Nachtflasche?

A

angia1112

Heisse Affäre
4. April 2012
98
0
6
37
Hallo Ihr Lieben,

ich habe da eine Frage....wie lange haben eure Mäuse eine Nachtflasche bekommen? Und wie habt ihr sie abgewöhnt?

Wir haben inzwischen echt alles versucht:( meine Maus wird in 2 Wochen 1Jahr alt und ich würde gerne allmählich von der Nachtflasche wegkommen:( habe sie schon verdünnt....dann wurde sie morgens früher wach! Habe ihr Wasser angeboten, hat sie verweigert, bzw. so lange gebrüllt bis sie ihre geliebte Milchflasche hatte:(
Wir hatten schon Nächte da kam sie erst um 5/6Uhr! Da hatte ich Hoffnung das sie die Flasche irgendwann einfach verschläft....aber jetzt kommt sie manchmal schon wieder um 2(!!!!) Uhr und lässt sich dann nicht mehr anders beruhigen:((( wenn sie dann schon um 2 die Flasche bekommt, wacht sie auch früher 6 anstatt 8 auf und hat nen Bärenhunger:((
Bin echt ratlos....kann mir jemand weiterhelfen? Habe auch schon überlegt ihr tagsüber mehr zu geben, aber sie isst ohnehin schon viel und wiegt 11Kilo auf 75cm...

Danke schonmal für eure Antworten und liebe Grüße
 
Carmen

Carmen

Gehört zum Inventar
25. Juni 2007
3.622
154
63
AW: Nachtflasche?

Ich für meinen Teil kann dir da wenig Hoffnung machen: mein Großer hat sie bis kurz vor seinem dritten Geburtstag genommen und mein Zwerg wird in 2 Wochen 3 Jahre alt und macht keine Anstalten sich die abzugewöhnen. Wobei es auch zunehmend Nächte gibt, die er durchschläft ohne Nachtflasche.

Aber warum möchtest du die mit aller Gewalt abgewöhnen?
 
Lucie

Lucie

Digitaler Dinosaurier
26. Dezember 2007
17.797
212
63
viel zu weit weg vom Meer
AW: Nachtflasche?

ich kann mich Carmens Frage nur anschließen - warum darf das Kind die Flasche nachts nicht mehr haben?

ich will dir nicht zu nahe treten aber es zählt doch mehr das Bedürfnis des Kindes wie deines in diesem Falle, sie zeigt dir doch dass sie die nächtliche Flasche noch braucht.
davon abgesehen hat man denk ich mehr Stress einem Kind was abzugewöhnen was es noch möchte als dieses Bedürfnis zu erfüllen bis es von alleine nicht mehr mag.

Meine Kinder bekamen beide eine Nachtflasche bis weit über das zweite Lebensjahr hinaus. Und brauchten sie dann wohl auch.
 
enna1009

enna1009

Gehört zum Inventar
13. Januar 2012
3.713
339
83
Sachsen-Anhalt
AW: Nachtflasche?

Hallo und herzlich Willkommen hier! :)

Ich würde mich an deiner Stelle jetzt auch nicht damit stressen, sie ihr abzugewöhnen. Warum auch?

Ansonsten schreib doch mal bitte ihren Essensplan auf. Dann können wir mal schauen, ob du daran evt. etwas ändern kannst. Für mich hört es sich nämlich auch nach Hunger an und dieses Bedürfnis solltest du unbedingt stillen! Was am Tage nicht gegessen wird, wird eben nachts nachgeholt.

LG
 
Katj3

Katj3

Gehört zum Inventar
18. Mai 2010
3.219
12
38
AW: Nachtflasche?

Luana hat auch noch ne Nachtflasche.... zwar nicht mehr jede Nacht aber schon noch oft.
Hab mir auch erst stress gemacht deswegen aber jetzt seh ich das wie meine Vorrederinen;)

Und wie gesagt bis vor 3 monaten hatte sie teilweiße auch 2 in der Nacht.

Aber es wird besser ....
 
Noreia

Noreia

Familienmitglied
28. März 2011
5.460
46
48
34
AW: Nachtflasche?

Eben. Ich finde das auch nicht gut. Wenn ein Kind wenig wiegt ok, aber wenn tagsüber gut und ausgewogen gegessen wird, braucht man das eigentlich nicht mehr. Außer halt die Gewohnheit.
 
Carmen

Carmen

Gehört zum Inventar
25. Juni 2007
3.622
154
63
AW: Nachtflasche?

Aber wenn du tagsüber regelmäßig die Zähne putzt, ist das nicht so schlimm. Meine haben beide keinerlei Probleme mit den Zähnen.