Heuschnupfen

L

Lucas-Mama

Hallo!

Dieses Mal geht es mal nicht um den Kleinen, sondern meinen "Großen"... mein Mann leidet entsetzlich unter Heuschnupfen, lehnt aber jegliche Arztbesuche oder Desensibilisierungsversuche ab.... :shock:

Jetzt habe ich gestern irgendwo in einem der Foren gelesen, dass es da was gaaanz Tolles dagegen gibt, aber ich finde den Beitrag nicht mehr und habe natürlich den Namen vergessen..... (war irgendwas mit Re...., was man morgens nimmt und das 24 Stunden wirken soll...) :???: Aaaalsoooo, wer kann uns was Gutes / Hochwirksames gegen Heuschnupfen empfehlen??

Vielen lieben Dank im voraus und ein wunderschönes Wochenende :cool: wünscht

Petra
 
T

Tati

Ja, da gibt es etwas neuses, ich habe es im fernsehen in der Werbung gesehen.

Mein Mann hat auch Heuschnupfen. So Mitte/Ende Mai.
Er hat schon viel probiert!
(Medikamente, Akkupunktur, Honig aus unserer Umgebung, Propolistabletten ...)

Geholfen hat ihm letztes Jahr folgendes:
- DHU Heuschnupfenmittel (homöopathische Tabletten)
- Euphorbium D6 (Globuli)
Er hatte nur 2 Tage Heuschnupfen, sonst war er beschwerdenfrei! :bravo:

Das DHU deckt viele Heuschnupfenarten ab.
Euphorbium ist halt genau das Mittel, das zu ihm passt.

Er beginnt damit schon sehr früh, so im März, mit 3 Globuli am Tag. Und steigert es dann langsam bis zu seiner Heuschnupfenzeit.
Jetzt ist Mai und er nimmt 3 X 5 Globuli und 3 x 1Tablette.

Bin echt gespannt, wie es dieses Jahr wird!

Ein Besuch bei einem Homöopathen würde sich sicherlich lohnen!


Lieben Gruß Tati
 
Silly

Silly

Moni, das Bodenseeungeheuer
26. Mai 2002
19.187
8
38
Hallo Petra,

Du meinst wahrscheinlich Reactine (ob das e am Ende dran ist oder nicht, kann ich Dir auswendig nicht sagen :-D )
Allerdings ist das eines der teuersten Antiallergika, die es auf dem Markt gibt.
Das Heuschnupfenmittel von DHU ist echt gut, das kann auch bis zu stündlich eingenommen werden. Und falls es ganz hart auf hart kommt würde ich eher noch Cetrizin von ratio oder Heumann oder oder oder greifen, da hast Du den gleichen Effekt wie bei Reactine und fährst einiges billiger.

LG Silly
 
Dagmar

Dagmar

Dauerschnullerer
20. März 2002
1.251
0
36
BM
Hallo Petra,

mir hat dieses Jahr sehr gut Sabadilla D 12 geholfen. Anfangs habe ich 3 - 4 mal täglich 5 Globuli genommen und als der Heuschnupfen nicht mehr so stark war nur nach Bedarf 5 Globuli. Ich hatte dieses Jahr kaum etwas und meine Heuschnupfenzeit ist jetzt so gut wie vorbei.

Viel Erfolg!
 
Leonie

Leonie

Familienmitglied
21. April 2002
840
0
16
Hallo Petra,
bei mir helfen die homöopathischen Produkte gegen meinen persönlichen Heuschnupfen leider nicht. Ich brauche immer das volle Programm: Zyrtec(Cetirizin), Kortikoidnasenspry und ich mache zurzeit auch noch eine Hyposensibilisierung.
Wie auch immer: versuch Deinen Mann zu überzeugen, daß er was unternehmen muß, da bei längerfristiger Nichtbehandlung die Entzündung auf die Bronchien überschlägt und daraus ein allergisches Asthma resultiert.
Alles Gute und viel Glück beim Überzeugen Leonie
 
T

Tati

@Dagmar: Bei welchen Heuschnupfen wirkt Sabadilla?

Euphorbium: brennende, juckende Augen; fließende Nase; Kitzeln im Gaumen; Atmung wie bei einem Asthmatiker


@Petra: Dieses DHU Heuschnupfenmittel gibt es in sämtlichen Formen: Tabletten, Tropfen, ...




Lieben Gruß Tati
 
Dagmar

Dagmar

Dauerschnullerer
20. März 2002
1.251
0
36
BM
Hallo Tati,

also ich bin allergisch gegen die Frühblüher Birke und Haselnuss und da hat mir Sabadilla geholfen.

Liebe Grüße
 
T

Tati

Hallo Dagmar,

mein Mann weiß nicht, gegen was er allergisch ist. Vor Jahren wurde er mal ausgetestet, aber er weiß es nicht mehr.

Welche Symptome hast du?



Lieben Gruß Tati