Hilfe, ích krieg die Krise! Mein Kind verhungert!! Achtung lang!

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Schlumpfinchen

weltbeste Tchibo Einkäuferin
3. November 2005
586
0
16
42
zu Hause ;-)
:winke: Hallo!

Wenn mich nicht bald jemand ernst nimmt, dreh ich durch! Mein Schatz ist jetzt 22 Monate alt, bei 14 Kg und 90 cm Körpergröße.
Ich weiß, alles ganz normal!
Und ich weiß auch, daß Kids "phasenweise" (wie ich dieses Wort hasse:bruddel: ) weniger Appetit haben.
Luca hat allerdings seit über einem halben Jahr, so gut wie keinen Appetit.

An guten Tagen ißt er folgendes ( 2-3x die Woche):
9:30 200ml Milumil 3, 2 Löffel Müsli
12:30 2-3 Löffel Mittagessen ( koche sehr ausgewogen + gesund)
16:00 eine Banane + 3-4 VK-Kekse
19:00 eine Scheibe Brot mit Belag
20:00 200ml Milumil 3

an den meißten Tagen ißt er:
9:30 200ml Milumil 3
12:30 nix!
16:00 1/2 Banane
19:00 nix!
20:00 200ml Milumil 3

Außerdem lehnt er seit mindestens 8 Monaten Gemüse (alle Sorten!), Fleisch und Fisch ab! Das heißt Mittagessen ist bei Luca: trockene Nudeln, oder trockene Kartoffeln!

Das kann doch nicht reichen!!!!????
Wo bekommt dieses Kind seine Vitamine, Eisen,... her?
Ich werde auch sehr oft angesprochen, weil er sehr blass ist und mittlerweile leichte rötlich/blaue Ringe unter den Augen hat.

Der KIA meint immer nur: Der holt ist sich was er braucht, ist nur eine Phase! :ochne:

Mach mir wirklich große Sorgen und niemand nimmt mich ernst. Am Do hab ich wieder nen Termin beim Kia, da möchte ich, daß ein Bluttest gemacht wird, sonst werd ich den Arzt wechseln!

Kann ich da nicht drauf bestehen? Bin mir 100%ig sicher, daß Luca mindestens einen Eisenmangel hat.

Hab auch in der Apo schon vor allerlei Pülverchen zur Nahrungsergänzung gestanden, trau mich da aber ohne Rücksprache nicht ran.

Bin ich wirklich ne hysterische Klucke, die sich zu viel Sorgen macht??

Sorry, ist lang geworden, mußte aber mal raus.

LG Tina :bruddel: :bruddel: :bruddel:
 

Su

Das Luder
15. Oktober 2002
30.907
5.460
113
49
Dahoam
AW: Hilfe, ích krieg die Krise! Mein Kind verhungert!! Achtung lang!

Nur mal kurz 400 ml Milumilch haben ja schon mal ne Menge an Inhaltsstoffen und meine Kinder essen auch oft Kartoffeln, Reis und Nudeln pur, lediglich Parmesan kommt noch drauf.

Yannick ist übrigens 108 cm groß und wiegt 17 kg mit 5 Jahren. Ich emfpinde Dein Kind auch als völlig normal.

Lg
Su
 

Schlumpfinchen

weltbeste Tchibo Einkäuferin
3. November 2005
586
0
16
42
zu Hause ;-)
AW: Hilfe, ích krieg die Krise! Mein Kind verhungert!! Achtung lang!

Hallo!
Ja, ich weiß, vom gewicht her ist er in Ordnung. Was mir nur Sorgen macht, ist, daß er kein Gemüse, Fleisch und Fisch ist. Und das sind nunmal die wichtigsten Eisenlieferanten!

Außerdem wollten wir eigentlich das Milumil absetzten und zu Vollmilch umsteigen. Ist ja auch umstritten, in Luca´s Alter.

Da hab ich aber im Moment noch Angst vor, weil da wenigstens etwas gesundes drin ist.

LG Tina
 

Britt

Luxusstrickerin
31. Juli 2005
721
0
16
53
Bonn
AW: Hilfe, ích krieg die Krise! Mein Kind verhungert!! Achtung lang!

ehrlich gesagt verstehe ich Deine Panik nicht, ist doch alles im grünen Bereich, solange Du Deinem Kind immer wieder essen anbietest wird es wohl nicht verhungern.
Gruss Britt, meine Tochter ist 20 Monate und wiegt nur 11,5 Kg, die holen sich wirklich was sie brauchen sag ich Dir als 3fach Mama.
 

Corinna

Forenomi
22. November 2003
25.681
94
48
Im wunderschönen Irland
kindersegen.sebjo.de
AW: Hilfe, ích krieg die Krise! Mein Kind verhungert!! Achtung lang!

Tina, :tröst:

Nu nimm dir erst mal einen Schub Rescue und atme tief durch!!!

(((((((((((((((((((Tina))))))))))))))))))))

Ich hab hier auch so einen "Spezi" sitzen, der mir von seinem achten Lebensmonat an von heute auf morgen alle Lebensmittel verweigert hat! :cry:

Außer Milumil, Kakao und ein paar Salzstangen oder Kekse war in dieses Kind NIX rein zu bekommen!!!

Ich schwankte Jahre lang (!!! Er hat erst vor einem Jahr angefangen, Lebensmittel zu probieren!!!) zwischen panischer Angst und hoffnungsloser Wut und der Hilflosigkeit, ihm ja schließlich nix "reinzwingen" zu können!

Ich kann dir zu folgendem raten:

1. Geh zum Doc und laß dein Kind auf den Kopf stellen: Ist der Magen ok? Die Zähne, der Rachenraum?!? ... Eben alles, was wichtig ist, damit dein Kind das Essen auch genießen könnte!

2. Sollte da etwas organisches vorliegen, wird der Arzt sicher schnell tätig und dein Problem wird sich sozusagen in Wohlgefallen auflösen.
Sollte da NIX sein, dann laß dir sagen, ob das Gewicht und die Größe deines Mäuschens noch im Normalbereich liegen?!

3. Ist da nix, versuch dich zu entspannen und es "einfach hinzunehmen", daß dein Zwerg offensichtlich keinen Appetit hat! Er ist ja ohnehin nix, und wenn du von Außen dann noch (ungewollten) Druck ausübst, ist der kleine Magen gleich schon wieder satter! :zwinker:

Obst immer in kleinen verzehrbaren Portionen griffbereit auf dem Tisch stehen haben!
David z.B. ißt NIX mit Schale, also werden Äpfel und Weintrauben auch erst gegessen, seit ich die Sachen schäle!!! :umfall: (Hat das gedauert, bis wir DARAUF kamen!!!)

Mein KiA hat mir damals gesagt: So lange er auch "nur" zwei Flaschen Kakao pro Tag trinkt, kann er nicht "verhungern"....
Die zwei Mal Milumil werden deinen Zwerg also auf alle Fälle erst mal "über Wasser" halten!!! :jaja:

:tröst: Es kostet wahnsinnig Nerven, aber ändern kannst du es (erst mal) nicht wirklich! :cry:

Tröstende Grüße
:winke:

P.S.: David erfreut sich bester Gesundheit... Trotzdem daß er nie essen wollte! :zwinker:
 
Zuletzt bearbeitet:

Schlumpfinchen

weltbeste Tchibo Einkäuferin
3. November 2005
586
0
16
42
zu Hause ;-)
AW: Hilfe, ích krieg die Krise! Mein Kind verhungert!! Achtung lang!

ehrlich gesagt verstehe ich Deine Panik nicht, ist doch alles im grünen Bereich, solange Du Deinem Kind immer wieder essen anbietest wird es wohl nicht verhungern.
Gruss Britt, meine Tochter ist 20 Monate und wiegt nur 11,5 Kg, die holen sich wirklich was sie brauchen sag ich Dir als 3fach Mama.

Hallo!

Wie gesagt, vom Gewicht und Größe her ist er auf der schweren, großen Linie!
Man kann sein Kind aber auch mit Schoki und Gummibärchen satt bekommen, ist also nicht sehr aussagekräftig!
Mir macht, wie schon gesagt, nur Sorgen, ob er auch alle Nährstoffe bekommt, die jeder Mensch nunmal braucht.

LG Tina
 

Sabine

Gehört zum Inventar
31. März 2005
5.691
0
36
Saarland
www.wunderlappen.npage.de
AW: Hilfe, ích krieg die Krise! Mein Kind verhungert!! Achtung lang!

Ich glaub da kann ich Corinna :winke: nur Recht geben.
Hanna ist auch so ein Spatzenesser. Anfangs war ich auch ständig hinter ihr, das sie zu den "Hauptmahlzeiten" isst. Ich habe aber nach nem Tip hier gemerkt, das sie eher der Mini-Portionen Esser ist. Damit will ich sagen, das ich ihr morgens ständig was an Obst, Joghurt oder ähnliches gebe, wenn sie danach verlangt. Und nicht mehr auf die Hauptmahlzeiten poche.
Nachmittags will sie auch nicht soviel, aber da essen wir eh so gegen 5 "Mittag" wenn mein Mann heimkommt. Gegen Abend will sie dann oft nochmal was (Brot, Obst) und vorm ins Bett gehen gibt es eh noch ne 3er Milch.
Also mach dich da nicht verrückt. :tröst::bussi:
 

Florence

Gehört zum Inventar
10. Dezember 2002
7.829
541
113
48
Velbert
AW: Hilfe, ích krieg die Krise! Mein Kind verhungert!! Achtung lang!

Tina, ich würde auf Vollmilch umsteigen und dann maximal 300 ml/Tag geben. Es kann gut sein, daß er dann mehr Appetit bekommt, weil er weniger Milch und vor allem damit auch weniger Stärke zu sich nimmt.
Gemüse würde ich versuchen zu verstecken, oder es in attraktive Formen schneiden. Roh oder gekocht, getrennt oder als Pfanne mit anderen Zutaten vermischt, als Fingerfood oder Suppe, mit Soße oder nur mit ein wenig Öl oder Butter - dranbleiben ist alles. Immer wieder anbieten, mitkochen/-schnipseln lassen und selbst mit gutem Beispiel vorangehen ist alles. Biete alternativ mal Gemüsesäfte an, vielleicht mag er sowas?
Fleisch und Fisch sind zwar wichtige Eiweißlieferanten, dunkle Fleischsorten liefern auch wertvolles Eisen - aber Kinder müssen davon nicht große Mengen verzehren. Wie ist es mit einer leckeren selbstgemachten Brühe - da kann man Fleisch und Gemüse ins Kind bringen - dann ein paar Nudeln oder Reis rein, schon hat man eine ausgewogene Mahlzeit...
Wichtig finde ich immer, sich selbst den Druck zu nehmen, daß das Kind dies oder das essen muß. Es darf alles mitessen - es muß nicht. So macht man Kinder auch neugierig...
Liebe Grüße, Anke
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.