Ja, ich hasse euch auch...

Buchstabensalat

Buchstabensalat

Pinselohräffchen
16. Juli 2003
18.682
693
113
ganz dicht vorm Monitor
www.portraitfee.de
#1
Heute zirkelte ich - als bekennende Tragetuchmama *ausnahmsweise* mal - mit dem Kinderwagen durch diverse Kleidungsgeschäfte. Wenn man sich neue Klamotten leisten will, dann sollte man nicht gerade ein Kind in enger Bindung herumtragen.
Allerdings hätte das heute auch keinen Unterschied gemacht. Blutenden Herzens mußte ich feststellen, daß ich offenbar sämtliche möglichen Zielgruppen verfehlt habe.
Zum einen bin ich deutlich über 18. Das heißt, daß man an mich leider keine hauchdünnen Glitzertops mit fisseligen Ärmelchen verkaufen kann, es sei denn, wir hätten gerade Karneval.
Andererseits bin ich noch deutlich unter 80, stehe also auch nicht wirklich auf großblumige Kittelkleider, oder doppeltgerüschte Blümchenblüschen, oder das schicke dreiteilige Tweed-Kostüm.
Ein weiteres Bein stellt mir meine Figur. Mir ist es einfach nicht einleuchtend, wieso jemand, der Kleidergröße 42 trägt (drei Schwangerschaften hinterlassen eben Spuren, vor allem, wenn man noch stillt), unbedingt auch immer 1,95 groß sein soll. Und klapperdürr dazu.
Meine Freundin beschreibt mich liebevoll-nachsichtig als Sorte "Sophia Loren". Damit meint sie eben nicht meine Haarfarbe, sondern meine Kurven. Ich habe Busen, Hüften und ehemals sogar Taille (und bin wildentschlossen, diese zurückzuerobern - aber nicht von heute auf morgen).
Warum zum Geier designt selbst der letzte Modehansel für großgewachsene Flachbrettchen?
Warum finde ich auf unserer gesamten Modezeile nur Hosen, die per Druckknopf auf die Hüftknochen gepeppt werden, um zu halten?
Warum müssen diese auch noch mit ewigen Umschlägen versehen sein und trotzdem nur 7/8-Länge haben? Warum sind selbst mit "L" gekennzeichnete Oberteile mit Ärmeln versehen, die problemlos im Krankenhaus als Adernpresse genutzt werden könnten?
Warum hängen so gut wie keine Röcke am Haken, und wenn doch mal einer da ist, wieso hat er die Paßform eines zu lang geratenen Kissenbezuges?
Hallo? Bin ich etwa die Letzte meiner Art? "Da sehen Sie Buchstabensalat, sie hat doch tatsächlich noch HÜFTSCHWUNG, beachten Sie, wie der Umfang ihres Körpers zum Po hin langsam zunimmt, nur um direkt danach sprunghaft abzunehmen..."
Nicht, daß ich Röcke in meinem Umfang überhaupt tragen könnte, da stolpere ich ja immer über den Saum...
Und warum kann Größe 42 nicht einfach Größe 42 sein? Heee, ihr Modefexe da oben, wißt ihr eigentlich, was ihr anrichtet, wenn man einen Rock Größe 42 nicht mal über die Oberschenkel zwängen kann? Aber ihr habt euch selbst ein Bein gestellt, um ein Haar hätte ich ja geglaubt, daß ich nun sogar für 42 zu fett bin, wenn ich nicht gerade eine Jeans in verbriefter Größe 40 problemlos getragen hätte. Netter Versuch, trotzdem. Ich hasse euch auch.
Ja, gut, ich weiß. Mein Bäuchlein hat den Diminutiv nun wirklich nicht mehr verdient. Aber während das bei anderen ja durchaus kompaktes Fett sein mag, ist es bei mir wirklich nur schlabberige Leere. Mit ein wenig Entgegenkommen von eurer Seite (und nem hohen Bund) könnten wir wirklich was daraus machen!
Aber auf mich hört ja keiner. Muß ich mir jetzt wirklich Kleider in A-Linie oder mit glockigem Rock selber schneidern, bis wir aus der Twiggy-Revival-Phase wieder raus sind?
Und wo wir schon dabei sind: wo steht geschrieben, daß Sommerkleider nie, aber auch niemals Ärmel haben dürfen? Ärmelchen wenigstens?
Es ist eure eigene Schuld. Ich war wild entschlossen, das Meine dazuzutun, um zumindest der Modebranche einen wirtschaftlichen Aufschwung zu ermöglichen. Mag ja auch sein, daß irgendwo in irgendeinem dieser Läden, in der hintersten Ecke, am letzten Ständer, genau die Sachen hingen, die für mich gedacht waren.
Aber wie zum Geier soll ich da hinkommen, wenn ihr eure vermaledeiten Kleiderständer dermaßen eng zusammenrückt? Warum darf zwischen Blusen links und T-Shirts rechts kein handelsüblicher Kinderwagen mehr passen? Und warum haben alle diese blöden Kleiderständer dermaßen ausladende Beine, daß ich das Gefühl haben muß, jemand hat Kopfsteinpflaster verlegt - während ich darum kämpfe, nicht sämtliche Bügel bei meiner Passage herunterzureißen?
Letztlich schadet ihr euch selbst, jawohl. Mein Geld bleibt eben in meiner Tasche. Sucht euch einen anderen Dummen. Ich gehe nach Hause - vorausgesetzt, eure verdammten Türen bleiben lange genug offen, daß ich mit dem Kinderwagen hindurch schieben kann.

Gruß,
Buchstabensalat
 
F
#2
www.ebay.de :nix:

Such mal nach "Lagenlook" - vielleicht gefällt dir das ja. Muss ja nicht der Kartoffelsack sein, es gibt auch richtig schöne Schnitte für "echte Frauen". ;-)
 
Corinna

Corinna

Forenomi
22. November 2003
25.663
83
48
Im wunderschönen Irland
kindersegen.sebjo.de
#3
Buchstabensalat hat gesagt.:
Warum sind selbst mit "L" gekennzeichnete Oberteile mit Ärmeln versehen, die problemlos im Krankenhaus als Adernpresse genutzt werden könnten?....

....um ein Haar hätte ich ja geglaubt, daß ich nun sogar für 42 zu fett bin, wenn ich nicht gerade eine Jeans in verbriefter Größe 40 problemlos getragen hätte.
:p :p :p

Mein Gott, du sprichst mir aus der Seele!!!!

Genau DAS hat MICH besonders nach Davids Schwangerschaft soooo gefrustet! :jaja: :cry:

:knuutsch:
Buchstabensalat, für deine Schreibweise hast du einen Orden verdient!!! :jaja:

Sag: Wann hast du mich beim Kleider-Kaufen-Wollen denn so gut beobachten können?! :verdutz:


:p
:bussi:
 
Brini

Brini

ohne Ende verliebt
30. Oktober 2002
14.202
236
63
Südschwarzwald
#4
Hi Buchstabensalat,

obwohl die ganze Geschichte auf "Kauffrust" basiert, so staune ich immer wieder darüber, wie gut du schreiben kannst, deine Gefühle in Worte ausdrücken kannst und das ganze immer auch mit (wenigstens) einem lachenden Auge :prima:

Ich verstehe Dich sehr gut, ich gehöre wohl auch zur aussterbenden Rasse und war sterbensunglücklich als ich mit Grösse 44 zu den "gross Grössen" Kollektion wechseln musste. Nun trage ich 42 und hab tatsächlich manchmal glück, manchmal...


Liebe verständnissvolle Grüsse Sabrina
 
talnadjöfull

talnadjöfull

Bücherwurm
24. April 2005
4.402
28
48
44
Wilhelmshaven (Nordseeküste)
#5
Tja und mit Größe 48 bekommt man fast nur noch Hosen und Kleider in Marke Oma :heul:

... wenn überhaupt.

Hosenkauf ist ein Kampf, das kann ich nicht schicken lassen. Mein Gesäß harmoniert nicht mit der Länge meiner Beine. Mein Mann nennt es liebevoll U-Boot-Versenker.

Neulich wollte ich einen Badeanzug haben, einen ganz gewöhnlichen. Normale Klamottenläden hörten bei 44 auf. Das hakt dann schon knapp überm Knie.

Also Sportgeschäft. Jede Menge Badeanzüge - sogar hübsch. Wenn nicht .... bei 44 Schluß gewesen wäre und die größeren Größen 50 aufwärts gewesen wären. Gibt wohl fast nur noch Twiggies und Regentonnen? Hallo?

Naja erst mal sehen was Neckermann hat ... und fündig geworden. Seufz.
 
G
#6
Buchstabensalat hat gesagt.:
.....
Und warum kann Größe 42 nicht einfach Größe 42 sein? Heee, ihr Modefexe da oben, wißt ihr eigentlich, was ihr anrichtet, wenn man einen Rock Größe 42 nicht mal über die Oberschenkel zwängen kann?.....

Letztlich schadet ihr euch selbst, jawohl. Mein Geld bleibt eben in meiner Tasche. Sucht euch einen anderen Dummen. Ich gehe nach Hause - vorausgesetzt, eure verdammten Türen bleiben lange genug offen, daß ich mit dem Kinderwagen hindurch schieben kann.

Gruß,
Buchstabensalat
:jaja: du sprichst mir aus der seele! mir passt auch rein garnix, was ich als schön empfinden würde.....:-?
danke für dieses posting!

liebe grüße
gigi
 
Maike

Maike

Unbezahlbar
5. November 2003
7.055
0
36
42
at home
#7
Man weiß gar nicht, ob man lachen oder weinen soll ;-)

Mir ging das sogar mal so, dass ich (mit meinen schlappen Nach-Schwangerschafts-36er-Hüften) eine 40er Hose kanpp über's Knie gekriegt habe. :verdutz: Da fragt man sich mittlerweile ernsthaft, was sich die Modemacher so denken.

Jedenfalls lesen sich Deine Beiträge immer wieder schön!