HIIIILFEEE! - Niklas isst nicht mehr gut!

N

NimueVerdandi

Hallo Birgit,


Nimue hatte diese Phase auch! Mich hat am meisten fertiggemacht, das sie plötzlich nicht mehr durchschlief sondern allnächtlich zwei Stunden wach und putzmunter war, heißt sie wollte spielen turnen usw. 8O Und das mir, ich bin kein Nachtmensch! Lieber steh ich um fünf auf!
Sie hat auch ca drei Wochen kaum etwas gegessen und sich überwiegend von MuMi ernährt.
Das ist nun wieder vorbei, der alte Hnger wieder da und miene Brüste platzen fast! :-D
Sie hat auch ein bißche abgenommen dabei, aber das ist (glaub ich) schon wieder drauf.
Keine Sorgen machen, ist nur eine Phase!
(Sie schläft wieder durch! GsD!)


:winke:
Silke
 

Madame Brischid

Gehört zum Inventar
2. August 2002
3.647
0
36
46
Stutensee bei Karlsruhe
Hallo Silke!

Danke für deine Antwort. Aber ich glaube, bzw. cih hoffe dass es so ist, dass Niklas diese Phase schon überwunden hat. Heute hat er zumindest alles aufgegessen! Ich hab heute nachmittag mit dem OG-Brei angefangen. Erst mal nur die Hälfte (mit 50ml Wasser). Als die Schüssel leer war, hat er immer noch den Schnabel aufgestreckt! Scheint ihm wohl geschmeckt zu haben. Vom Milchbrei hab ich dann auch weniger gemacht , weil er doch die letzten Tage sowieso nicht alles gegessen hat (eigentlich gerade mal die Hälfte). Da hat er auch alles weggeputzt. 8O Wenn ich mehr gemacht hätte, wäre das wohl auch alles weg!
Er scheint seinen Appetit weider gefunden zu haben! :bravo: Ich hatte aber heute auch das Gefühl, als ob er ein wenig abgenommen hätte. Nachwiegen kann ich ihn nicht, aber so schlimm wird das ja auch nicht sein. Seine 9kg wird er schon noch haben!

Aber wie ich jetzt gesehen habe, scheint diese Phase ja keine Seltenheit zu sein. :jaja: Danke nochmal an alle, die mir geantwortet haten!!! :bussi:
 
Z

zun

Hallo Birgit,
unsere Kleinen scheinen sich nicht nur im Alter kaum zu unterscheiden. Bei Klein-Sebastian war es auch so. Die ersten beiden unteren Zähne im Anmarsch, auf einmal konnte der Kleine sich drehen und sich robbend fortbewegen und schon war alles nicht mehr so, wie es einmal war. Beim Stillen wurde sich weggedreht ( konnte ja sein hinter Mamas Brust ist etwas interessantes ), beim Löffeln stillsitzen ist ja auch recht langweilig ( schau-zur-Decke-und-in-der-Küche-rum), der olle Gemüsebrei haut Klein-Sebastian auch nicht um, nur der süße Nachtisch, bzw. Griesbrei ging.
Habe mich auch an das Forum gewandt und Extrem-Mittag-essen-löffeling betrieben: Das heißt Gemüsebrei anbieten, wird gegessen -> o.k., wird abgelehnt -> Sohn raus aus dem Maxi-Cosi (kann noch nicht sitzen), ´ne Runde spielen geschickt, 5 Minuten später weiter Gemüse gelöffelt. Hat zwar ne Weile gedauert, bis alles verputzt war, ging aber immer besser. Alles süße wurde vom Speisenplan gestrichen. Statt Wasser-Apfelsaft gibts nur abgekochtes Wasser, statt Obst-Getreidebrei nur Getreidebrei. Hintergrund: Der Kurze sollte vom süßen Geschmack wegkommen und das hat auch geklappt. Jetzt, wo er wieder besser ißt, habe ich alles wieder eingeführt ( s. Utes Seite www.babyernaehrung.de/obst.htm )
Ach ja, mein Kleiner ist außerdem auch nachts aufgewacht und in seinem Bettchen rumgekrabbelt und hat sich lautstark mit seinem Schmusetier unterhalten ( ca. immer eine Stunde). Das hat sich nach 3 Nächten wieder gelegt ( ist ja auch langweilig im dunkeln zu brabbeln und keiner kommt ). Manchmal muß ich allerdings aufstehen, wenn er ruft, da er sich dann beim rumrobben im Bett total mit seinem Schlafsack verwurschtelt hat und bekommt den Knoten nicht alleine auf. Ich denke das ist halt so. So viele tolle neue Sachen, die müssen halt in jeder freien und wachen Minute ausprobiert werden.
Alles Liebe und weiterhin gute Nerven wünschen :tröst:
 

Madame Brischid

Gehört zum Inventar
2. August 2002
3.647
0
36
46
Stutensee bei Karlsruhe
Hallo Zunny!

Das hört sich ja wirklich wie meiner an, was du da von deinem erzählst! :-D Aber seit gestern isst er wieder recht gut. Heute gabs aus dem Gläschen Karotte mit Kartoffel und BioLamm verfeienrt mit selbstgekochter Zucchini von mir. Jeweils etwa die Hälfte. Das hat er dann bis auf etwa 3 Löffel komplett weggeputzt. Ich hab auch festgestellt, dass er Karotte sehr gerne isst, Kürbis dagegen gar nicht so. Deswegen ist jetzt immer etwas Karotte mitdrin. Meist mache ich eine Hälfte Gläschen, die andere Selbstgekochtes. Schmeckt ihm immer sehr gut. Brokkoli mag er auch. Hab ich gestern zum ersten Mal gemacht und das Glas war leer!! :bravo:
Klar, den Obstbrei mag er sehr gerne - aber ich streich ihn nicht, weil ich Obst wirklich gut finde. Ich war früher nicht so der Obstesser, deswegen soll er das nicht auch noch werden! Nachdem er ja jetzt wieder gut isst, sehe ich auch keine Notwendigkeit darin, ihm den kleinen Nachtisch zu streichen. Wenn er allerdings das Gemüse wieder verweigert, werde ich wohl darauf zurückgreifen! :jaja:
Das mit dem Wegdrehen beim Stillen hatte ich auch schon mal. Ist aber schon etwas länger her. Im Hochstuhl bleibt er anfangs (bis etwa zur Hälfte der Mahlzeit) gerne und ruhig sitzen, erst wenn der erste Hunger gestillt ist, wird sich umgedreht und fleissig geguckt. Aber immer wieder kommt der geöffnete Schnabel zum Füllen in meine Richtung.
Wenn Niklas nachts aufwacht, dann meckert er aber. Mit spielen ist da nix. Da muss Mama her, die ihm den Schnulli wieder reinschiebt oder ihn kurz am Rücken streichelt (er schläft meist auf der Seite). Manchmal will er allerdings nur kurz was trinken. Dann Schnulli wieder rein und gut ist. Fröhlich wach ist er immer erst morgens. Das ist aber auch gut so!!!

Also, liebe Grüße an dich und deinen Sebastian von
 

Ute

mit Engeln unterwegs ....
19. März 2002
16.574
3
38
58
BiBi in BW
www.babyernaehrung.de
Hallo Birgit,

Klar, den Obstbrei mag er sehr gerne - aber ich streich ihn nicht, weil ich Obst wirklich gut finde. Ich war früher nicht so der Obstesser, deswegen soll er das nicht auch noch werden! Nachdem er ja jetzt wieder gut isst, sehe ich auch keine Notwendigkeit darin, ihm den kleinen Nachtisch zu streichen. Wenn er allerdings das Gemüse wieder verweigert, werde ich wohl darauf zurückgreifen!

Obst lieber nur als Dessert wenn er wirklcih seine komplette Mittagsmahlzeit verspeist hat. Sonst kannst Du deinen kleinen Indianer bald auf "Süßschnüttchenleckermäulchen" umtaufen :jaja:

Gute Besserung beim zahnen :-D

Ute
 

Su

Das Luder
15. Oktober 2002
30.223
4.794
113
48
Dahoam
Hallo,

noche ein kleiner Kommentar von mir, ich finde man kann nicht erwarten, das die Kinder jeden Tag gleich viel essen. Mal eine Woche weniger, mal eine Woche wieder mehr, das ist doch ganz normal. Es sind nunmal keine Maschinen :-D Und verhungern wird hier bei uns bestimmt kein Kind!

In diesem Sinne, macht Euch nicht so viel Sorgen
Liebe Grüße,
Su
 

Madame Brischid

Gehört zum Inventar
2. August 2002
3.647
0
36
46
Stutensee bei Karlsruhe
@Ute: Ich geb Niklas nach dem Mittagsbrei (ganzes Gläschen - inzwischen isst er es auch wieder :-D) so etwa 4 Teelöffel voll Obstbrei. Quasi nur so als Nachtisch. Nur so Obst bekommt er nicht. Aber eben nach dem Mittagessen, nachmittags im Obst-Getreide-Brei natürlich und abends im Milchbrei noch 2-3 Löffel. Ist das denn zuviel??? :???:

@Su:Ich erwarte nicht, dass Niklas jeden Tag gleich viel isst. Aber wenn er plötzlich von einem Tag auf den nächsten anstatt locker ein ganzes Gläschchen zu verdrücken plötzlich nach dem ersten Löffel anfängt zu jammern und zu meckern und mit Müh und Not gerade mal ein Drittel isst, dann mach ich mir einfach ein paar Sorgen. Ausserdem verbraucht er zur Zeit viel mehr Energie als vorher, weil er doch ständig rumkrabbelt und superaktiv ist. Vielleicht habe ich meinen Titel auch nur etwas zu krass formuliert. :???: :-D