Ist das genug Milch???

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Töffelchen, 25. Februar 2005.

  1. Hallo Ihr,
    hab eine Milchfrage. Meine Kleine (geb. 12.6.04) wird nur noch morgens gestillt. Ansonsten bekommt sie den normalen Essensplan (mittags GKF/nachmittags Obst/abends Milchbrei mit Obst). Hier in USA gucken immer alle ganz erstaunt, wenn ich sage, sie trinkt nur noch einmal am Tag Milch und kriegt keine zusätzlichen Flaschen. Bei meiner Großen hab ich es genauso gemacht und damals in D war das irgendwie normal.
    Deshalb meine Frage, weil ich doch etwas verunsichert bin: reicht ihr das, nur morgens noch einmal zu trinken (ist nicht allzuviel, irgendwie kommt auch nicht mehr so viel..) oder braucht sie mehr Milch? Sie hat ja noch einen Milchanteil im Brei abends??

    1000 Dank.
    Töffelchen
     
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.427
    Zustimmungen:
    117
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: Ist das genug Milch???

    Töffelchen,

    400 ml Milch braucht Dein Baby ca. für die optimale Kalziumversorgung. Wenn es morgens die Mumi als einziges Frühstück hat und davon bis Mittag satt ist und 200 + gr. Milchbrei ißt, dann paßt das schon :prima:. Wenn Du meinst, daß morgens nicht mehr genug kommt, würde ich entweder die Flasche einführen und abstillen oder einen Milchbrei als zweites Frühstück anbieten oder abends nach dem Milchbrei noch mal stillen oder flaschen (und wenn's nur extra 80 gr. sind...).

    Total wichtig finde ich die Fettzufuhr zu den Mittags-/Gemüsegläschen. In meinen zumindest ist kein Fett enthalten drin, zero grams, das muss! angereichert werden.

    Ich befürchte die relativ kleinen Beikostmengen (4oz Gläschen) ohne Fett lassen die Leute nachstillen oder die Flasche öfters geben, damit die benötigte Kalorienzahl erreicht wird.

    Nachmittags gibst Du schon Obst-Getreide mit Fett, nicht nur Obst, oder?

    Neugierige Frage: Welchen Milchbrei nimmst Du? Ich misch immer selber, weil ich noch nichts geeignetes gefunden habe (hab aber auch nicht wirklich gesucht).

    Lulu
     
    #2 lulu, 25. Februar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 25. Februar 2005
  3. AW: Ist das genug Milch???

    Hi Lulu,
    hab mich gerade echt gewundert, dass zu so später Stunde (für D) noch jemand geschrieben hat, aber du bist ja auch in USA, oder???? :)
    Ich geb ihr nachmittags oft nur Obst, gematschte Banane oder Birne. Ich hab ja hier mal gefragt, ob ich auf den Brei nachmittags verzichten kann und die Antwort war ja u.a., ja, wenn sie ein gutes Gewicht hat (und das hat sie!!), kann ich auch nur Obst geben. Vom Appetit her reicht ihr das längst. Sie isst abends ihre ordentliche Portion Milchbrei. Ich nehm die ganz normalen Getreideflocken (Barley oder Oatmeal) und rühr die mit Kuhmilch und Öl oder Butter an.
    Das mit den Gemüsegläschen stimmt echt. Die sind hier piepsig klein und ohne Fett, da mach ich auch immer was dazu...
     
  4. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.427
    Zustimmungen:
    117
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: Ist das genug Milch???

    Deine Kleine ist viel zu jung für Kuhmilch. Der hohe Eiweißgehalt belastet ihre unausgereiften Nieren zu sehr! Ich rühre die Flocken mit Säuglingsnahrung an. Die hat viel weniger Eiweiß als Kuhmilch und ist dazu noch vitaminisiert (Eisen! Vit D! Fettsäuren! usw.). Das würde ich Dir auch empfehlen. Und an einen Milchbrei gehört auch kein extra Fett. Das steckt schon in der Milch. Ist nur wichtig bei Gemüse und Obst(getreide) Mahlzeiten.

    Och, zwei an der Zahl haben doch genau die richtig Größe :mrgreen:. Mit dem Fett, das ist mir ganz recht. Somit bestimme ich, welches Öl ich zusetzen will.

    Liebe Grüße gen Süden! Lulu
     
  5. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
  6. AW: Ist das genug Milch???

    Ich hab das immer abgeklärt mit dem Kinderarzt. So geringe Mengen im Brei abends belasten die Nieren NICHT. Ich geb ihr ja keine Flasche!!!!
    Mit dem Fett hast du recht, das kann man wohl echt weglassen, weil genug in der Milch ist.
    Ich bin einfach kein Fan von formula.
    Klar ist Mumilch immer am besten, aber Tabea ist einfach nicht mehr so richtig dabei beim trinken, alles ist immer interessanter.
     
  7. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.427
    Zustimmungen:
    117
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: Ist das genug Milch???

    Toeffelchen,
    da ist unser Arzt absolut anderer Meinung :-?. Keine Milch im ersten Lebensjahr.
    Lulu
     
  8. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Ist das genug Milch???

    Hallo Toeffelchen,

    es geht nicht nur ums Eiweiß - auch darum, dass Babynahrung angereichert ist in den Mikronährstoffen, z.B. Eisen, Jod, usw. nach Bedarf des Kindes und Vorbild Mumi.

    Kuhmilch ist nunmal ursprünglich einzig und allein die Nahrung für ein Kalb. Und :uta: und :muh: haben unterschiedlichen Bedürfnisse.

    Du machst nichts verkehrt wenn du Babynahrung nimmst, kannst aber mit Kuhmilchfütterung einiges an Mikronährstoffen versäumen und die Nieren- und Darmbelastung (versteckte Darmbluten) sind definitiv da.

    Grüßle Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...