Frage zu Einjaehrigen

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Pfauenauge, 6. April 2010.

  1. Pfauenauge

    Pfauenauge einst UmmRaya

    Registriert seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Guten Morgen zusammen,

    puenktlich zum 1. Geburtstag meiner Tochter, hat wohl auch ihre 1. Trotzphase begonnen.

    Wenn die Kleine etwas nicht moechte, schlaegt sie nun ploetzlich nach mir oder faengt an zu Kreischen, ich war soo ueberrascht.
    Neulich wollte ich kurz unter die Dusche, da fing sie an zu weinen, was dann aber in ein Kreischen ueberging, begleitet von aergerlichem auf den Boden hauen.
    Zaehneputzen geht auch nicht mehr, ausser ich zwinge sie dazu, das geht dan nur unter schrecklichem Weinen.
    Wenn ich sie zwinge, fuehle ich mich aber ganz rabenmuetterlich, bloed ist nur, dass ich mich auch schlecht fuehle, wenn ich ihre Zaehne nicht putze.

    Wie habt ihr denn in solchen Situationen reagiert?

    Eine andere Sache ist, das mit sich selbst beschaeftigen, wie lange machen das Kinder denn mit einem Jahr so ca.?

    Die Raya beschaeftigt sich problemlos mit sich selbst, solange ich neben ihr sitze, smile.

    Sie hat verschiedene Spielsachen, auch so ein Eimer durch dessen Deckel man unterschiedlich geformte Kloetzchen in die richtige Oeffnung steckt. Dann hat sie noch sowas wie Duplosteine, Buechlein, Kuscheltiere, Rasseln, Baelle usw.
    Aber wenn ich nicht neben ihr bin, beschaeftigt sie sich nie lange alleine damit, dass heisst so etwa 5 Minuten.

    Ich kann die Raya auch nicht mehr im Tuch oder Tragegestell mit nehmen, mit ihren ca. 10 kg macht mein Ruecken das nicht mehr mit. Aber auf dem Arm geht auch nicht immer, ich brauche meine beiden Haende fuer die anfallende Hausarbeit.

    Was macht ihr denn, um eure Einjaehrigen zu beschaeftigen?
    Welche Spielsachen moegen sie?
    Und welche findet ihr sinnvoll?
    Wenn ihr beschaeftigt seit und sie fordern Aufmerksamkeit, geht ihr immer darauf ein?

    Das mache ich bisher so, ich versuche es zumindest. Weinen lassen will ich sie aber auf gar keinen Fall, obwohl es manchmal nicht anders geht.

    Ratlos bin.
    UmmRaya
     
  2. Pfauenauge

    Pfauenauge einst UmmRaya

    Registriert seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Frage zu Einjaehrigen

    Keine Erfahrungen mit der ersten Trotzphase?

    Ich glaub, ich muss meinem Beitrag nochmal n' Bisschen nach vorn verhelfen...
     
  3. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.130
    Zustimmungen:
    152
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: Frage zu Einjaehrigen

    Hm, also meine waren zufrieden, wenn sie mich sehen konnten. Ich konnte auch durchaus mal was anderes machen, solange ich in Sichtweite war. So haben meine Kinder fröhlich Besteckschubladen ausgeräumt, während ich gekocht habe (natürlich waren keine spitzen Messer mehr drin ;) ). Beim Duschen war es manchmal doof, denn ich bestehe doch auf dem Duschvorhang, aber da mußten sie eben mal die paar Minuten Geduld haben. Wenn man mit ihnen dabei redet, halten sie das eigentlich auch gut aus.
    Tja, und ansonsten gilt: es ist ne Phase. Meist lernen sie gerade was Neues, wenn sie so sind, und wenn das durch ist, dann darf Mama auch mal wieder etwas Land gewinnen.

    Salat
     
  4. Pfauenauge

    Pfauenauge einst UmmRaya

    Registriert seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Frage zu Einjaehrigen

    Ja, da magst du wohl recht haben, sie bringt gerade ein ganzes Lernpaket mit. Die ersten Worte, die ersten Schritte, damit vielleicht auch etwas Frustration, wer weiss...
    Beim Kochen geht es auch, da vertieft sie sich ausgiebig in das Ausraeumen des unteren Regalfachs. Aber wenn ich dann hier sitze, vor dem Pc, kommt sie sofort angekrabbelt und kaum hat sie sich an meinem Stuhl hochgezogen, faengt sie an mit mir zu schimpfen. Wie jetzt auch.

    Dabei brauch ich die letzten 2 Tage echt etwas Zeit fuer mich.
    Hinten oben blitzen bei ihr neue Zaehne vor, das hat mir und ihr natuerlich auch, die letzten Naechte gekostet.

    Frueher, in meiner vorrmuetterlichen Zeit, war ich mal eine Vielschlaeferin und eine Langbaderin, manchmal ersehne ich mir doch den Tag, an dem ich in Rente bin, seufz...
    Jippie, gerade ist sie vertieft, in das Oeffnen einer Schachtel und bis auf ein paar Frustrationsquitscher, darf ich nun doch etwas aus dem Alltag fluechten.
    Jetzt geht es ans Kommodenschubladen oeffnen, aber nun kommt sie doch deutlich naeher, mit ihrem Kloetzcheneimer im Handgepaeck. Ok, das Frustrationsquitschen scheint in Kuerze in Weinen ueberzugehen und jetzt hat sie meinen Stuhl erreicht.
    Ich bin dann mal weg....

    VlG,
    UmmRaya
     
  5. Elulili

    Elulili Miss Gänsefüßchen

    Registriert seit:
    9. März 2010
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Frage zu Einjaehrigen

    Hallo:winke:

    Ich habe es bei meinen drei Jungs so gelöst , dass wir ein Türschutzgitter im Kinderzimmer angebracht haben ,und dort spielen sie dann , entweder allein ,oder mit Mami...immer unterschiedlich.Ganz ehrlich-ohne Türschutzgitter wäre ich wahrscheinlich wahnsinnig geworden -denn sobald sie im Rest des Hauses frei Bahn hatten/haben (mein Jügster ist grad 2) , waren sie mit ihren flinken Fingern überall.:umfall:

    Alles Kindersicher usw. , mit kleinem Bällebad und lauter Schubladen und Kisten zum Kramen...

    Vor dem ersten Geburtstag habe ich sie entweder in einer Trage bei mir gehabt , oder im Wipper oder auf der Krabbeldecke , später dann im Reisebett , und im Kinderzimmer dann ungefähr ab dem ersten Geb.tag.

    Ich hatte nie das Problem ,dass sie geschrien haben , wenn sie allein waren.
    Vielleicht weil ich in den ersten Lebensmonaten immer gleich beim ersten Wimmern präsent war , und dadurch ihr Vertrauen nie verloren habe -vielleicht liegt es in ihrer Natur , oder ich hab schlicht Glück-ich weiß es nicht.

    Wie gesagt , ich schwöre auf diese Gitter und ansonsten gehe ich viel nach draußen usw , das macht müde und die Kleinen sind ausgeglichener...:bravo:


    Das mit dem Zähneputzen war bei meinen auch immer so eine Sache ,genau wie bei Dir.

    Ich habe daher lange Flour gegeben , außerdem recht früh eine elektrische ZB angeschafft , eine für Junior , und eine für mich zum Nachputzen.Die Jungs waren dann immer abgelenkt , und dann ging das.Außerdem singen wir immer ein "Zahnputzlied"...das zieht auch ganz gut...;)

    Soviele erst einmal von mir , wünsche Dir starke Nerven:schaufel::zeitung:

    :winke:
     
  6. Elulili

    Elulili Miss Gänsefüßchen

    Registriert seit:
    9. März 2010
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Frage zu Einjaehrigen

    Ach ja- meine "Großen" sind mittlerweile fast 9 und 11 Jahre alt....und den zweien hat das "Babyknast-Leben" nicht geschadet;)

    Auch eine Mama benötigt mal ein wenig Raum für sich , und daher war das für mich die richtige Lösung...




    :winke:
     
  7. Pfauenauge

    Pfauenauge einst UmmRaya

    Registriert seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Frage zu Einjaehrigen

    Mh, so ein Tuergitter ist eigentlich gar keine schlechte Idee.
    Die Raya hat theoretisch ein eigenes Zimmer, es ist aber nicht hergerichtet.
    Bisher ist sie immer in unserem Zimmer und dann noch im Wohnzimmer, Kueche, Bad, je nach dem wo die Muddi grad ist. Wenn ich das letzte Jahr so ueberdenke, bin ich ihrem Weinen eigentlich so gut wie immer nachgekommen. Sie ist immer ohne Weinen eingeschlafen, ganz nah bei mir, ich hab sie viel getragen und den Haushalt hab ich anfangs auch erst erledigt, wenn sie geschlafen hat. Irgendwann war ich dann ziemlich erledigt und sehr froh darueber, als sie sich durch das Krabbeln selbststaendig bewegen konnte.
    Ich weiss nicht, ob es mir weiterhilft, wenn ich ihr Zimmer herrichte, geplant ist es ja ohnehin, aber wenn ich sie dann in ihr Zimmer bringe und meiner Arbeit ausserhalb nachgehe, dann ist ja wieder das Problem, dass ich ausser Sichtweite bin. Es sei denn, ich richte ihr Zimmer wie ein Funpark ein, smile, vielleicht gefaellt es ihr so gut, dass sie meine Abwesenheit fuer ne Weile vergisst.
    Rausgehen finde ich auch sehr wichtig, ich merke es auch bei meiner Tochter, sie ist viel ausgelassener, wenn wir von draussen kommen.
    Lustig, dass irgendwie alle Kinder gerne mit Nichtspielzeug spielen, lieber Schubladen und Schraenke ausraeumen...
     
  8. Elulili

    Elulili Miss Gänsefüßchen

    Registriert seit:
    9. März 2010
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Frage zu Einjaehrigen


    Die wenigsten Kinder spielen ja nun auch in dem Alter stundenlang ununterbrochen , aber wenn Du ihr immer wieder zeigst , dass Du da bist , mit ihr spielst (im Zimmer) und zwischendurch wieder Deiner Hausarbeit nachgehst , dann gewöhnt sie sich viell.daran ,und Du hast kleine "Inselchen" für Dich gewonnen!!!Manchmalsind 5 oder 10 "freie"Minuten schon viel wert.:zeitung::jaja:

    Und Soviel Auswahl benötigen die Mäuse meist gar nicht -meine Burschis haben sich immer gerne mit großen Moosgummi - Platten u Bausteinen beschäftigt , ihrem Tupper-Steckwürfel , dem Bällebad und ihren Kramschubladen (jaaa -und da war auch nicht wirklich was an Spielzeug drin ;) ,den Inhalt hab ich immer mal wieder ausgetauscht und dann war´s wieder spannend!)

    Außerdem hör ich beim Saubermachen immer laut Musik , entweder Klassik ooder Popoder Kindermusik....das hat meine Mäuse auch immer beruhigt bzw das Gefühl gegeben "Mama ist da"...

    (Denn MAMA hat laut mitgesungen:hahaha:)

    Und ansonsten gibt es ja auch immer noch einen Hochstuhl , da kann man seinen Junior auch zwischendurch mal hineinsetzen und von Raum zu Raum mitnehmen...


    :winke:

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...