Geht's Dir gut oder hast Du Kinder in der Schule?

Monsy

Monsy

Agent Amour
6. Oktober 2004
4.144
849
113
44
Mittelfranken
Ich muss sagen, ich hatte ja nur einmal das Glück ein Kind zu bekommen, was mich oft nun traurig gestimmt hat. Aber jetzt kann ich es durchaus positiv sehen, da die ständigen Zahlungen hier und da leichter zu verkraften sind.
 
Anthea

Anthea

die-mit-dem-Buch-wandert
23. März 2004
8.685
697
113
Direkt am Jadebusen
www.anthealein.de
Ich bin so, so dankbar für meine alte Schule. An der immer noch Lehrer unterrichten, die mich schon im Unterricht hatten. Und das zum Teil auch noch nach Renteneintrittsalter.

Beide Kinder haben dort tolle Lehrer, die sich für sie einsetzen und engagiert sind. Lenas Lehrerin war mir zeitweise sogar zu engagiert, aber mittlerweile haben wir uns zurechtgerückt.

Auch Klassenfahrten und ähnliches versucht die Schule im Rahmen zu halten und gerade Lenas Lehrerin hat schon vor über einem halben Jahr angeboten, das man die Kosten von 230 Euro für die Klassenfahrt auch gerne in Raten auf das Konto zahlen kann.

Die 50 Euro/Kind für die Schulbuchausleihe mussten wir letzten Monat anweisen, Arbeitshefte und co. werden für beide Kinder zusammen um die 100 Euro werden. Da hab ich zu Grundschulzeiten deutlich mehr bezahlen müssen ...
 
Mamazicke

Mamazicke

Marmeladenzicklein
7. März 2007
14.367
335
83
Stade
Ohja.. Die Kosten sind echt Wahnsinn... Für Lenia bezahle ich nun weniger auf der weiteren Schule als für die anderen beiden im der Grundschule. Und was mich vor allem nervt ist dieses beschaffen von Arbeitsheften die sie nie durcharbeiten. Man bezahlt sie teuer und dann werden Kopien ohne Ende gemacht als Arbeitsblätter und die Hefte sind nicht fertig.

Lenia hatte in der vierten Klasse ja sogar zwei Klassenfahrten... Ich fand es nicht in Ordnung, aber die Elternvertreter fanden es toll und haben es durch bekommen. Und die nächste Klassenfahrt musste schon bezahlt werden fürs Gymnasium. Da haben wir den Zettel bei der Anmeldung schon bekommen. Ätzend... Aber man möchte den Kids das ja gern ermöglichen.

Und zum Thema Buchvorstellung... Lenia hat es selbst gemacht... Da hab ich nicht helfen müssen... Nur ausdrucken musste ich... Lenia kennt sich mit dem PC nicht so aus. :heilisch ... Ansonsten mussten sämtliche Vorträge alleine gemacht werden... Materialen durften nicht mit nach Hause gekommen werden. Lenia hat sich strikt daran gehalten, weil sie Angst hatte ärger von ihrer Lehrerin zu bekommen. Es gab dennoch Kinder, die es mit genommen haben und wo die Eltern geholfen haben. Und es wurde nicht bemerkt.

Bei Finja läuft es ähnlich ab... Und sie ist ein Kind was sich nicht helfen lässt... Da warte ich mal ab was da noch so kommt.

Und Marja hat das Thema noch nicht in der Schule gehabt... Mal gucken...
 
Zuletzt bearbeitet: