Gespräch mit Rektorin wegen Jasmins Schulunfall

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von Michi72, 12. Dezember 2005.

  1. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,

    mein Mann wollte heute morgen noch mal ein kurzes Gespräch wegen Jasmins kleinen Unfall (9. Klasse Realschule) mit dem Klassenlehrer führen.
    Für alle, die es nicht mit bekommen haben.Es geht da rum:
    Am Donnerstag hatten sich zwei Jungs aus ihrer Klasse mit Besen "duelliert", so im eifer des gefechts muss sich der eine Junge geduckt haben und der besen traf Jasmin mit voller Wucht am Hinterkopf, das eine riesige Beule plus Schädelprellung zufolge hatte.Der zu diesem zeitpunkt zuständige Lehrer trug dies als verstoss ins Klassenbuch ein.Soweit so gut, der Junge entschuldigte sich umgehenst und gut wars.Dachten wir......

    Heute wollte also mein mann lediglich genau wissen was los war.Zu diesem gespräch erschien auch die Rektorin.Auch OK, dachte mein GG.Man kam ins gespräch und plötzlich meinte die rektorin, das es wir den Jungen anzeigen könnten.

    Mein GG ist aus allen Wolken gefallen.Mein GG wollte doch nur wissen, was da genau los war.Das wir den Jungen anzeigen, davon war ja nie die rede!Warum auch? Es sind pubertierente Jungs, die halt ab und zu mal kindisch werden und das war ja auch keine Absicht!Mein Mann sagte dies auch umgehend, das er ihn niemals anzeigen werde!

    Somit war das eigentlich für uns erledigt..... eigentlich wohl bemerkt....

    Denn heute abend klingelte das telefon, dran war der Junge und entschuldigte sich nochmals und sagte ganz ehrlich, das er angst vor einer Anzeige hätte.Mein Mann sagte ihm , das er sich da von unserer Seite keine gedanken machen muss, weil wir ihn wegen sowas nicht anzeigen.Was der Klassenlehrer macht wissen wir nicht, das will mein Mann morgen früh nochmal klären.Zu mal ja nur der Junge, dem der besen "abhanden" gekommen ist und dies gleich zugab im Klassenbuch steht und der andere nicht.Jasmin weiß nicht wer noch dabei war( sie stand ja mit dem Rücken zu den Jungs) und andere wissen oder wollen es nicht wissen wer es noch war.Und das nur der eine beschuldigt wird finden wir auch nicht richtig.

    Ich versteh echt nicht, warum uns die rektorin sowas sagt mit einer Anzeige, was soll das denn bringen?Der Junge ist doch schon gestraft genug denke ich( er hat ja genug stress vom Klassenlehrer und rektorin bekommen).Oder seh ich das zu locker???

    Lg,
    Michaela
     
  2. AW: Gespräch mit Rektorin wegen Jasmins Schulunfall

    hm. ich finde, ihr seid echt süß. so.
    ihr habt verständnis für kinder.

    war einer der damen und herren dabei? stellen die jungs o. der junge sonst viel unfug an??? so dass die deswegen von anzeige reden, weil das fass voll war?

    ich würde auch erst mal denken, die wollten doch nichts böses. pubertierend halt. und ja, sie haben wahrscheinlich eh einen schrecken.

    ich wäre auch dafür, dass sie herausfinden, wer da noch dabei war. denn beide sollten gemeinsam gerade stehen dafür.

    ich finde es auch nett, dass der junge sich meldet. (hätte aber auch mal eure tochter besuchen können, ne woar. ;-) )

    ich bin mal gespannt auf and. meinungen.
     
  3. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Gespräch mit Rektorin wegen Jasmins Schulunfall

    Hallo,

    na ja die Jungs sind ein wilder haufen, wo mehr aus tollpatschigkeit passiert, als mit absicht.Aber trotzdem, passieren kann immer mal was.Es ist auch schon passiert, das zwei Jungs beim Fussball spielen in der Pause einen Fussgänger vor der Schule getroffen haben*örks*. Es war halt nicht das erste mal , die sind halt so.

    Nur muss halt gerade bei diesem Jungen schon mehr gewesen sein, ich denk mal, das die das deswegen gesagt haben.Nur, solange ich weiß das es keine absicht war, schade ich doch keinem Jungen mit ner anzeige.Wäre ja nicht für sein weiters leben gut.

    Lg,
    Michaela
     
  4. AW: Gespräch mit Rektorin wegen Jasmins Schulunfall

    ja, da hast du recht.
    und wenn da schon mehr war, dann wird sich auch mal ein wirklicher grund finden, wo absicht dahinter steckt. (oder eben: hoffentlich nicht!)

    aber du weißt, wie ich das meine.

    ich finde es jedenfalls schön, wie ihr euch verhaltet.

    eure tochter hat auch nicht das gefühl, dass ihr da was tun müsstet, oder? das ist ja ernsthaft auch eine frage.
     
  5. Lapislazuli

    Lapislazuli Steinchen

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    3.709
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Gespräch mit Rektorin wegen Jasmins Schulunfall

    Hallo Michaela

    Das finde ich, ist der springende Punkt. Natürlich ist es nicht lustig, wenn andere Kinder geschädigt werden, aber ich finde es ziemlich stark, dass sich dieser Junge (sogar doppelt) entschuldigt hat. Das ist in diesem Alter nämlich keine Selbstverständlichkeit.

    Und eine Anzeige bezüglich eines Vorfalls in dem keine Absicht dahinterstand find ich persönlich echt heftig daneben.

    Ach ja, ich finde übrigens das duellieren mit Besen nicht wirklich was Schlimmes - oder anders ausgedrückt: kommt mir ziemlich bekannt vor (nein, NICHT von KleinSteinchen, sondern von GrossSteinchen :nix: ). Dumm gelaufen, könnte man sagen, dass dein Kind dabei verletzt wurde.

    Allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass der Junge (gerade wenn er ja, wie es scheint, relativ offen ist) daraus etwas gelernt hat.

    L.
     
  6. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Gespräch mit Rektorin wegen Jasmins Schulunfall

    Nein, das hat Jasmin sofort gesagt.Er war ja auch sofort da und hat einen Tisch frei geräumt und Jasmin drauf gelegt und was zum kühlen geholt.

    Jasmin war bei dem Gespräch auch dabei und über die Aussage der rektorin geschockt.Sie hat sogar ein bischen geweint und zu meinem Mann gesagt: Papa, du zeigst ihn wirklich nicht an ,oder? Es war doch keine Absicht."

    Das würde sie nicht wollen.

    Lg,
    Michaela
     
  7. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Gespräch mit Rektorin wegen Jasmins Schulunfall

    Guten Morgen!

    erst einmal gute Besserung an Jasmin :jaja:

    Sag' mal Michaela - wird der Junge eigentlich jetzt von der Schule unter Druck gesetzt? Oder woher weiß er eigentlich von der (nicht getätigten) Anzeige?

    LiebGruß Silly
     
  8. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Gespräch mit Rektorin wegen Jasmins Schulunfall

    Hallo,

    soweit ich von Jasmin weiss, hatte der Klassenlehrer ihm von dem gespräch erzählt und ihm auch gesagt, das die Frau M. zu meinem GG gesagt hat , das es an uns liegt, ob es zu einer Anzeige kommt oder nicht.Er hatte ihm aber auch dazu gesagt, das mein Mann das direkt abgelehnt hat.Der Junge ging dann zu Jasmin und bat sie um unsere Telefonnummer um sich auch nochmal bei meinem Mann zu entschuldigen und das auch alles nochmal ruhig zu klären.Druck von der Schule bekam er nicht, nur eine Strafarbeit.

    Was ich heute morgen noch so nebenbei mitbekommen habe, ist der Junge schon 17 (!!), die meisten sind 14 -15.Jasmin ist mit 15 eine der ältesten Mädchen.Vielleicht hatte er schon öfter probleme, sonst wäre er mit 17 nicht in der 9.Klasse,denk ich jetzt mal.

    Lg,
    Michaela
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...