Notkaiserschnitt im Vinzenz-KH Hannover

Dieses Thema im Forum "Geburtsberichte" wurde erstellt von K.a.t.j.a, 5. Februar 2007.

  1. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ok, also schreibe ich hier heute auch mal mein Geburtserlebnis nieder:

    Ich war bereits 7 Tage über den Entbindungstermin und stand mal wieder beim Doc auf der Matte. Der begrüßte mich wie immer mit besorgter Miene und den Worten: Na? Willl das Baby nicht?
    Nee ... blöde Frage, menno!!! :ochne: Mir quollen die Hände, die Füße und das Gesicht aus allen Nähten, weil ich extrem heftige Wassereinlagerungen hatte. Zu allem Überfluss war an diesem Tag auch noch heftig Eiweiß im Urin nachgewiesen worden und mein Blutdruck trommelte mit 160 zu 100 an meine Schädeldecke. Puh ... und das bei 35 Grad!
    Könnt ihr euch an dieses fürchterlich heiße Wetter im September 2006 erinnern?
    Ich nur zu gut ... :bruddel: Ich passte in keinen einzigen Schuh mehr rein!!!

    Wie dem auch sei ... der Doc stellte fest, dass meine Fruchtblase wohl nicht mehr ganz dicht war, jedenfalls trat wohl ein wenig Fruchtwasser aus. Er fragte, wie lange das denn schon so sei? Hmm ... ich dachte da eher an Ausfluss und nicht an Fruchtwasser, also machte ich mir keine Gedanken. Tja, ich konnte nicht sagen, wie lange das schon so war ... also war Eile geboten, denn die Infektionsgefahr fürs Baby ist ja dann bekanntlich enorm hoch.:achtung:

    Ich fuhr nach Hause, schnappte mir meine Tasche und dann fuhr mein Mann mich ins Krankenhaus. Dort angekommen, wurde ich wieder untersucht, blablabla ... wieso ist denn ihr Blutdruck so hoch? ... blabla ... wie lange ist die Fruchtblase denn schon offen? Öööhhmm, keine Ahnung! ... blabla ...

    Ich bekam prophylaktisch gegen eine evtuelle Infektion und auch zum Schutz fürs Baby erstmal schön eine fette Antibiotoka-Infusion. Und weil ich keine Wehen bekam, legte man mir ein Wehen-Gel vor den Muttermund.

    Aber anstatt Wehen zu bekommen, kriegte ich lieber eine fette Migräne. :cry: Wahrscheinlich wegen dem hohen Blutdruck. Oder aber auch wegen der ungemütlichen Haltung. Ich durfte nicht aufstehen und rumgehen, so wie ich mir das gewünscht hatte ... nee ... ich musste schön platt rumliegen. Und irgendwie hatte ich mir da dann wohl den Nacken verdreht. :nein:

    Tja, und während ich nun schon seit 14 Uhr da so rumlag (inzwischen war es 23 Uhr) und nur mal ab und zu eine Mini-Wehe bekam, wurde der Blutdruck immer übler und die Migräne auch.
    Die Hebamme wurde irgendwann immer besorgter, denn bei jeder Mini-Wehe, die ich kaum spürte, sackte der Herzschlag meines Babys in den Keller! :entsetzt:

    Der Chefarzt kam ... Notkaiserschnitt!!! Es gab keinen Weg drum rum ...

    Ich wurde allerdings noch vor die Wahl gestellt, ob ich eine Vollnarkose oder eine Spinalanästhesie möchte. Mein Mann und ich entschieden uns für die Rückenmarknarkose.
    Ich bekam einen Blasenkatheter (iiiihhhhh & autsch) und dann ging es ab in den OP.
    Ich schlotterte vor Angst. Die Hebamme, der Chefarzt und auch der Anästhesist waren super lieb zu mir, dennoch bekam ich echt einen heiden Schiss, sag ich euch!
    Der Piek in den Rücken war relativ schnell erledigt aber trotzdem eeeeekelig! Und dann das anschließende Gezuppel an meinem Körper ... uuuaaahhhh ... es hat echt wirklich überhaupt nix weh getan, aber das Rumgemache in meinem Bauch hab ich sehr wohl gemerkt. :umfall:
    Ich wünschte mir plötzlich eine Vollnarkose ... zumal die Migräne auch echt furchtbar war. :ochne:

    Einige Minuten, die mir endlos vorkamen, vergingen ... alles war irgendwie in Zeitlupe: Mein Mann streichelte mir meinen Arm, mir war schlecht, der Anästhesist redete die ganze Zeit beruhigend auf mich ein, ich starrte auf die Uhr, Instrumenten-Geklapper, mein Kopf pochte, in meinem Bauch wühlten Hände rum ...
    ... Und dann war er da: Jan Luca!!! :rolleyes: Er wollte erst nicht so richtig, aber dann protestierte er doch lautstark seinen Unmut heraus. So süß ...

    Jan Luca, 53cm groß, 3.230g leicht und ... ihr werdet das Datum und die Uhrzeit nicht glauben: 11. September um 23:59 Uhr und 50 Sekunden.

    Die Ärzte ließen sich tatsächlich nicht darauf ein, lieber den 12. September daraus zu machen, denn das Datum "11. September" hat doch irgendwie ein bitteren Charakter, finde ich.
    Aber letztendlich ist es ja wurscht ... hauptsache, das Baby ist endlich da und gesund! Und das ist er!!! :bravo:

    Ich hätte ihn niemals, ohne das er erheblichen Schaden genommen hätte, natürlich zur Welt bringen können. Der Chefarzt erzählte noch während er mich im OP zunähte (ganze 45 Minuten hat das gedauert), das Jan Luca's Nabelschnur ihn einmal komplett umschlungen hatte und er bei jeder kleinen Wehe gewürgt wurde.
    Gott sei Dank hat man also einen Kaiserschnitt gemacht ... auch wenn es echt ekelig war ... aber was sein muss, muss halt sein! :hahaha:

    Allerdings stelle ich mir derzeit noch immer die Frage: Muss ein zweites Kind wirklich sein??? ;)
     
  2. Hobi1978

    Hobi1978 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    5.390
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Neuhof Kreis FD
    AW: Notkaiserschnitt im Vinzenz-KH Hannover

    Oh je dann war es ja nicht so ein toller Start ins Leben.

    Aber jede Geburt ist anders und du solltest es nicht daran binden ob ihr nochmal ein Kind wollt!

    Lg kerstin
     
  3. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.456
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    AW: Notkaiserschnitt im Vinzenz-KH Hannover

    Das hört sich ja echt kraß an :tröst: Aber zum Glück ist alles gut gegangen, ist ja auch ein Top KH in dem Du warst :jaja: Ich habe dort auch meine beiden Kinder bekommen und meine Mutter wurde dort auch mit ihrem Krebs sehr gut behandelt.

    LIebe Grüße
    Tami
     
  4. Simone

    Simone Lesemaus

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    6.602
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayerischer Wald
    Homepage:
    AW: Notkaiserschnitt im Vinzenz-KH Hannover

    Ich hatte auch zwei KS mit Spinale (allerdings geplant) so dass ich gut nachfühlen kann was du durchgemacht hast.

    Aber dein Jan Luca hat ja zum Glück alles gut überstanden, da nimmt man gerne einige Strapazen in Kauf, nicht wahr? :herz:

    Bei dir sind die Erlebnisse noch recht "frisch", es kann gut sein dass du in einem Jahr oder so wieder ganz anders über ein 2. Kind nachdenkst ;-)
     
  5. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Notkaiserschnitt im Vinzenz-KH Hannover

    Ja, ich denke auch, dass ich in einem Jahr oder so da anders drüber denken werde. Wir möchten ja eigentlich schon gern zwei Kinder ...von daher ...
    Und wenn das Ergebnis so ein kleiner süßer strammer Bursche ist ... dann halt eben noch mal so eine Strapaze. ;)
    Letztendlich waren es ja nur ein paar Stunden, verglichen mit der Schwangerschaft oder den nachfolgenden schönen Jahren mit den Zwergen.

    Übrigens: Es hörte sich vielleicht so an, dass die Schwangerschaft so richtog besch... war ... war sie aber nicht! :)
    Ich hab mich, obwohl ich schon vorher einiger Kilos zu viel auf den Rippen hatte, echt schön gefunden. Hört sich blöd an, ich weiß! Aber endlich durfte ich meinen Bauch rausstrecken und konnte ihn jedem zeigen. Man stand im Mittelpunkt ... ich habs so richtig genossen, sag ich Euch! Dann diese Bewegungen in meinen Bauch ... uuaahhh ... TOLL!!!!
    Außerdem war mir nie schlecht und ich konnte bis auf ein paar Tage wegen dem Blutdruck sogar bis zum Schluss noch arbeiten gehen. Erst als ich dann im Mutterschutz war, wurde es beschwerlich ... aber letztendlich geht es den meisten Schwangeren ja so! :)
     
  6. MajaundAmelie

    MajaundAmelie Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    1.992
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rehlingen
    AW: Notkaiserschnitt im Vinzenz-KH Hannover

    Da klingt ja wirklich nicht wie eine Traumgeburt.

    Aber ich kann dir sagen, den KS wirst du auch irgendwann verdauen.
    Amélie kam auch per KS zur Welt... allerdings geplant, weil sie in BEL lag. Trotzdem war es für mich nicht gerade toll und ich wollte auch nicht noch einmal.
    Doch fast genau 2 Jahre später kam dann Jonas spontan zur Welt. Es war zwar auch kein Spaziergang, aber trotzdem das schönste Erlebnis meines Lebens.
     
  7. Sunny150905

    Sunny150905 Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Berlin
    Homepage:
    AW: Notkaiserschnitt im Vinzenz-KH Hannover

    Ja dass mit dem Notkaiserschnitt kenne ich auch, hatte aber eine Vollnarkose und daher die ersten Stunden meiner Süßen nicht miterlebt...
    Auch ich dachte erstmal nicht an ein zweites Kind und nun bin ich wieder schwanger ;-)
    Die Geschichte wird man sicherlich so schnell nicht verdauen, aber ich hab nach einem Jahr auch ganz anders darüber gedacht.
    Das Ergebnis sieht man in der Sig. ;-)

    LG
     
  8. Maminka

    Maminka Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Notkaiserschnitt im Vinzenz-KH Hannover

    Hallo,

    oh je - aber am Ende ist es doch das wichtigste, dass der kleine Wurm gesund ist.
    Ich selbst hatte eine Not-KS (leider in Vollnarkose, da es sehr schnell gehen musste).
    Auch mein Winzi hatte die NS 2x um den Hals und leider wollte der OA es immer noch mit der natürlichen Geburt versuchen - na, bis die Herztöne schwächer und schwächer wurden und wir irgendwann nichts mehr hörten...
    Aber, er ist supi gesund. Auch ich konnte mir eine zweite SS nicht vorstellen, aber so langsam denke ich darüber nach.
    Auf jeden Fall hat sich meine Meinung zum geplanten KS total geändert.
    Du wirst sehen, wenn Dein Kleiner älter ist und die Entbindung verarbeitet ist, denkt man darüber evtentuell anders, so geht es jedenfalls mir.
    Alles Gute weiterhin!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...