Ganztagsschule - wie viele Hausaufgaben für daheim?

Welcome to our Community
Wanting to join the rest of our members? Feel free to sign up today.
Sign up
7. November 2002
33.094
528
113
Groß Kreutz
www.andrea-schaefer.de
#1
Im Rahmen der Familientherapie sollen wir für die Große einen Plan erstellen, in dem wir ihr feste Zeiten für Hausaufgaben, für Freizeit und so definieren. Mit ihr gemeinsam natürlich, aber letztlich mit Augenmerk auf den Familienfrieden und auf die Bedürfnisse anderer.
Jetzt hab ich die Klassenlehrer angefragt, ob es eine Richtlinie gäbe, wie viel Hausaufgabenzeit denn so angedacht ist für eine Ganztagsschule mit integrierten Arbeitszeiten für Hausaufgaben. Bei der 7. Klasse ist wohl Ziel, dass 2/3 der Aufgaben in der Schule erledigt werden können.
Offenbar gibt es sowas aber nicht, so dass mir der Klassenlehrer keinen Anhaltspunkt liefern kann. Ist ja auch abhängig vom Kind, von der Handhabe der einzelnen Kollegen ... etc.

Wie ist das bei euren Kindern, die auf eine Ganztagsschule gehen? Wir tendieren zu 90 min Hausaufgabenzeit - zusätzlich zu der, die in der Schule zur Verfügung steht. Das ist das, was die gesetzlichen Regeln eigentlich empfehlen. Ist das realistisch?
 

Daniela

Gehört zum Inventar
27. März 2004
4.083
179
63
45
Velbert
#3
Andrea wir haben auch fast keine Hausaufgaben.
Vokabeln für Englisch und Latein halt, vor den Arbeiten mal 1-2 Std. üben und wenn was akutes anliegt, wenn sie was nicht versteht, dann helfen wir natürlich.

Ganz selten mal gibt es Aufgaben in einem Nebenfach (Politik, Geschichte) für in einer Woche, aber das kommt im Halbjahr vielleicht 2x vor.
Was in der Schule nicht geschafft wird, muss auch zu hause gemacht werden, aber das ist höchstens mal in Mathe ein paar wenige Aufgaben.

Wenn was am PC zu recherchieren ist, kann das auch mal vorkommen, aber auch das ist meist in 10 min. gegessen.

Das ist bei uns quasi seit dem Wechsel auf's Gymnasium so und seit sie in der 7 ist, habe ich keine einzige Hausaufgabe mehr hier gesehen.
Nun ist Deine Große bestimmt schon eine Klasse höher, so dass vielleicht mal ein Referat gehalten werden muss, aber das weiß ich natürlich nicht.
 
7. November 2002
33.094
528
113
Groß Kreutz
www.andrea-schaefer.de
#4
Daniela, die Große ist in der 9. Klasse. Sie hat nur noch drei Hausaufgabenzeiten die Woche, wobei selbst die dritte erst "neu" ist. Sie hatte in diesem Jahr bis dato dort nämlich Pflichtnachhilfe Latein, weil sie ein Jahr nachholen musste.

Hier ist gefühlt viel "recherchiere im Internet". Aber eben gefühlt, die Vermutung dass das Kind derweil vieles andere tut und nicht Hausaufgaben, ist durchaus nicht unberechtigt. Ich hatte da ja auf eine Aussage der Klassenlehrer gehofft.
 

Buchstabensalat

Pinselohräffchen
16. Juli 2003
18.534
540
113
ganz dicht vorm Monitor
www.portraitfee.de
#5
Jaja... die Recherche im Internet. Wäre sicherlich insgesamt sehr viel zeitsparender zu erledigen, wenn man nebenher nicht Anime und Musik laufen ließe...

90 Minuten ist die gesetzliche Vorgabe, stimmt. *Eigentlich* sollten aber überhaupt keine Hausaufgaben zuhause erledigt werden müssen, weil genau dafür ja die Ganztagsschule gedacht ist. Wenn man von Vokabeln etc absieht.
Bei uns ist der hehre Vorsatz, dass die Kinder wenigstens 30 min am Tag Vokabeln lernen und mal über ihre Aufzeichnungen sehen. MEHR dürfen sie natürlich immer machen, aber gerne... *hüsthüst* Faktisch passiert natürlich nix, wenn ich nicht dahinter sitze.

Salat
 

runninghorse1973

Dauerschnullerer
25. Januar 2005
1.454
19
38
Mal hier und mal dort...
#6
Hier sind beim Sohn, 6. Klasse gebundenes Ganztagsgym NRW circa 1/3 der Hausaufgaben zu Hause zu erledigen, zzgl. Klassenarbeitsvorbereitungen. Die Hauptlast der Vor- und Nachbereitungen erstreckt sich somit auf die Wochenenden. Er hat unter der Woche 3 Offene Lernzeiten, die jeweils in die Unterrichtszeit integriert sind. Allerdings ist er aufgrund einer Reizfilterproblematik auch nicht der Schnellste, was das Arbeitstempo anbelangt, so dass ich nicht weiß, was die Vergleichsgruppe unter ähnlichen Rahmenbedingungen schafft.
 

lulu

Königin der Nacht
Moderatorin
21. Juni 2002
16.798
364
83
#7
Ich finde 90 Minuten täglich für einen Ganztagsschüler zu viel. Mein Junge in der 9. Klasse macht definitiv viel weniger. Wenn er Aufsätze oder Referate ausarbeiten muss (also längerwierige Aufgaben), macht er das am Wochenende.

Intuitiv würde ich sagen, 45 bis 60 Minuten unter der Woche sollten reichen.

Lulu
 
Gefällt mir: Jaspis