Kopf- und Halsweh (bei Josefine)

N.i.c.o.l.e

Buchdealer
1. März 2006
10.418
0
36
39
auf'm Land
Ich muss einfach mal blöd fragen da Josy tatsächlich noch nie eine Halsentzündung hatte.


Sie erzählte mir gestern beim zu Bett gehen das sie Halsschmerzen hatte,ichmuss gestehen das ich erst dachte es würde zur Rauszögerungstaktik gehören.
Heute Morgen sagte sie wieder das der Hals weh tut und Kopfweh hätte sie auch.:-(
Ein Blick in den Hals zeigte das die Mandeln leicht gerötet sind.
Leicht fiebrig ist sie auch.

Und nun?

Über viel trinken brauchen wir nicht zu reden das ist klar.

Bei uns kommt der Ibusaft bisher eigentlich nur bei hohem Fieber in Einsatz aber ich weiß wie sehr mich Halsschmerzen quälen und ich dann definitiv was nehme.
Würdet ihr Ibu geben oder wisst was wir sonst noch machen können.

Von der Stimmung her ist sie gerade etwas leidlich,lässt sich aber zwischendurch doch ablenken.






LG,Nicole gerade etwas überfragt :rolleyes:
 

Florence

Gehört zum Inventar
10. Dezember 2002
7.819
466
83
47
Velbert
AW: Kopf- und Halsweh (bei Josefine)

Nicole, Halsweh, Kopfweh, Fieber und rote Mandeln würden mich sogar zum Arzt treiben, um einen Streptokokkentest zu machen.

Ansonsten: Ja, Ibuprofensaft kannst Du ihr ruhig geben. Dazu ein Tuch um den Hals, viel trinken, gern auch mehrmals täglich ein kleines Eis, weiche Kost (warm oder kalt, je nachdem, was ihr angenehmer ist).
Ich drück die Daumen, daß es schnell besser wird und es keine Streptos sind.
Liebe Grüße, Anke
 

N.i.c.o.l.e

Buchdealer
1. März 2006
10.418
0
36
39
auf'm Land
AW: Kopf- und Halsweh (bei Josefine)

Ich hab gestern nicht mehr gelesen,und nun?
Ich kenne mich mit Streptokokken überhaupt nicht aus.Sollten wir heute noch sehen das wir mit ihr zum Notdienst gehen oder kann das bis Montag warten?

Sie hat gestern immer wieder bis auf 39 Grad gefiebert,auch trotz des Ibusaftes, und gegen Abend hat sie noch gebrochen so das ich ihr noch ein Vomex-Zäpfchen gegeben habe.
Sie hing gestern einfach völlig in den Seilen,schien mir auch Gliederschmerzen zu haben,und hat fast den ganzen Tag geschlafen.

Heute ist sie wieder wie ausgewechselt.
Kein Fieber,nix.
Sie sagt sie hat noch Halsweh (könnte aber auch vom brechen kommen) und ihre Zunge ist ziemlich belegt.
Aber ansonsten ist sie wieder meine quasslige,aufgeweckte Josy.:)



Und nu?
 

finchen2000

Gehört zum Inventar
28. Juli 2005
5.637
119
63
50
AW: Kopf- und Halsweh (bei Josefine)

:winke:

hhmm, ich würd einen Abstrich/Schnelltest machen lassen..

bei uns waren diese Symptome (wg. des Fiebers und des Erbrechens meine ich)
immer mit Scharlach verbunden...:ochne:

LG
Heike
 

N.i.c.o.l.e

Buchdealer
1. März 2006
10.418
0
36
39
auf'm Land
AW: Kopf- und Halsweh (bei Josefine)

Also die Symphtome laut Wikipedia passen schon auf Scharlach aber es irritiert mich das es ihr heute auf einen Schlag wieder "gut" geht.:???:
Ist das normal?

Einen Abstrich lass ich auf jeden Fall machen,die Frage ist nur noch heute zum Notdienst oder Montag zum unserem Kinderarzt?:-?
 

finchen2000

Gehört zum Inventar
28. Juli 2005
5.637
119
63
50
AW: Kopf- und Halsweh (bei Josefine)

:winke:

ich würd auch heute fahren,
wir hatten ings. (incl. Nichte :hahaha:) schon 7x Scharlach,
da fährt man lieber einmal "vergebens", als zu wenig...

Auf jeden Fall "Gute Besserung" für die Maus.

LG
Heike
 

N.i.c.o.l.e

Buchdealer
1. März 2006
10.418
0
36
39
auf'm Land
AW: Kopf- und Halsweh (bei Josefine)

Heute Abend um 18.30h haben wir einen Termin beim Notdienst.
Zum regulären hätten wir sofort kommen können aber da der nicht auf Kinder spezialisiert ist hätte er keinen Test da gehabt.
Nun fahren wir zwar ne halbe Stunde aber dafür sind wir bei einer Kinderärztin.
Die Arzthelferin meinte auch das wir nicht warten sollten falls es wirklich Scharlach ist.


Na dann schauen wir mal.