Ne frage hab ... am besten an Lehrer/rin

Italia

süße Fee
6. September 2004
14.337
0
36
Hallölle

Habe mal ne frage wie hoch muß der durschnitt sein ob man auf´s Gynnasium kann ? Und wo ist die Grenze?

Luigi`s Zeugnis wahr letztes Jahr der durchschnitt ne 2,0 ich weiß ja noch nicht wie jetzt sein Halbjahres Zeungis ausfallen wird..wenn der so bleibt also 2,0 könnte Er damit auf Gynnasium?
 

lulu

Königin der Nacht
21. Juni 2002
18.282
1.798
113
AW: Ne frage hab ... am besten an Lehrer/rin

Bea,
ich denke, es kommt eher auf die Noten in den Hauptfächern an, als auf den Gesamtschnitt. Wenn man mit Musik und Religion und Sport 1 Sachkunde, Mathe und Deutsch 3 ausgleicht, dann würde ich persönlich vom Gymnasium absehen.
Will er gerne? Und wie sehen die Noten in Deutsch, Mathe und Sachkunde aus?
Lulu
 

Italia

süße Fee
6. September 2004
14.337
0
36
AW: Ne frage hab ... am besten an Lehrer/rin

Bea,
ich denke, es kommt eher auf die Noten in den Hauptfächern an, als auf den Gesamtschnitt. Wenn man mit Musik und Religion und Sport 1 Sachkunde, Mathe und Deutsch 3 ausgleicht, dann würde ich persönlich vom Gymnasium absehen.
Will er gerne? Und wie sehen die Noten in Deutsch, Mathe und Sachkunde aus?
Lulu

Hi

Ja das weiß ich auch :)

Luigi hat in Mathe ne 2 Deutsch ne 3 Sachkunde ne 2 ...

Dieverse Klassenarbeiten die er jetzt im Halbjahr hatte waren 1sen und mehrere 2ein..bin gespannt..

Mal sehen wie es jetzt ausfällt.. :umfall:

Ja Er möchte gerne ich würd zur Realschule eher tendieren..weil er ist doch noch ziemlich verspielt und dort muß man lernnen und man hat viel auf..
 

Conny

Mrs. Snape
27. April 2003
15.224
557
113
42
Oberpfalz / Bayern
AW: Ne frage hab ... am besten an Lehrer/rin

Also bei uns HIER ist es so:

Übertritt in Gymnasium 5

von der 4. Klasse Grundschule:
Durchschnittsnote aus
Deutsch, Mathematik, Heimat- und Sachunterricht (Übertrittszeugnis)

- bis 2,33 und Durchschnitt aus Deutsch, Mathematik bis 2,0: Übertritt uneingeschränkt möglich

- bis 2,33 aber Durchschnitt aus Deutsch, Mathematik schlechter als 2,0: Übertritt möglich (Entscheidung der Eltern nach Beratung)

- in allen anderen Fällen: Übertritt möglich nach bestandenem Probeunterricht


Übertritt in die Realschule 5

von der 4. Klasse Grundschule:

Durchschnittsnote aus
Deutsch, Mathematik, Heimat- und Sachunterricht (im Übertrittszeugnis):

- bis 2,33 und Gutachten: Übertritt uneingeschränkt möglich

- 2,66 und in Deutsch und Mathematik die Noten 2/3 bzw. 3/2 oder besser: Übertritt möglich (Entscheidung der Eltern nach Beratung)

- 2,66 und in Deutsch und Mathematik schlechter als 2/3 bzw. 3/2: Übertritt möglich nach bestandenem Probeunterricht (also mindestens die Noten 3/4 bzw. 4/:relievedface:. Bei den Noten 4/4 im Probeunterricht entscheiden die Eltern nach Beratung, bei einer 5 oder 6 in mindestens einem der beiden Fächer ist der Übertritt nicht mehr möglich.

Schüler mit 2,66, die sich ohne Erfolg dem Probeunterricht an einem Gymnasium unterzogen haben, können in die Realschule aufgenommen werden (es sei denn, sie haben in einem Fach eine schlechtere Note als 4 erzielt), wenn die Erziehungsberechtigten an einem Beratungsgespräch an der Realschule teilgenommen haben.

- 3,00 oder schlechter: Übertritt nur möglich nach bestandenem Probeunterricht

Schüler mit 3,00 oder schlechter, die sich ohne Erfolg dem Probeunterricht an einem Gymnasium unterzogen haben, können, wenn sie an die Realschule übertreten wollen, am dortigen Probeunterricht zum allgemeinen Nachtermin ("möglichst in den letzten Tagen der Sommerferien") teilnehmen.



Wie das aber bei euch "oben" ist, weiß ich jetzt auch nicht. Bei uns steht das auf der Homepage unserer Grundschule.

:winke:
 

Lapislazuli

Steinchen
19. Juni 2004
3.708
0
36
AW: Ne frage hab ... am besten an Lehrer/rin

Bea,

das ist in jedem Bundeland anders. In welches gehört ihr denn?

L.
 

Italia

süße Fee
6. September 2004
14.337
0
36
AW: Ne frage hab ... am besten an Lehrer/rin

Also bei uns HIER ist es so:

Übertritt in Gymnasium 5

von der 4. Klasse Grundschule:
Durchschnittsnote aus
Deutsch, Mathematik, Heimat- und Sachunterricht (Übertrittszeugnis)

- bis 2,33 und Durchschnitt aus Deutsch, Mathematik bis 2,0: Übertritt uneingeschränkt möglich

- bis 2,33 aber Durchschnitt aus Deutsch, Mathematik schlechter als 2,0: Übertritt möglich (Entscheidung der Eltern nach Beratung)

- in allen anderen Fällen: Übertritt möglich nach bestandenem Probeunterricht


Übertritt in die Realschule 5

von der 4. Klasse Grundschule:

Durchschnittsnote aus
Deutsch, Mathematik, Heimat- und Sachunterricht (im Übertrittszeugnis):

- bis 2,33 und Gutachten: Übertritt uneingeschränkt möglich

- 2,66 und in Deutsch und Mathematik die Noten 2/3 bzw. 3/2 oder besser: Übertritt möglich (Entscheidung der Eltern nach Beratung)

- 2,66 und in Deutsch und Mathematik schlechter als 2/3 bzw. 3/2: Übertritt möglich nach bestandenem Probeunterricht (also mindestens die Noten 3/4 bzw. 4/:relievedface:. Bei den Noten 4/4 im Probeunterricht entscheiden die Eltern nach Beratung, bei einer 5 oder 6 in mindestens einem der beiden Fächer ist der Übertritt nicht mehr möglich.

Schüler mit 2,66, die sich ohne Erfolg dem Probeunterricht an einem Gymnasium unterzogen haben, können in die Realschule aufgenommen werden (es sei denn, sie haben in einem Fach eine schlechtere Note als 4 erzielt), wenn die Erziehungsberechtigten an einem Beratungsgespräch an der Realschule teilgenommen haben.

- 3,00 oder schlechter: Übertritt nur möglich nach bestandenem Probeunterricht

Schüler mit 3,00 oder schlechter, die sich ohne Erfolg dem Probeunterricht an einem Gymnasium unterzogen haben, können, wenn sie an die Realschule übertreten wollen, am dortigen Probeunterricht zum allgemeinen Nachtermin ("möglichst in den letzten Tagen der Sommerferien") teilnehmen.



Wie das aber bei euch "oben" ist, weiß ich jetzt auch nicht. Bei uns steht das auf der Homepage unserer Grundschule.

:winke:



Danke Dir ist echt intressant...
 

lulu

Königin der Nacht
21. Juni 2002
18.282
1.798
113
AW: Ne frage hab ... am besten an Lehrer/rin

So weit ich aus der Presse weiss, entscheiden in Niedersachsen die Eltern, so lange sie ein aufnehmendes Gymnasium finden.

Lulu :winke: