Nachts nur probleme mit der kleinen.

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Bunnyguard, 10. August 2010.

  1. Hallöchen wir sind neu hier und haben einige Fragen.


    Als erstes wir haben eine kleine Tochter 18 Monate alt und bekommen bald das heisst in ca. 3 Wochen noch ein Töchterchen.
    Jetzt haben wir es bzw. ich da die kleine nur bei mir einschläft also beim Papa geschaft das sie ohne groß geschrei in ihrem Zimmer im Bett einschläft auch wenn es viel geduld braucht, mit Musik gut zureden das ist ja auch alles noch ok, wenn die kleine Hexe nachts wenigstens dann Schlafen würde.Aber die wird so oft Nachts wach das ich Sie meistens nach dem 4-5 mal aufwachen zu uns ins Bett hole.Denn alle 1-2 Stunden wenn es hoch kommt aufstehen da ist man am Ende morgens.

    Jetzt kommt ja bald das 2. und da hätten wir schon gerne das die kleine durch schläft.Jetzt wissen wir nicht genau wodran das liegt...In denn letzten 2 Tagen wird sie immer wach und hat Hunger, geben wir natürlich Brot oder irgendwas da wir grad keine Milch im Haus haben und die kleine eigentlich mit uns am Tisch isst Abends.
    Da isst sie aber recht wenig daher wird sie warscheinlich Hunger bekommen.
    Jetzt kauf ich morgen Milch für 1 Jährige und dann mal schauen was sie dann macht dann bekommt sie Abends halt wieder ne Flasche.

    Meistens wird sie auch wach und will ihrer Schnuller wieder, denn sie aus dem Bett wirft und dann sich hin stellt und heult bis jemand kommt und ihr denn Schnuller wieder gibt...

    Ich weiß nicht mehr weiter und bin für Tipps offen...

    Danke
     
  2. claudel

    claudel Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    1.226
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Karlsruhe
    AW: Nachts nur probleme mit der kleinen.

    Also so tolle Tips habe ich zwar nicht, aber ich hab das mit Niko damals so gemacht, dass ich bei ihm geblieben bin bis er eingeschlafen ist und wenn er nachts wach wurde hab ich ihn gleich zu mir ins Bett geholt. Da hat er dann geschlafen wie ein Baby.

    Manche Kinder brauchen das einfach. Und Deine ist ja noch recht jung, dann kommt jetzt auch noch das neue Baby.

    Also mir war meine Nachtruhe auch immer wichtig, deshalb hab ich mich auch nie dagegen gewehrt dass er zu mir wollte.

    Gruß
     
  3. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.455
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    AW: Nachts nur probleme mit der kleinen.

    Du gibst Deinem Kind nachts Brot ???
     
  4. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.705
    Zustimmungen:
    111
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Nachts nur probleme mit der kleinen.

    :wink:

    frag mal wegen der Ernährung von der Kleinen bei Ute an.
    Wenn sie jetzt mehr Hunger hat als zuvor kanns auch sein, dass sie einen Wachstumsschub hat, da muß man schauen, dass man tagsüber mehr reinfüttert. Vielleicht abends auch besser einen Brei, wenn sie so wenig Brot isst?
    Ein hungriges Kind schläft freilich nachts nicht gut.

    Mit 18 Monaten sind die Kinder auch in einer sehr aufregenden Phase, da beginnen sie ein Verständnis dafür zu entwickeln, dass sie eine eigenständige Person sind, aber das macht natürlich auch viel Angst, sich aus solchen Abhängigkeiten zu lösen. Ein Kind kann das besser, das andere schlechter.
    Jedenfalls scheint sie Euch ja zu brauchen nachts und wenn sie dann allein schlafen muß wird sie entweder irgendwann resignieren oder Euch auf trab halten. Beides nicht gut.
    Könntet Ihr ihr Bett zu Euch ins Zimmer stellen, oder vllt. eine Matraze auf den Boden legen? Kann der Papa bei Ihr im Zimmer schlafen?

    Als meine Tochter zur Welt kam, da hat der Große beim Papa geschlafen und ich beim Baby. Bei uns liegen immer irgendwelche Kinder im Bett rum oder wenns nicht anders geht, trennen wir uns halt als Paar und einer legt sich zu dem Kind, welches grad nicht alleine sein mag.

    Das Märchen vom Durchschlafen mußt Du nicht glauben. Das machen einfach ganz viele Kinder nicht und zwar ganz lang nicht. Es wär zwar schön, aber so ists nicht.
     
  5. Yvi

    Yvi

    AW: Nachts nur probleme mit der kleinen.

    Genau so ist es ;-)
    Bei uns sieht das ähnlich aus! Oft liegt eier zwischen uns, oder ich lieg Abends bis Linus eingeschlafen ist mit bei ihm... es gibt immer wieder solche Phasen! Die gehören einfach dazu und je mehr Druck und Stress man sich macht, desto weniger gut gehen diese Phasen vorbei!!!!

    Nachts Brot geben würde ich aber auf keinen Fall! Ne Milch ist ja noch ok in dem Alter aber nicht erst aus dem Bett an den Tisch, Licht an... das macht die Kinder nur noch mehr munter!

    Versuch es lieber abends mit nem schönen Brei der gut sättigt!

    Wie lange schläft deine Kleine denn am Tag? Ich würde das auf jeden Fall verringern... denn dann ist sie abends auf jeden Fall müder! Mein kleiner wird 2 und schläft höchstens eine Stunde am Tag da er sonst abends bis 23 Uhr fit ist! Sein kleiner Freund der genauso alt ist schläft tags noch 3! Stunden und geht dann abends um 19.30 Ins Bett und schläft durch! Jedes Kind ist also anders! Vielleicht braucht deine kleine Tags wirklich weniger Schlaf auch wenns dann für dich ein wenig weniger Pause gibt ;-) Dafür ists dann vielleicht abends leichter!
     
  6. AW: Nachts nur probleme mit der kleinen.

    Nein die kleine bekommt kein Brot Nachts...Ich meine weil sie so wenig isst geben wir ab heute, morgens wiedere eine Flasche und Abends eine Flasche und Mittags isst sie Ganz normal mit uns oder der mami alleine je nachdem ob ich Arbeite...

    Schlafen tut sie Mittags eigentlich relativ wenig,von Anfang an seit sie Mittagsschlaf macht eigentlich nur ne halbe Stunde bis Stunde ca. mehr nicht...

    Und wenn sie diesen nicht macht wird sie so ungemütlich das sie anfängt Böse zu werden kratzt,hauen ,etc.

    Nachts wird sie ja meist geholt nach dem 3-4 Versuch sie wieder Schlafen zu legen,da schlaft sie ne halbe Stunde oder Stunde und wird wieder Wach...

    Jetzt machen wir das mit der Milch morgens und Abends und schauen mal was passiert...Werden sie dann trotzdem ins Bett holen wenn sie nicht schlafen will.

    Ins Zimmer legen oder ihr Bett zu uns würde gehn aber ob das Sinn macht, wenn in 3 Wochen noch die kleine da ist.Dann will ich schon so weiter versuchen das sie vorne einschläft und sie dnn holen wenn es sein muss.Das die kleine in ruhe Schlafen kann und die große...

    Großes problem wird wohl auch sein das sie nicht genug isst und das sie zahnt ohne Ende...Mal schauen wie sich das entwickelt.
     
  7. Yvi

    Yvi

    AW: Nachts nur probleme mit der kleinen.

    Ich würd jetzt aber einfach mal behaupten, dass eine Milch abends einem 18 Monate altem Kind auch nicht genügt! Ich würde da wirklich Brei geben oder zum Brot dazu noch ne Flasche Milch!!!
     
  8. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.705
    Zustimmungen:
    111
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Nachts nur probleme mit der kleinen.

    :wink:

    magst Du mal notieren, was sie so futtert über den Tag?
    zwei Flaschen und Mittagessen ist zu wenig.
    Man darf auch alles nicht so dogmatisch sehen, wenn sie zahnt dann tut ihr der Kiefer vllt. weh, dann gib ihr halt ne Flasche mehr tagsüber oder schieb ihr irgendwann noch ne Schüssel brei rein. Und Zwischenmahlzeiten.

    Du mußt gucken wie ihr alle am besten hinkommt und wenn ihr nur dann alle halbwegs ausgeruht seid wenn die Kleinegroße bei euch ist dann ists halt so.

    Ich find auch nicht, dass man mit 18 Monaten schon alleine schlafen können muß.
    Sie kann doch nicht jetzt funktionieren, nur weil sie ein Geschwisterchen bekommt, auch wenn das natürlich der Idealfall wäre wenn sie alleine in ihrem Zimmer acht Stunden durchschläft. Es gibt Kinder die brauchen nachts (gerade nachts!!!) die Sicherheit dass die Eltern in der Nähe sind und das ist auch gut so. Kein Säugetier legt seine Jungen weg. Weil sie nachts am gefährdesten sind. Und so ein archaisches Verhalten steckt auch noch in den Babys,manchen mehr manchen weniger.

    Ich bin mir ziemlich sicher, selbst wenn ihr beide Kinder im Schlafzimmer hättet, dann würden sie sich nicht gegenseitig stören. Wenn das Baby von anfang an lernt nur bei recht ruhiger Umgebung zu schlafen, dann wirds natürlich später schwieriger es auch mal anders zum Schlafen zu bringen. Immer so wie mans gewöhnt ist. Meine Kinder schlafen seelenruhig weiter in unserem Bett, da könnt ich das Schlafzimmer staubsaugen :hahaha:

    Schau doch jetzt einfach mal, was JETZT gut für Euch drei ist. Bis das Baby da ist. Und dann seht ihr weiter. Vielleicht tut sich Euer Baby viel leichter mit alleine schlafen wie die Große...

    lg
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...