Gibts noch andere "Langzeitstillende" hier?

A

AnneW

Hallo,

also da ich ja nun immer noch gerne stille und Paul es genauso genießt, ist an´s Abstillen bei uns momentan noch nicht zu denken. :eek:

Ich stille ihn noch morgens und abends, wenn´s nach ihm ginge, viel öfter, aber da hat Mama was dagegen, vorallem nachts sollte Mama schlafen dürfen :-D ......

Der Druck vom Umfeld wird immer größer, langsam gehen mir die Argumente aus, ich muß mich immer mehr rechtfertigen.. :shock: ......

Geht´s Euch ähnlich, kann mich jemand vielleicht ein bißchen aufbauen?

Würde mich über Antworten sehr freuen, liebe Grüße, AnneW
 

Ute

mit Engeln unterwegs ....
19. März 2002
16.574
3
38
58
BiBi in BW
www.babyernaehrung.de
Hmmm, kleiner Hinweis, .....

[code:1:e305dcb70f]und Ute was dagegen[/code:1:e305dcb70f] also ICH habe nichts gegen Stillen in der Nacht ......... gebe aber auf Anfrage, wie bei Anne, auch mal Tipps wie man das Dauerstillen nachts einstellen oder mindestens reduzieren könnte. Nur dass kein falscher Eindruck hier entsteht und ich nachher abgeprügelt werde weil ich "gegen Stillen" sei ....... Ich spreche aus Erfahrung.

Grüßle Ute :winke:
 

RTA

Blumenfee
22. Februar 2003
2.936
0
36
47
Huhu Anne,

Tabea wurde in dem Alter auch noch gestillt, aber nur noch morgens und abends.

Und wenn Aaron das zuläßt, wird er auch so lange gestillt.

In dem Alter habe ich das auch so richtig genossen.
Da sind die Kleinen schon so groß, daß sie oft nicht mehr kuscheln wollen und da ist so eine Stillmahlzeit um so schöner.

LG
Regina
 
A

AnneW

hi nochmal,

ich habe mich wohl falsch ausgedrückt. :-? und deshalb den text oben vorsichtshalber umgeschrieben, kam blöd rüber, sorry........ ute hat mir geholfen, mit paul den richtigen rhythmus für uns zu finden :bravo: , sie hat mir nie zum abstillen geraten, nur geholfen, als ich um rat gefragt habe. danke nochmal :winke: an dieser stelle liebe ute!

liebe grüße, annew
 

Jesse

sprachlos im Spreewald
25. Juli 2002
10.581
1.362
113
44
In der tollsten Strasse der Welt
Liebe Anne!

Ich habe Emma knapp 9Monate gestillt und das total geliebt dann hat sie sich leider von einem Tag auf den anderen abgestillt. :-( Ich war untröstlich...
... deshalb möchte ich Dich voll unterstützen! Stille weiter solange Du und Paul das wollen und gib einen Sch... auf das was von Aussen kommt. Nur jemand, der ähnlich denkt und fühlt wie Du, wird für "diese lange Zeit" des Stillens Verständniss haben! Lass Dich nicht beirren von sowas wie: WILLSTE DENN EWIG STILLEN oder WAS!? SIE STILLEN NOCH!
All das kommt von Müttern oder Großmüttern, die niemals in Deiner Situation waren

LG JESSE
 

jackie

buchstabenwirbelwind
Moderatorin
11. Juli 2002
13.339
0
36
wien
www.lucdesign.com
liebe anne

ich schließe mich jesse an - lass dich nicht beirren und schon gar nicht unterkriegen. solange ihr beide es wollt, soll es so sein :jaja:

ich dachte auch, ich würde jan sich selbst abstillen lassen, und das hätt ich so auch durchgezogen. aber irgendwie kam dann eine fase, wo ich echt keine lust mehr hatte. vermissen tu ich's trotzdem noch ab und an. :jaja:

alles liebe
jackie
 
G

Grisu

Liebe Anne,

ich stille Manuel nach Bedarf. Es hat sich tagsüber schon reduziert und manchmal, wenn er meint, er will jetzt, dann schaffe ich es schon, ihn rüberzutrösten auf - später daheim und er trinkt dann Tee oder Wasser.

Nur in der Krabbelgruppe, wenn gaaanz viele Leute da sind (also ab 10 Kinder mit ihren Mamas), da weiß ich, dass er es braucht - nicht wegen dem Hunger, sondern irgendwie als Beruhigung, denn nachher ist er dann irgendwie aktiver und selbstsicherer.

In der Nacht stille ich zum Einschlafen, dann um ca. Mitternacht und eventuell um 4Uhr früh. Und in der Früh zum Aufstehen sowieso.

Ich kenne diese Unsicherheit, wenn das Kind schon älter ist und man so fragenden Menschen begegnet. Und es sind leider nicht nur Mütter oder Großmütter, sondern auch Mütter im gleichen Alter, wo man das Gefühl hat, dass sie stolz sind, dass ihr Kind abgestillt ist.

Manuel darf solange trinken wie er will. Und ich genieße diese 5 Minuten, wo er endlich mal nicht herumwuselt und er genießt es, beim Trinken Mamas Ohr zu kraulen (irgendwann wird es sicher fransig sein :-D ).

Also - bleib bei Deiner Linie und laß Dich nicht verunsichern!

Liebe Grüße
Christine
 

Su

Das Luder
15. Oktober 2002
30.237
4.820
113
48
Dahoam
Liebe Anne,

:bravo: ich finde es gut. Habe Yannick auch erst vor 8 Wochen abgestillt und auch nur weil ich wegen der neuen Schwangerschaft nicht mehr konnte. Es war übrigens ein harter Kampf, weil ich ja auch nicht 100%ig vom Abstillen überzeugt war. Aber dank Hansaplast hat es dann geklappt. Ja du hast richtig gelesen, ich habe mir abends Pflaster über die Brustwarzen geklebt. Als dann Yannick trincken wollte, habe ich ihm gesagt, das es nicht geht. Er hat dann wie immer mein T-Shirt hochgezogen und verwundert geguckt, dann hat er vorsichtig ei-ei gemacht am Busen uns sich an selbigen gekuschelt und seine Flasche getruncken. Das ganze musste ich nur zwei Tage machen und Schluss.

Er hat übrigens noch eine sehr innige Beziehung zu meinen Brüsten, streichelt sie manchmal, kuschelt sich total nah hin, wenn sie nackt sind gibt es Bussis auf den Busen. (Hoffentlich zieht man so keine Busenfetische :D )Er hat nur noch einmal versucht zu trincken, das war gestern, hat kurz angesetzt dann weggezogen und sich totgelacht. nach dem Motto ausgetrickst!

Also, pfeiff auf die Meinung anderer! Ich wurde auch immer doof angeredet, was Du stillst noch?

Also, bitte weiterstillen,
Su

P.S. Wo ist der gestillte Smile??? 8)