Hausmittel, Tipps und Tricks

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Florence

Florence

Gehört zum Inventar
10. Dezember 2002
7.767
192
63
45
Velbert
#9
AW: Hausmittel, Tipps und Tricks

Zwiebelsäckchen bei Schnupfen und Husten zur Erleichterung beim Schlafen bzw. bei Ohrenschmerzen:

Man hacke eine Zwiebel klein, gebe sie in eine Socke oder ein kleines Tuch, welches man zusammenbindet. Das leichte Erwärmen der Zwiebel in der Mikrowelle oder in einer Pfanne vorher oder das Quetschen der Zwiebelstückchen mit einer Nudelrolle in dem Säckchen läßt mehr ätherische Öle austreten. Dann das Säckchen in der Nähe des Bettes aufhängen. Es kann auch, mit einem Schal auf bzw. hinter dem Ohr fixiert, bei Ohrenschmerzen helfen.
 
Florence

Florence

Gehört zum Inventar
10. Dezember 2002
7.767
192
63
45
Velbert
#10
AW: Hausmittel, Tipps und Tricks

Von Viola (Danke!) kam heute folgender Tipp:

Effektive Luftbefeuchtung bei Reizhusten

"- Zutaten: Kamille, ggf. Emsersalz und am besten wäre es einen Eierkocher oder ein elektrisches Gerät zu haben, worin man länger Wasser verkochen kann, notfalls einen Kochtopf mit Deckel.

-Man nimmt also erst den Kochtopf und gibt Wasser hinein, kocht es auf und gibt getrocknete Kamilleblüten hinein, Kamille aus Teebeuteln tut es auch und evt ein Tütchen Emser Salz.

- Wenn der Kamillesud durchgezogen ist, baut man außer Reichweite des Kindes im Kinderzimmer den Eierkocher auf und gibt aus dem Kochtopf mit der Kelle Kamillesud in den Eierkocher -zum verkochen lassen-, immer wieder nachfüllen. (Natürlich immer dabei stehen bleiben aus Sicherheitsgründen) So entstheht Dampf, das Zimmer wird gut feucht und duftet außerdem angenehm nach Kamille, die ja wegen ihrer allgemein wohltuenden Wirkung vielseitig anwendbar ist. Notfalls kann man den Sud im Kochtopf lassen, mit Deckel ins Kinderzimmer bringen, den Deckel zwecks Dampfverteilung abnehmen und bei Abkühlen wieder neu aufkochen.

Wir fanden es besonders angebracht vor dem Schlafengehen das Zimmer gut durchzulüfte und anschließend zu befeuchten. "

Meine Anmerkung dazu: Ich würde so etwas wirklich nur dann machen, wenn ich direkt danebenstehen könnte und das Kind noch im Gitterbett ist, aus dem es nicht raus kann - alternativ alles auf einen hohen Schrank stellen, elektrische Zuleitungen unzugänglich machen und das Kind am klettern hindern. Ich mag mir nicht vorstellen, was passiert, wenn das Kind doch plötzlich aus dem Bett kommt, anfängt rumzutoben o.ä. und dann das heiße Wasser umwirft.
Und Vorsicht bitte in Räumen, die schimmelgefährdet sind. Durch die Heißwasserverdunstung wird die Luft schnell mit Wasserdampf gesättigt und dann schlägt sich die Feuchtigkeit an Wänden nieder.
 
Florence

Florence

Gehört zum Inventar
10. Dezember 2002
7.767
192
63
45
Velbert
#12
AW: Hausmittel, Tipps und Tricks

Ein Dankeschön an NicoleW und ihren Kinderarzt für dieses "Rezept" für eine selbst herzustellende Elektrolytlösung für Kinder (allerdings würde ich sie bei dem Gehalt an schwarzem Tee eher größeren Kindern und denen auch nicht abends geben):
300 ml Orangensaft
300 ml stilles Mineralwasser
300 ml Schwarztee
3 Esslöfel Traubenzucker (z.B. Dextropur)
3 Prisen Kochsalz
 
Florence

Florence

Gehört zum Inventar
10. Dezember 2002
7.767
192
63
45
Velbert
#13
AW: Hausmittel, Tipps und Tricks

A schickte mir heute diesen Tipp für wunde Kinderpopos:

"diesen Tipp bekam ich von Ute (sie machte damals einen Babypflegekurs bei meiner Hebamme).
Half bei meinen Beiden und den Kindern von einigen Freundinnen.

Sitzbad mit Kamillentee (und Palliativcreme)

2 Teebeutel Kamillentee in einer Tasse gut ziehen lassen (min. 15 Minuten)
in die Schüssel schütten, Wasser dazu, bis man ein lauwarmes Sitzbad hat
Kind hineinsetzen (oder halten) und solange wie möglich drin lassen
dann Po sanft abtupfen damit möglichst viel Kamillenwasser drauf bleibt
.
als zusätzliche Wundcreme (falls nötig) kann ich die Palliativcreme sehr weiterempfehlen
.
!! falls man ein Handtuch unter die Schüssel legt bitte dran denken, dass Kamillenteeflecken sehr sehr schlecht rausgehen "

Dankeschön!
 
Florence

Florence

Gehört zum Inventar
10. Dezember 2002
7.767
192
63
45
Velbert
#14
AW: Hausmittel, Tipps und Tricks

Heute von Annie (Irrlicht) bekommen - ein weiteres Rezept gegen Reizhusten:

Man braucht ein Eigelb (natürlich nur frische Eier nehmen und solche, von denen man weiß, wo sie herkommen - ich nehme Bio-Eier), Orangensaft (darf aus der Tüte kommen), Honig und ein mildes Öl.
Das Eigelb und jeweils etwa ein Eßlöffel Honig und Öl werden gemixt, das Ganze mit Orangensaft aufgefüllt, am besten ein 0,3-Liter-Glas. Den Saft sofort verabreichen; wenn nicht alles verbraucht wird, den Rest wegen der geringen Haltbarkeit des Eigelbs lieber wegschütten.

Den meisten Kindern sollte man wohl das Eigelb verschweigen , dann finden sie, daß das Ganze auch noch gut schmeckt
Meine Anmerkung: Rohe Eier sind immer ein gewisses Risiko - Kleinkindern würde ich es wegen der Salmonellen-Gefahr vielleicht nicht unbedingt geben. Ansonsten kann ich mir vorstellen, daß es hilft.
 
Florence

Florence

Gehört zum Inventar
10. Dezember 2002
7.767
192
63
45
Velbert
#15
AW: Hausmittel, Tipps und Tricks

Und gleich noch ein Tipp von Andrea (Schäfchen) bei Übelkeit und Erbrechen:

2/3 dünnen schwarzen Tee
1/3 Orangen- oder Apfelsaft
nach belieben ein wenig Traubenzucker, eine Prise Salz

das Ganze eiskalt teelöffelweise dem Kind verabreichen. Hilft bei uns auch dann, wenn das normale diäten mit Kräutertee nicht hilft.
Danke, Andrea!
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.