Lungenreife Spritze verweigern?

Thalea

Thalea

(E)I-App
24. Mai 2012
2.806
0
36
40
Ruhrgebiet
AW: Lungenreife Spritze verweigern?

Trotz 28+2 musste Krümel gar nicht beatmet werden und hatte nur 2 Tage CPAP, danach hat er komplett allein geatmet. Wäre ohne die Spritzen sicher anders gewesen.
 
Dannie und die 4 Zwerge

Dannie und die 4 Zwerge

Streber
18. August 2002
5.032
6
38
46
bei Braunschweig
AW: Lungenreife Spritze verweigern?

Hab bei meinen Zwillis auch die Lungenreifung bekommen, da mein äußerer Mumu in der 31. SSW auf war und ich nur dank strammen Liegen in der Klinik überhaupt noch eine Prognose hatte, dass die Schwangerschaft noch etwas gehalten werden kann. Die Spritzen selbst hab ich absolut ohne Begleiterscheinungen vertragen. Hab mich in der 34. SSW übrigens entlassen lassen und bin dann noch 14 Tage zuhause rumgelaufen- bis die Kinder dann von allein und spontan in der 36. SSW gesund geboren worden sind:bravo:. Mein Sohn war putzemunter, meine Tochter hatte leichte Atemanpassungsschwierigkeiten, was aber laut Arzt auch daran lag, dass sie schlafend geboren wurde...(Schicksal eines zweitgeborenen Zwillings.)
Der Arzt hatte mir 14 Tage vorher gesagt "Sie sind eh spätestens in 3 Stunden wieder hier zur Geburt", aber mein Gefühl hat mich nicht getrogen, es ist alles gut gegangen.
Meine Freundin hat ihre Zwillinge übrigens per Not-Sektio in der 25. SSW bekommen- für Lungenreifung war keine Zeit mehr- die 2 haben monatelang kämpfen müssen, sind aber jetzt ganz gesund und haben keine Schäden oder nennenswerte Probleme.:)

Wünsche deiner Schwägerin, dass sie die richtige Entscheidung treffen kann und dass es ihr Baby noch eine Weile im Bauch aushält!:prima:
 
Zuletzt bearbeitet:
lena_2312

lena_2312

Fotoholic
12. Mai 2005
21.289
8
38
45
Burgstädt
AW: Lungenreife Spritze verweigern?

Ich habe übrigens den direkten Vergleich im Haus. Kind A bei 34,2 OHNE Lungenreifung gekommen. 1 Woche Inkubator, Beatmung, später oft obstruktive Bronchitis auch aufgrund einer Bronchienverengung. Hat sich inzwischen glücklicherweise verwachsen. Meine Freundin, die Ärztin, versichert mir, dass das sehr oft bei beatmeten Kindern so kommt.
Kind B, 35. Woche, MIT Lungenreifung. Leichte Gelbsucht, ansonsten nichts.
Du das kann aber Zufall sein. Meine Große kam ja auch zu früh und wurde beatmet, sie hat lungenmäßig nüscht. Unser Kind mit obstruktiven Bronchidien und dem Hang zum Asthma (jetzt) ist der Mittlere und der kam ganz normal wie es sein sollte bei 38+5.
 
Buchstabensalat

Buchstabensalat

Lebenskünstlerin
16. Juli 2003
19.050
1.240
113
ganz dicht vorm Monitor
www.portraitfee.de
AW: Lungenreife Spritze verweigern?

Natürlich kann es Zufall sein, und ich nehme auch nicht an, dass meine Freundin da eine selbstgemachte Statistik in der Hinterhand hat.
Dennoch erklärt sie, nach ihrer Erfahrung sei es deutlich gehäuft, dass intubierte Kinder später Probleme mit der Atmung haben. Und trotzdem sind deine Erfahrungen genauso gültig.

Salat
 
S

Sternsammler

Benutzer(in) ist gesperrt
Gesperrt
22. März 2013
9
0
1
AW: Lungenreife Spritze verweigern?

Hallo ihr Lieben!
also mittlerweile hat sich die Situation Gott sei Dank etwas entspannt. Die Cervixlänge liegt im Moment bei 2,7 (letzte Woche Freitag sogar 3,5) und sie durfte nach Hause. Im Moment scheint alles relativ in Ordnung, dennoch scheint die Cervix bei ihr eine hohe "Flexibilität" zu haben, weil es schon recht stark schwankt. Aber jetzt heisst es erstmal geduldig sein. Sie hat die Spritze noch nicht genommen, aber wenn sich ihr Körper etwas erholt hat von der letzten Pankreatitis vor zwei Wochen und die Ärzte es noch für nötig halten, wird sie es wahrscheinlich machen...

Vielen vielen Dank nochmal für eure tollen Antworten, auch im Namen von meiner Schwägerin!!
 
Raupe Nimmersatt

Raupe Nimmersatt

lieber nackig & knackig als kackig
2. Februar 2012
3.550
0
36
37
Bayern
AW: Lungenreife Spritze verweigern?

dennoch scheint die Cervix bei ihr eine hohe "Flexibilität" zu haben
Ja, das gibt es tatsächlich.

Ich kam in der 25. Woche mit 12 mm in's Krankenhaus und durfte nichtmal auf's Klo gehen. Nach einer Woche wurden 15 mm gemessen, trotz absoluter Bettruhe, Wehenhemmern, usw.

Entlassen wurde ich mit 19 mm und der Aufforderung, bis zur 35. Woche zu liegen. Das tat ich auch, bis zur 37. Woche habe ich mich noch geschont und dann hab ich geputzt, gewaschen, Zimmer gebaut, bin spazierengegangen, habe Wehentee getrunken, usw. In der 38. Woche maß meine FÄin dann 25 mm. :hahaha:
 
Dannie und die 4 Zwerge

Dannie und die 4 Zwerge

Streber
18. August 2002
5.032
6
38
46
bei Braunschweig
AW: Lungenreife Spritze verweigern?

Hallo Sternensammler,

schön, dass es deiner Schwägerin etwas besser geht...weterhin toi toi toi...

viele Grüße!