Nabelschnur um den hals ,wer hatte das auch

leonienagel

Familienmitglied
22. März 2006
287
0
16
haltern
:winke: Hallo, Hatte schon eine frage dazu gestellt gehabt, bei ein anderen Thema und zwar ging es da um den Wehenbelastungstest wie der ablaufen würde, was dabei passiert. Nun habe ich meine Gedanken ,was die Nabelschnur um Hals angeht . Bin nun in der 37 Woche der Arzt stellte fest das die Nabelschnur um Hals sei ,bei den Kind .:ochne: Bis jetzt sind alle untersuchungen, was dies angeht wohl alle in ordnung.:) Meine Frage ist nun an euch ,Habt ihr das auch gehabt bei euch, wusste es sonst jemand schon früher als bei der eigentlichen Geburt . Meine erste Tochter hatte auch die Nabeschnur um den Hals ,aber da wusste ich das nicht früher, nun weiss ich es aber und mache mir da ein tierischen Kopf drüber(komplikationen ,)was alles so passieren kann . Wie war es bei euch ? Was haben die Ärzte bei euch gemacht? Wie lange vor den entbindungstermin wusstet ihr das? Habt ihr euch auch so ein Kopf darüber gemacht ? Also ich muss 2 mal die woche zum ctg und einmal in der woche wird ein doppler gemacht. Reicht das?:( Was haben die bei euch so unternommen ,um euch zu beruhigen .( Ich wünschte mir das KInd würde jetzt schon kommen ,dann bräuchte ich mir den Kopf darüber nicht mehr zerbrechen , Habe ja sonst noch 3 wochen zeit und ich glaube bis dahin gehen meine Gedanken sonst wohin, und ich bekomme höchstens noch mehr panik )
 

Conny

Mrs. Snape
27. April 2003
15.206
547
113
42
Oberpfalz / Bayern
AW: Nabelschnur um den hals ,wer hatte das auch

Ich kann deine Panik voll und ganz verstehen.

Ich persönlich würde auf eine noch engmaschigere Kontrolle bestehen.

Ähm ja ....

Alles Liebe
Conny
 

Simone

Lesemaus
11. April 2005
6.597
0
36
40
Bayerischer Wald
www.myblog.de
AW: Nabelschnur um den hals ,wer hatte das auch

Ich kann deine Panik auch sehr gut verstehen :tröst:

Andererseits.... wenn du eh 3x in der Woche beim Doc bist und dort noch alles in Ordnung ist müsste es schon passen. Du musst den Ärzten vertrauen :(

Wenn du allerdings so große Angst hast (wie gesagt, kann ich sehr gut verstehen), dann würde ich doch überlegen ob du dich nicht ins KH einweisen lässt. Ich weiß, du möchtest Leonie nicht so lange alleine lassen, aber wenn du so viel Angst hast... im KH könntest du besser überwacht werden und bei einem Notfall könnte dir halt auch schneller geholfen werden.

LG, Simone(die gar nicht weiß ob ihre Kinder die Nabelschnur um den Hals hatten)
 

leonienagel

Familienmitglied
22. März 2006
287
0
16
haltern
AW: Nabelschnur um den hals ,wer hatte das auch

Ja , der Arzt sagte ja sobald ich meine irgentetwas sei nicht ok dann solle ich kommen dann wird ein ctg gemacht und man würde darüber wohl einiges feststellen können . Er sagte ja auch wenn ich drin bleiben würde könnten die halt auch nicht soviel machen ausser das halt mehr mals ans ctg kommst mehr auch nicht . Mir geht es immer mehr darum wie ich es merken würde wenn was nicht ok sei ? was ist wenn es nachts ist wie merke ich das?Irgebtwie ist das alles so beunruhigend,für mich. Keine ahnung villleicht macht man sich echt um sonst die Gedanken .
 

NicoleS

Familienmitglied
2. November 2004
580
0
16
53
AW: Nabelschnur um den hals ,wer hatte das auch

Ja , der Arzt sagte ja sobald ich meine irgentetwas sei nicht ok dann solle ich kommen dann wird ein ctg gemacht und man würde darüber wohl einiges feststellen können . Er sagte ja auch wenn ich drin bleiben würde könnten die halt auch nicht soviel machen ausser das halt mehr mals ans ctg kommst mehr auch nicht . Mir geht es immer mehr darum wie ich es merken würde wenn was nicht ok sei ? was ist wenn es nachts ist wie merke ich das?Irgebtwie ist das alles so beunruhigend,für mich. Keine ahnung villleicht macht man sich echt um sonst die Gedanken .


wenn die kindsbewegungen weniger werden oder gar nicht mehr vorhanden sind, ist etwas definitiv nicht mehr in ordnung, das ist auch der einzige hinweis für dich, worauf du achten solltest.

außerdem kann sich die nabelschnur unter der geburt noch fester zuziehen. ich habe einige frauen kennengelernt, deren kinder aufgrund von nabelschnurumschlingung gestorben sind.

amelie hatte die nabelschnur locker um den hals, wie "doll" ist es denn bei euch?

macht man bei sowas denn keinen ks?
 
Zuletzt bearbeitet:

Monsy

Agent Amour
6. Oktober 2004
5.797
1.788
113
46
Mittelfranken
AW: Nabelschnur um den hals ,wer hatte das auch

Hallo,

also Lara hat auch die Nabelschnur um den Hals, ich wusste es aber vorher nicht. Haben sie erst bei der Geburt festgestellt.

Deine Angst kann ich verstehen. Sprich mit deinem Arzt darüber und berichte ihm von deinen Ängsten und frage was am Besten zu tun ist.

Lg. ich drück dich und mach dir nicht ganz soviele Sorgen.
 

Kitty

you can never have enough
15. Januar 2006
1.692
0
36
NRW
AW: Nabelschnur um den hals ,wer hatte das auch

Zitat von Irrlicht:
Es mag für einige aus vershiedenen Gründen nicht in Ordnung sein, was ich jetzt sage, aber meine Meinung ist folgende: Wenn man in der 37. Woche ist und das Baby kommt, ist es keine Frühgeburt mehr. Ich würde schleunigst einen Termin beim Arzt machen und abklären, ob man es nicht holt. Mir wäre das sicherer als alles andere; falls irgendwas passiert, würde ich persönlich es mir nicht verzeihen können. Denn ich wüßte auch nicht, wie ich es merken soll, ob was nicht in Ordnung ist und ob es nicht schon zu spät ist, wenn ich was merke.

Alles Gute, ich wünsche Dir die für Dich richtige Entscheidung,

Annie

Ich kann mich da nur anschließen, aber es ist deine entscheidung.

Can hatte die Schnur nicht um den Kopf, in der Nabelschnur war ein Knoten. Das wusste ich auch nicht früher, erst nach der Geburt. Die Ärzte haben gesagt, dass wir glück gehabt haben.