Kuchenrezept-Glutenfrei und HIT tauglich

Daniela

Daniela

Gehört zum Inventar
27. März 2004
4.924
642
113
47
Velbert
Ist das nicht eins der Grundprobleme beim glutenfreien backen, dass die Konsistenz einfach eine grundlegend andere ist und man sich "umgewöhnen" muss?
Ja, man kann das Mehl halt nicht 1:1 ersetzen und die glutenfreie Alternative ist leider nicht vergleichbar mit normalem Mehl.
 
Daniela

Daniela

Gehört zum Inventar
27. März 2004
4.924
642
113
47
Velbert
Steffi daran bin ich auch interessiert.
Da ich versuche, weitestgehend auf Gluten zu verzichten (mindestens aber auf Weizen), wäre das für mich sehr schön.
 
Rita

Rita

Gehört zum Inventar
29. März 2003
5.547
1.265
113
47
Mit Histamin kenne ich mich nicht aus.
Glutenfreie Kuchen habe ich inzwischen einige ausprobiert.
Ich habe ein Rezept für einen Marmorkuchen, das hat Johanna kreiert. Der Kuchen schmeckt fast "normal", ist nur etwas trockener. Statt der verschiedenen Mehlsorten habe ich auch schon mal der Einfachheit halber den Schär Mehlmix C für Kuchen (350g) verwendet, hat auch geklappt.

Auf den Mürbteig mache ich einfach eine normale Käsekuchenmasse drauf aus meinem üblichen Rezept für Käsekuchen.

Die Pancakes sind genial!

Glutenfrei kann man auch problemlos einen Käsekuchen ohne Boden backen oder eine Philadelphiatorte. Man nimmt einfach glutenfreie Butterkekse oder glutenfreie Löffelbiscuit für den Boden.

Auf den Mehlmix-Tüten von Schär sind auch Rezepte für Rührteig, den kann man gut für einen Obstkuchen nehmen und mit Äpfeln oder Rhabarber backen mit Baiserhaube.

Bei Histamin kann ich wie gesagt leider nicht weiterhelfen...
 

Anhänge

Rita

Rita

Gehört zum Inventar
29. März 2003
5.547
1.265
113
47
Ja, man kann das Mehl halt nicht 1:1 ersetzen und die glutenfreie Alternative ist leider nicht vergleichbar mit normalem Mehl.
Es gibt einen Mehlmix von Schär "Mehl - Farine", das kann man weitgehend als Ersatz hernehmen. Ich habe damit schon Pfannkuchen gemacht, benutze es für Béchamel-Soße, zum Soßenbinden, für selbstgemachte Spätzle, alles 1:1 statt Mehl in meinen üblichen Rezepten.
Die Schär-Rezepte auf deren Homepage mit deren Mixen sind mir bisher immer gelungen, sogar der Pizzateig an Finjas Geburtstag.

Was ich bisher sehr schwierig fand war Brot backen und Hefeteig. Da hab ich noch keine gute Lösung. Ostern will ich mich an einem glutenfreien Nusszopf versuchen. Ich werde berichten.
 
  • Like
Reactions: Steffi14
Daniela

Daniela

Gehört zum Inventar
27. März 2004
4.924
642
113
47
Velbert
Rita vielen Dank, das sind klasse Rezepte:bravo:
Wegen des Histamins muss ich schauen, Eier sind immer problematisch, aber wenn es nur 1 ist, sollte das gehen. Klappt bei Reibekuchen auch:zwinker:
Aber für mich, die ich nur auf Gluten verzichten möchte, sind die super.
 
Daniela

Daniela

Gehört zum Inventar
27. März 2004
4.924
642
113
47
Velbert
Es gibt einen Mehlmix von Schär "Mehl - Farine", das kann man weitgehend als Ersatz hernehmen. Ich habe damit schon Pfannkuchen gemacht, benutze es für Béchamel-Soße, zum Soßenbinden, für selbstgemachte Spätzle, alles 1:1 statt Mehl in meinen üblichen Rezepten.
Die Schär-Rezepte auf deren Homepage mit deren Mixen sind mir bisher immer gelungen, sogar der Pizzateig an Finjas Geburtstag.

Was ich bisher sehr schwierig fand war Brot backen und Hefeteig. Da hab ich noch keine gute Lösung. Ostern will ich mich an einem glutenfreien Nusszopf versuchen. Ich werde berichten.
Danke für den Tip.
Wir nehmen immer die Nudeln von Schär, die sind auch gut.
Ne Zeit lang hat er auch immer dieses Knusperbrot von Schär gegessen, aber da sind wir nun umgeschwenkt auf Blumenbrot, weil es weniger Zucker hat.
Brot geht für meinen Mann leider eh nicht wegen der Hefe.
Viel Erfolg für den Nusszopf und berichte gerne.
Ich werde mir auch mal die Rezepte auf deren Homepage anschauen und werde gerne auch berichten:zwinker: