Oje, ich wachse

Pucki

Gehört zum Inventar
5. Juni 2002
9.364
0
36
41
Marl
Kann mich Gabriela nur anschließen. Wir haben das Buch auch und Joel macht gerade wieder einen Schub durch. Die Verhaltensweisen während des Schubs stimmen immer genau überein. Aber was haben mein Mann und ich uns aufgeregt, von wegen, was die Kinder dann schon alles können. Ich weiß ja nicht, was für Wunderkinder die getestet haben, aber Joel ist nicht annähernd so weit. Das ist der absolute Witz. Ich gebe mal ein paar Beispiele, was Joel so alles können müßte:

Es deutet nacheinander von sich aus auf Dinge, Tiere oder Menschen und benennt sie selbst.

Es weiß, daß es einen runden Bauklotz durch eine runde Öffnung stecken kann. Es wählt, OHNE FEHLZUGREIFEN, den runden Klotz aus einem Haufen Klötze heraus und steckt ihn durch die runde Öffnung in der Bauklotzschachtel.

Es kann ein einfaches Puzzle zusammensetzen.

Es nimmt einen Schlüsseln vom Tisch und steckt ihn in das Schlüsselloch der Schranktür.

Es läßt Autos fahren und macht dabei "Brrrrm".

Es versucht mit einem Bleistift auf Papier zu kritzeln.

Es knickt in den Knien ein und streckt danach mit Kraft die Beine, so daß es mit den Füßen vom Boden springt.

Es RENNT hinter einem Ball her, zielt und schießt den Ball dann fort.

Es geht und holt einfache Dinge, wenn sie es darum bitten oder zu beschäftigt sind, etwa eine Haarbürste.

Es nimmt den Pulli, den sie gerade ausgezogen haben, und steckt ihn in den Wäschekorb.

Es nimmt ein Tuch und wischt Staub.

Es bürstet seine Haare.

Es geht gelegentlich aufs Töpfchen.

Es pustet sein Essen kalt, bevor es einen Bissen nimmt.

Es spießt mit einer Gabel ein Stückchen Brot auf und ißt es.

Und so weiter. Findet ihr das normal???
 
S

Sally

Hallo Andrea,

also ich kann dir nur sagen: Vinzent ist ja auch fast so alt wie Joel und ich finde es nicht normal!!! Oder Vinzent ist furchtbar hinterher, was ich allerdings nicht glaube.

Ich habe übrigens so einen Kalender fürs erste Lebensjahr, da kann man jeden neuen Lebensmonat umblättern bis zum 1. Geburtstag. Da steht jetzt beim 10.(!) Monat: "Ihr Baby wippt manchmal schon auf den Knien und versucht zu krabbeln". Das ist doch wohl auch total fehl am Platz. Vinzent krabbelt schon seit mindestens 2 Monaten.

Ich glaube, man sollte auf solche Entwicklungstabellen nicht viel Wert legen.
 
G

gabriela

@sally
besser du freust dich wie schlau und schnell dein kind ist, als dass du frustriert bist dass es ein nichtskönnendertrottel ist :-D spass beiseite, dass der durchschnitt erst mit 10 monaten das krabbeln anfängt finde ich realistischer als mit 4-5 monaten :???:

@pucki
neues avatar, super! :bravo:

@angela
schau in den buch nach, die angaben die ich gemacht habe stammen nicht von den eltern, sondern von den autoren selber! aber andrea hat schon ein ähnliches musterbeispiel gegeben :o das beste an dem buch ist der titel, wenn ich ungefragt zensieren darf :-D

:winke: in die runde
 
T

Tina/HH

Hallo ich nochmal!

Ich schließe mich in Bezug auf die Entwicklungsschritte Sally an. Jedes Kind hat da seine eigene Geschwindigkeit. Aber in dem Buch steht ja auch, dass nicht jedes Kind alle Schritte zu diesem Zeitpunkt macht. Es ist ja nur eine Auswahl von möglichen Dingen, die bei dem jeweiligen Entwicklungsschritt gelernt werden könnten.
Ich gucke nach wie vor noch gerne in das Buch hinein.
Das Buch "Babyjahre" finde ich allerdings auch toll.

Liebe Grüße

Tina
 

Bienski

die Tante aus dem Busch
22. März 2002
5.885
6
38
49
Huhu :winke:!

Ich bleibe trotzdem dabei, dass es mir nach einem weiteren Kapitel, am Ende eines laaangen Tages, an dem ich Tobi hin und her getragen habe (und er einfach nicht alleine liegen/sitzen/sein wollte), immer viel besser ging. :jaja:
Zum Glueck "passte" dann ja auch immer eine "Wachstumsphase". :-D
Ich habe mich auch nie gewundert, warum er einige Sachen noch nicht konnte, da ja auch immer ausdruecklich darauf hingewiesen wurde, dass die meisten Kinder die "Sachen" erst viel spaeter koennen.


Liebe Gruesse
Sabine
:tippen:
 
G

gabriela

@bienski

du bist auch stur, was? :-D ich frage mich welche kinder diese sachen überhaupt in dem alter machen :?: :!: man kann sich fein herausreden dass die kleinen auch später sowas machen können, aber die angaben sind mir zu krass um sie mit entwicklungsschwankungen abzutun und die wachstumsphasen sind keine erfindung der autoren. ich finde dass in anderen büchern wesentlich realistischeren angaben gemacht werden, samt wachstumsschübentabelle. kennst du die largo büchern, die kerstin empfehlt? damit gehe ich wesentlich beruhigter ins bett, obwohl ich mich nicht verrückt mache wenn mein kind nicht zu den schnellsten gehört :?

gabriela die sture :-D

p.s. wenn die meisten kindern sowieso alles viel später machen können, wieso denn nicht gleich die angaben nach dem durchschnitt machen und nicht so willkürlich? :???: damit ICH mich über das buch ärgern muss, darum! :-D
 

Birgit

freches Huhn
Moderatorin
30. April 2002
6.103
4
38
55
Werne
www.deinelinse.de
heute habe ich das Buch auch mal aus der Ecke gekramt. :-D

Nachdem ich festgestellt habe, das Till ein absolut fauler Knochen ist, (er hebt gerade mal den Popo hoch und tut so als ob er krabbeln würde)
habe ich es dann aber doch wieder zur Seite gelegt. :jaja:

Sonst bekomme ich den Mütterkoller (aber der soundso kann das auch schon) :?

Wenn bei uns mal alles Durcheinander ist, stimmt es fast nie mit dem Buch überein.
:-?

Gruß von
 

Frau Anschela

OmmaNuckHasiAnschela
8. Juli 2002
27.009
1
36
Na, da hab ich ja was angerichtet mit dem Buchtipp :-D :-D :-D

Ich dachte, ich bring jetzt DEN Knaller raus, dabei kennt es schon jeder. Ist ein bißchen so wie mit alten Witzen, gelle? :-D