Keinerlei feste Nahrung bei 3-Jähriger

Redviela

Redviela

nomen est omen
Mitarbeiter
Moderatorin
11. Oktober 2011
12.525
1.428
113
43
Crailsheim
Wie schön, dass ihr so gute Hilfe bekommen habt ! Ganz viel Freude eurer großen Kleinen beim neu entdecken der Welt :)
 
Blümchen

Blümchen

Mama Biber
5. März 2008
8.097
1.286
113
Das freut mich so sehr! Dr. Biedermann ist toll, wohl?
 
K

kleine_bu

Gerade reingestolpert
10. September 2018
8
16
3
50
Ja, sie entdeckt die Welt quai noch mal neu und hat schon vieles erweitert in diesen 2 Wochen.
Wo Roller fahren z.Bsp. bisher ein Gleichgewichtsproblem war komm ich nu nicht mehr hinterher :)
Auch das ruhige "Rollenspiel" mit Puppe oder Spielküche ist nun viel intensiver und nicht mehr so kurz.
Egal worauf es nun hinausläuft - es hat wirklich einiges gebracht.

Gestern hat sie auch das erste Mal "kauen" nachgemacht, allerdings erst nachdem das Essen schon runter geschluckt war - hihi.
Ich hoffe nun sehr das der KiGa dort den letzten Kick gibt...

Es tut sich auf alle Fälle was :)
 
K

kleine_bu

Gerade reingestolpert
10. September 2018
8
16
3
50
Hallo zusammen

verzeiht wenn ich den Beitrag noch einmal hoch hole...
Ein Jahr ist nun vergangen - und ich kann nun hier ein Resüme ziehen, das ich auch gerne noch kurz weiter geben wollte.

Dr. Biedermann war hier auf jeden Fall eine Bereicherung und hat meiner Tochter sehr auf ihrem weitern Weg geholfen. Aber - es war leider nicht des Rätsels Lösung was das Essen betraf.

Durch einen durch den Kindergarten angeregten Förderungstest sind wir dann auf auf die Diagnose "frühkindliche Regulationsstörung" gekommen. Dies scheint noch nicht einmal so selten zu sein. Es redet anscheinend nur kaum einer drüber...
Lasst euch aber bitte nicht gleich an ein SPZ überweisen, die für sowas ja "Fachkräfte" haben. Die sind bestimmt auch gut - wenn sie dann mal was machen und nicht nur reden.

Letztendlich sind wir bei einer erstklassigen Logopädin für solche Ess-Problematiken gelandet die unserer Tochter endlich auch mal weiter helfen konnte. Sie lässt inzwischen zu das auch Gegenstände wie Zahnbürste, Löffel oder auch andere härtere Gegenstände in den Mund lässt, das sie nicht gleich anfängt zu würgen wenn was im Mund ist, sondern sie sich selbst es wieder mit dem Finger heraus holt, das sie inzwischen auch größere Stücke schlucken kann, und - das sie die Übungen auf einer sogenannten Kaunudel sogar sehr gerne macht.
Wir sind zwar noch bei relativ weicher Nahrung, aber so "Geräuschübungen" mit z.B. Salzstangen, Äpfel etc. macht sie gerne mit.

Da auch die Kindergärtnerinnen inzwischen total überfordert (zu wenig Personal - zu viele Kinder) sind sich mal gezielter einem Kind zu widmen haben wir uns über eine sogenannte Integrationshilfe Unterstützung geholt und dadurch ißt sie inzwischen auch im Kindergarten - sogar selbständig.

Wenn es mit dieser Geschwindigkeit weiter geht - wird sie bald auch selber in ihren ersten Apfel beißen, kauen und schlucken können :)

Ich hoffe, ich habe jetzt hier keinem der Fachkräfte auf den Schlips getreten, denn wirklich böse bin ich natürlich niemandem. Ich konnte mich nur mit der Stagnation nicht abfinden und bin halt selbst aktiv geworden. Wie man sieht - mit Erfolg.

Ich hab mich zu dieser "Zusammenfassung" entschieden um anderen, die nach diesem Thema suchen, auch einmal eine Konstruktive Lösung bzw. Anregung zu geben und das Thema auch einmal abzuschließen.

viele liebe Grüße
Bu
 
Redviela

Redviela

nomen est omen
Mitarbeiter
Moderatorin
11. Oktober 2011
12.525
1.428
113
43
Crailsheim
Vielen Dank, liebe Bu, für die Rückmeldung ! Alles Liebe euch weiterhin !
 
Susala

Susala

Prinzessin auf der Palme
14. Juli 2004
17.824
1.478
113
Freut mich zu lesen! Einfach schön.
 
Su

Su

Das Luder
15. Oktober 2002
28.862
3.577
113
47
Dahoam
Sehr schön das Du uns teilhaben lässt, obwohl Du hier ja gar nicht aktiv bist.

Ich wünsche Euch weiter ein gutes Vorwärtskommen.

Vg
Su