Fußbänkchen für Toilette und Waschbecken?

F

FriMa

Hallo,
hat jemand von den Kleinkind-Mamas Erfahrungen mit Fußbänken gemacht? Unser Waschbecken ist nämlich so hoch, dass Friedrich sich wohl erst als Schulkind ohne Hilfe die Hände waschen könnte. Und auch auf die Toilette käme er erst spät.
Nun gibt es da ja diese kleinen Anti-Rutsch-Plastbänke, aber ich befürchte, dass er die vorwiegend an anderen Stellen der Wohnung zweckentfremdet einsetzt. :-D
Habt ihr Erfahrungen mit der Standfestigkeit? Kippen die Lütten damit nicht um? -

fragen
 

Bienski

die Tante aus dem Busch
22. März 2002
5.885
7
38
49
Huhu :winke:


Wir haben auch so ein kleines plastik Fussbaenkchen. :jaja:
Ich habe es von Anfang an ins Badezimmer gestellt & meinem Kleenen gesagt, dass das dafuer ist, dass er an das Waschbecken kommt. Er hat zwar eine Menge Mist im Kopf :) , aber bis jetzt hat er es noch nie auf dem Badezimmer getragen.
Ich denke auch, dass die Dinger sehr stabil sind. Umgekippt ist Tobi noch nicht, auch wenn er sich manchmal ganz auf eine Seite stellt oder sich z.B. am Rand auf die Zehenspitzen stellt, um sich etwas vom Waschbecken zu angeln.


Liebe Gruesse
Sabine
:tippen:
 
M

MamavonFlo

Florian hat in seinem Zimmer so eine Fußbank von Ikea (wahrscheinlich haben die meisten solche :D ) und lieb sie heiß und innig. Er benutzt sie zum runterhüpfen, um irgendwo dranzukommen etc. Im Badezimmer braucht er sie nicht, da er sich dort auf den Klodeckel stellt, im Gästeklo ebenso.

Nun ziehen wir bald um und dann braucht er sie wohl auch im Bad. Da ich auch denke, daß er seine Fußbank dort immer wegschleppen wird, werden wir wohl noch zwei weitere kaufen :jaja: . Die Dinger sind superpraktisch und auch schön rutsch- und kippsicher, also wirklich zu empfehlen!

Lieben Gruß

Daniela
 
T

Tati

Wir haben auch so ein Ding (aber nicht das von Ikea :) ), eigentlich sollte es immer im bad stehen, aber öfers wird es weggetragen und wenn die beiden dann Händwaschen wollen, müssen sie es halt wieder herbringen.

Wir haben auch so eine Holzfußbank, die ist aber kippelig. Da sind beide schon damit gestürzt. Die hatte ich mir aber auch zum Stillen gekauft, damit ich einen Fußschemel hatte (meine Beine sind doch so kurz).

Für die Kinder ist nur das Plastikteil gedacht.


Lieben Gruß Tati
 
A

anniroc

Hallo,
meine Mami hat auch die von Ikea gekauft. :bravo:
Wirklich top das Ding und was man damit alles machen kann.....

Im Moment mein heiße Favorit: umdrehen, reinsetzen und sich kaputt lachen, ein bißchen Auto fahren, danach wieder rausquälen, das ist ganz schön schwer, weil Mama mir nicht dabei hilft (sie sagt wenn ich alleine reinkomme, gehts auch wieder alleine raus :( )) Aber schließlich schaff ich das und weil so schön war mach ich das jeden morgen, bis mir was neues einfällt was man mit dem Teil anstellen kann! :)
 
B

Beate

Hallo Peggy,

Bianca benutzt ihre 3! Fußbänke für alles mögliche: zum Besteigen von "Hopp", rankommen an die Kommode, aus dem Fenster sehen, umdrehen und reinkriechen usw. Umgekippt ist sie auch schon (meist mit der Holzfußbank), da passt sie jetzt besser auf. Im Bad haben wir noch keine, aber gute Idee, werde ich testen.

Liebe Grüße
 

Dagmar

Dauerschnullerer
20. März 2002
1.251
0
36
BM
Hallo,

ich habe, als Samuel laufen konnte, ein solches Bänkchen bei Ikea :-D gekauft, doch auch das half nicht, er war trotzdem zu klein um richtig gut ans Waschbecken zu kommen. Wir haben dann eine Zweitrittleiter genommen und das klappt prima, obwohl Samuel ganz am Anfang auch mal davon runter gefallen ist. Das Bänkchen steht jetzt einfach so im Bad und manchmal setzt er sich drauf und "telefoniert". Rausgetragen hat er es bis jetzt noch nicht. Ich müsste eigentlich nochmal probieren, ob er nun mittlerweile auch damit ans Waschbecken kommt.

Liebe Grüße