und Tim das nicht toll fand :( . Nach ca. 3 Wochen bekam ich hochdosiertes Cortison und eine Tablette namens Dapson. Dafür musste ich mit dem Stillen aufhören :( . Außerdem bekam ich noch eine andere in der Apotheke angerührte Creme, die ein Lokalanästhetikum enthielt. Nach ca. 4 weiteren Wochen war der Spuk vorbei, d.h. der Juckreiz hörte auf und irgendwann waren dann die Pusteln auch weg. Nur wollte mein Kind dann nicht mehr an die Brust (solange habe ich nämlich den Milchfluss mit Pumpen erhalten).

Wo juckt es denn bei dir? Bei mir fings am Bauch (an den Schwangerschaftsstreifen) an, ging dann runter zu den Beinen und weiter an der Brust. Die Arme waren nicht betroffen.

Ich rate dir, dich zu einem Hautarzt, oder noch besser, in eine Uniklinik mit Spezialisten überweisen zu lassen. Die können dir sicher effektiv helfen. Denn ich kann mir vorstellen, dass meine Medikamente in der Schwangerschaft nicht angebracht sind. Bei mir wars ja nur die Stillerei, die nicht ging.

:winke:
 
Brini

Brini

ohne Ende verliebt
30. Oktober 2002
14.176
223
63
Südschwarzwald
#3
AW: Pupp-Syndrom

Hallo Kathi,

ich habe die Juckerei schon lange, ging ziemlich genau nach der 20 SSW los. Ich hatte bei Jennifer nur eine Stelle, und zwar an der Brust (Vorhof) eine juckende, sich schuppende Stelle. Das hörte nach der Geburt wieder auf.
Das habe ich jetzt auch wieder...nur schlimmer als bei Jennifer damals.


Nun habe ich immer mal wieder so einen kleinen Pickel, juckt aaaaabartig! Der Pickel (sieht aus wie ein Mini-Mückenstich) verschwindet nach ein paar Tagen von alleine.

Los gings an den Oberarmen, mal links, mal rechts, mal innen mal aussen... seit gestern habe ich am Dekoltee, mehrere Pusteln nebeneinander und es juckt so abartig... Ein neuer kam heute früh hinzu, am unteren Rand von BH... ähnlich ein Hitzepickel. Vielleicht ist es ja sogar einer..

Ich habe am 13 Oktober Termin im KH, weil mein FA die Vorsorge verschieben musste. Da macht er wohl Sprechstunde im KH. Aber bis dahin hätte ich halt schon gerne was gemacht.. das ist sooo mühsam!

Und ja, ich bin über google darauf gestossen.. also selbst diagnostiziert..

Grüssle Sabrina
 
lena_2312

lena_2312

Fotoholic
12. Mai 2005
21.294
8
38
43
Burgstädt
#4
AW: Pupp-Syndrom

Dann versuch mal so schnell wie möglich einen Hautarzttermin zu bekommen. Dann weißt Du obs so ist oder nicht!
Die Juckerei stell ich mir ätzend vor. Gute Besserung. :bussi:
 
Kathi

Kathi

Dino
16. Oktober 2002
18.346
19
38
zu Hause
#5
AW: Pupp-Syndrom

Geh zum Hautarzt und lass dir das bestätigen. Der Hautarzt hat sicher auch Tipps, was du gegen den Juckreiz tun kannst und was dein Eulchen nicht belastet.

Ich kann dir wirklich nachfühlen, dass dich der Juckreiz belastet. Das ging mir auch so :jaja: . Besonders nachts fand ich es belastend. Aber auch tagsüber. Und am besten waren immer die Kommentare der anderen ("nicht kratzen", "reiß dich zusammen" :umfall:)
 
Brini

Brini

ohne Ende verliebt
30. Oktober 2002
14.176
223
63
Südschwarzwald
#6
AW: Pupp-Syndrom

Habe ein Bild gemacht...sah das bei Dir auch so aus, Kathi?

Ich muss schauen wann ich zum Doc kann... jetzt ist erstmal Mäusi krank und ihr Arzttermin steht noch an....

:winke:
 
Kathi

Kathi

Dino
16. Oktober 2002
18.346
19
38
zu Hause
#8
AW: Pupp-Syndrom

Habe ein Bild gemacht...sah das bei Dir auch so aus, Kathi
Eher nicht so. Ich suche mal im Web (ist schon so lange her, 10 jahre mittlerweile :umfall:)

Ich hatte in der Schwangerschaft eine Cholestase da hab ich auch solche seltsame Pickelchen bekommen und mich gekratzt wie verrückt
Die hat man bei mir auch erst vermutet, aber die Werte waren alle i.O. Weiter hat man das nicht verfolgt und ich musste halt damit leben. Hinterher wusste ich, was das war.