grosses Lego, kleines Lego?

Ignatia

die mit dem Efeu tanzt
23. Februar 2003
22.338
197
63
www.kasasbuchfinder.de
Hallo,
ich bin in einer Zwickmühle. Wir haben hier eine Riesenkiste Lego Duplo, unmengen Steine, Sondersteine, Türen, Tiere ect.

Julian spielt aber kaum noch damit. Denke weil es ihm zu gross ist. Er äussert sich aber nicht richtig.

Wenn es nur um julian gehen würde, würde ich es verkaufen und von dem geld kleines Lego holen.

Aber ich habe ja noch Nico. Es ist aber so, alles womit Julian spielt findet Nico auch toll. Beides zusammen mischen finde ich blöd.

Also grosses verkaufen und kleines holen das beide Kids mitspielen? Oder grosses aufheben das Nico noch mit spielen kann?

Beides ist mir ehrlich gesagt zuviel!

Sandra
 

Cornelia

Ex-Exilfriesin
6. Januar 2003
30.676
1
38
4-Täler-Stadt
AW: grosses Lego, kleines Lego?

Annika hat die großen Steine lange ignoriert und fängt jetzt damit an, obwohl sie die Kleinen im Zimmer hat.

Nicolas lass ich nicht an ide Kleinen - das ist viel zu fummelig für ihn ;-)
 

Alley

Miss Ellie
14. April 2002
9.139
0
36
AW: grosses Lego, kleines Lego?

Hallo Sandra,

Chris hat von jedem eine Kiste. Je nach Laune und wie schnell es gehen muß wechselt es sich mit den Steinen ab.
Bei den kleinen Legos muß man schon feste zusammendrücken können, ich denke das kann Nico noch nicht!
Vielleicht kannst du die Duplos mengenmäßig reduzieren und noch Kleine dabeikaufen.
Chris baut mit den kleinen erst seit einigen Monaten und er wird 6!

:winke:
 

Ignatia

die mit dem Efeu tanzt
23. Februar 2003
22.338
197
63
www.kasasbuchfinder.de
AW: grosses Lego, kleines Lego?

Mh daraus folge ich, das ihr eher noch mit dem kleinen lego warten würdet?
Das "Problem" ist, er braucht dringend ein Kreativspielzeug. Deswegen kam ich auf das kleine Lego.
Die Erzieherin im Kiga meinte auch, in der Richtuing braucht er Spielsachen für ältere Kinder. Er ist da unterfordert.
Mir fiel da halt zuerst kleines Lego ein. Vielleicht sollte ich einfach mal in einer anderen Richtung schauen? Nur kenne mich da kaum aus.
Sie meinte, es sollte was zum bauen sein, was nicht starr vorgegeben ist sondern Platz für eigene Kreativität gibt.

LG Sandra
 

Alley

Miss Ellie
14. April 2002
9.139
0
36
AW: grosses Lego, kleines Lego?

Es gibt so kleine Dosen mit kleinen Legos (3 Euro). Versuch die doch erst mal.
 

Schäfchen

Copilotin
7. November 2002
37.032
3.339
113
Groß Kreutz
www.andrea-schaefer.de
AW: grosses Lego, kleines Lego?

Holzbausteine? Die hat Fabienne ans Herz gelegt bekommen zur Förderung von Motorik, aber Platz für kreatives lassen die bei weitem zu und wenn man dann auch noch kleine Holzplatten dazu sägt ...

Ansonsten ist bei uns jetzt das große Lego der Hit. Lange war das nur ein rumwerfen, rumliegen, nicht angucken. JETZT wird damit gebaut, kreiert und richtig intensiv gespielt. Die drei Kisten kleines Lego werden also noch eine Weile auf dem Dachboden bleiben.

Ich hab bei unseren festgestellt, das weniger mehr ist. Also weniger Auswahl impliziert bei uns mehr intensiveres Spielen. Da reicht es schon, wenn der Rest in Schubkästen / Kisten verschwunden ist.

Spielzeug für ältere Kinder ... mir fällt da nix ein. Unsere haben die Bausteine, die Eisenbahn, das Puppenhaus. Dazu eine Anzahl x von Spielen, die inzwischen frei verfügbar sind und diverse Puzzle. Nicht zu vergessen die verschiedenen Musikinstrumente und Autos / Traktoren. Ach ja und die Puppen ... Alles nett in Kisten und so aus dem Blick, dennoch bei Bedarf verfügbar.