Flasche nach dem Abendbrei? - Neues S.3

Madame Brischid

Gehört zum Inventar
2. August 2002
3.647
0
36
46
Stutensee bei Karlsruhe
HI ihr Lieben! :winke:

Ja ja, mein Indianer.....

@Gabriela: Hungern muss er wirklich nicht! 8O Er bekommt ja jetzt abends etwas mehr Brei - davon bleiben dann auch immer ein paar Löffel übrig. Mittags isst er auch nur mit Müh und Not sein Glas leer. Wenn er das geschafft hat, dann bekommt er noch ein paar Löffelchen Obst. Das reicht ihm dann auch. Mehr will er da dann nicht mehr. Nachmittags bekommt er ja zwischenzeitlich auch etwas mehr. Aber da könnte er wohl noch was essen. Muss ich morgen mal probieren, ob da noch was reingeht.
Ich bin nur deshalb auf die Flasche abends gekommen, weil uns einmal ein Missgeschick passiert ist - eher meinem Mann :-D . Beim Abendbrei Löffeln hat er meinem Mann die Schüssel aus der Hand gehauen. Dann war die ganze Sauerei auf dem Boden. Ich hab dann nochmal schnell etwas nachgemacht - routinehalber natürlich die ganze Portion :-D Zumindest die Folgemilch zum Anrühren. Zu Brei hab ich dann allerdings nur etwa die Hälfte verarbeitet. Den Rest hat er dann in der Flasche bekommen. Die hat er dann auch leer getrunken. Geht abends wohl leichter. :flasche:
Den Brei rühr ich schon immer mit Hipp Folgemilch 2 an (du weisst ja - Bio und so ;-) ). Soll ich dann wirklich Aptamil geben? :eek:

@Gabriela+Lulu: Ich geh ja nachts nicht rein und nehm ihn sofort raus auf den Arm! Nein nein! *kopfschüttelsmiliewobistdu?* Ich dreh ihn auf den rücken, Schnulli rein und red ruhig auf ihn ein oder sing was. Dabei streiche ich ihm immer über den Rücken, weil er mich ja nicht sieht, soll er mich wenigstens noch spüren. Das kann dann schon eine halbe Stunde oder so gehen. Gestern war es sogar noch länger. Wenn er nur etwas Durst hat, dann klappt das auch (natürlich biete ich ihm immer wieder etwas an). Aber meist so zwischen 3 und 5 klappt das nicht mehr. Dann kann ich ihn hinlegen, sooft ich will. Er steht immer wieder auf! Wenn ich ihn dann hinlege, dann schluchzt und kreischt er richtig. So richtig verzweifelt! Ich beug mich teilweise auch schon richtig ins Bett zu ihm, dass er wirklich spürt, dass im Bett liegen völlig in Ordnung ist!

@Nicole: Niklas schläft schon seit einigen Wochen nicht mehr bei uns im Zimmer, aber sein Zimmer liegt direkt neben unserem. Ich brauch nur ein paar Meter zu gehen, bin ich bei ihm. In sein Zimmer kommt man sowieso nur durch unser Schlafzimmer.
Als er neben mir im Stubenwagen geschlafen hat, hab ich das auch immer so gemacht wie du. Das hat auch wunderbar funktioniert. Nur eben seit er sich hinstellen kann, klappt es nicht mehr. Schlafsack wäre auch eine Möglichkeit, nur eben nicht bei diesen Temperaturen! 8O Das abends Einschlafen ist ja auch kein Problem. Ich hab ihn heute auch direkt ins Bett gelegt. Er hat dann zwar immer wieder vor sich hingemeckert, ist aber ruhig liegengeblieben und dann bald eingeschlafen. Mein Problem sind die Aufwach- und Aufstehaktionen bei Nacht.

Trotzdem nochmal vielen Dank für eure Tipps. Ich werd dann mal bei Petra posten!
 
G

gabriela

@birgit

sorry!!!! hipp2 meinte ich. wie kann man so duselig sein und an nicht-bio aptamil denken? :eek: :-D

ich will dir nichts reinreden, aber speziell die uhrzeit 3-5 uhr ist so eine typische uhrzeit für nachttrinker (die anderen kommen mir auch bekannt vor) :-? wenn es schon seit 2-3 monate so geht (und ich bringe nichts durcheinander), obwohl du nachts nicht mehr stillst, dann überlege es dir GUT wie du weiter vorgehst. du kannst nachwievor ein paar mal in der nacht aufstehen, oder du kannst probieren um 3 uhr eine flasche zu geben, vielleicht bringt die etwas ruhe. so oder so hast du ein problem, das sich irgendwie, irgendwann von alleine lösen wird.

ideal ist in dem alter die nachtflasche nicht, aber wenn es seit monate so geht und du mehrmals pro nacht aufgeweckt wirst, kannst du mal probieren. diese nachttrinker sind eine besondere spezies babys, die lassen sich durch nichts beeindrucken und geben erst dann ruhe, wenn sie ihre blöde flasche bekommen (hier spricht die erfahrung :( :-D). ich hoffe nicht, dass der indianer dazu gehört, aber es wäre eine möglichkeit. schau erstmal was auch petra sagt und geh in dich hinein, womit DU auch am besten leben kannst. die flasche vor dem schlafen kannst du so oder so geben. bitte HIPP2 :-D

liebe grüsse,
gabriela die jetzt schnell weggeht, bevor man sie hier steinigt :weghier:
 

Conny

Mrs. Snape
27. April 2003
15.112
445
83
42
Oberpfalz / Bayern
Hallo!
Hast du das Buch denn schonmal gelesen? Ich hab ja nicht von der Methode mit dem "Schreien lassen" (was auch nicht drin steht, dass man es soll) gesprochen, sondern die restlichen Tips.
Ich denke nämlich auch, dass er ein bißchen konsequenter behandelt werden muß, so wie du bisher alles beschrieben hast. Immer wieder hinlegen und auch ein bißchen meckern lassen. Wenn er mal merkt, dass du nicht das tust, was er will, ist er selbst so schlau und läßt diese Aktionen.
Und wegen Hipp und "Bio" - im Prinzip ist alles BIO was als Babynahrung deklariert wird, da es 100% schadstoffkontrolliert werden MUSS und vieeel mehr macht Hipp auch nicht - wird nur viel damit geworben. Aber du darfst und sollst natürlich füttern was du willst *Gg*

LG Conny

P.S: ich habe das Buch auch nicht hammerhart benutzt bei meiner Großen, aber ich habe mich zumindest daran orientiert und es hat binnen 2 Tagen reibungslos geklappt. Ich hab sie wach ins Bett gelegt, bin dann zuerst aus dem Zimmer gegangen nachdem ich ihr mitgeteilt habe, dass sie jetzt schlafen muß weil sie müde ist und als sie dann richtig geweint hat (nicht gemeckert oder genölt) bin ich dann rein, hab sie beruhigt u. bin dann wieder raus (bin aber an der Tür stehengeblieben). Sie war nach 10 min. und einmal weinen eingeschlafen, zuvor haben wir sie in den Schlaf wiegen müssen und als sie dann im Bett lag ist sie wieder aufgewacht und hat gebrüllt, vom ewigen Wachwerden in der Nacht will ich gar nicht anfangen. Am nächsten Tag hat sie nur noch 5 min gemeckert und ist ohne mich eingeschlafen. Tags drauf gings von ganz allein. Wenn sie natürlich krank war, hab ich sie auch mal bei uns schlafen lassen das versteht sich natürlich von selbst...
 

Madame Brischid

Gehört zum Inventar
2. August 2002
3.647
0
36
46
Stutensee bei Karlsruhe
Nicht weglaufen!!!!! Ich brauch dich doch noch! :jaja:

Ich kann natürlich wieder versuchen, ihm nachts um 3 die eine Brust anzubieten. Das hab ich ja lang genug gemacht. Eine zeitlang wollte er sie einfach nicht mehr. Vielleicht vermisst er es einfach? Aber ich frag mich bloß, wie das weitergehen soll, wenn er immer nachts was zu futtern braucht? Hört sich ja fast nach schwanger an! 8O

Aber "Nachttrinker" hört sich wirklich nicht gut an! Nachts aber noch eine Flasche machen, find ich auch nicht grad berauschend. Dann ist er ja komplett wach, bis das Ding fertig ist. Dann werd ich wohl doch wieder nachts mehr stillen müssen.
Falls du dich noch dran erinnerst, hab ich ihn ja längere Zeit um 3, um 6 (jeweils nur eine Brust) und dann um 9 nochmal gestillt (dann beide Seiten). Das hat so einigermaßen geklappt. Manchmal war er dann zwar auch wach und wollte nicht mehr schlafen, aber meist hat es funktioniert. Mal sehen.
Dann werd ich ihm aber mal ab morgen noch eine kleine Portion HIPP2 :wink: nach dem Abendbrei anbieten. Ich berichte dann auch, wie es geklappt hat!

Dann husch mal schön weiter durch die Foren und ärger ein paar andere Mamis! :-D
 
G

gabriela

na gut, aber nur noch kurz, dann schmeisse ich mich flach aufs bett - heeeeeiss ist es hier :heul:

ich weiss, dass du um die uhrzeiten gestillt hast, ich habe es aber so in errinerung, dass der indianer nicht ganz soweit war damit aufzuhören :-? und er lässt nachts nicht locker, obwohl das schon eine weile her ist? in seinem alter sehe ich so eine grenze, zwischen einem "normalen" verhalten (1 mahlzeit pro nacht geht gerade noch), der bald aufhören wird, und die nachttrinkerei, die "irgendwann" aufhören wird.

ich tue mir wirklich schwer, dir zu irgendetwas zu raten, eben weil ich reichlich erfahrung mit einem nachttrinker habe. es muss nicht sein, dass niklas nachts noch trinkt - wenn das problem irgendwie anders zu lösen ist. wird es aber, trotz guten mahlzeiten und gelöstem schlafproblem, nicht besser, denke auch darüber nach. ich kann jetzt (laurin ist 19 monate alt) sagen, dass ich besser schlafen kann (und er auch), wenn er seine vermaledeiten flaschen in der nacht bekommt. bei dem kind hat kein entzug genutzt, aber er ist auch eine ausnahme (es gibt hier im forum noch ein paar exemplare, aber alurin übertrifft alle).

also, gib niklas tagsüber was in ihm reinpasst, mengenmässig und kalorienmässig; schau was petra zu dem schlafproblem sagt und wie es dir weiter hilft - aber behalte die nachtmahlzeit im kopf, als letzter rettungsring. besser 1-2x in der nacht stillen/flasche geben, als 20x die nacht aufwachen, über monate. das ist mein persönlicher fazit und ich hoffe, es trifft nicht auf euch zu!

jetzt aber husche ich mich :weghier:
gabriela
 

Ute

mit Engeln unterwegs ....
19. März 2002
16.574
3
38
58
BiBi in BW
www.babyernaehrung.de
.... ich lese gespannt mit und warte was der kleine Indianer und seine Mama zu berichten haben ......


also alleine einschlafen lassen würde ich auch trainieren .... und zur Frage habt ihr schon mal ein Kind im Schlafen stehen sehen :-D kurz vorher brechen sie zusammen :-D auch das ist mir nicht fremd .......

:winke:
 

Madame Brischid

Gehört zum Inventar
2. August 2002
3.647
0
36
46
Stutensee bei Karlsruhe
So, wieder mal Neuigkeiten von uns:
Letzte Nacht war mal wieder das gleiche Theater. Nur dieses Mal hat mein Mann übernommen. *freu* Er hatte heute frei und war so lieb. Aber wie die Nacht davor: das gleiche Theater. Nur kam er nicht mehr so oft. Also, alles noch mal genauer: Gegen 8 hab ich ihn schlafen gelegt - nach dem Essen direkt in sein Zimmer, ihn ins Bett gelegt und Schlaflied gesungen. Dabei hab ich ihn immer mal wieder am Rücken gestreichelt. Das hat wunderbar funktioniert. Aber das geht ja auch immer. Einschlafen abends ist nicht das Problem. Dann aber nachts. Er kam gegen 11 - kurz was trinken und wieder gut. Dann gegen 1 oder so (ich weiss es gar nicht mehr so genau) - auch kurz was trinken und weiter schlafen. Um 4 war dann aber alles anders. Er hat so geschimpft, bis ich ihn mal um 5 gestillt habe. Dann war etwa eine halbe Stunde alles wieder gut, aber er hat nicht richtig geschlafen (er hat immer am Bett rumgekratzt - ich habs deutlich gehört). Ich bin dann irgendwann ins Wohnzimm ausgewandert, dass wenigstens ich schlafen konnte. Um 6 ist er dann wohl eingeschlafen. Dann hat er auch bis 8 weitergeschlafen.
Heute hab ich ihm dann auch mal mehr zu futtern angeboten. Vom Mittagsbrei wollte er allerdings nicht mehr - da hat er die eigentliche Menge nicht mal gepackt. Dafür hat er dann beim Nachmittagsbrei zugeschlagen. Ich hab ihm etwa 350g gefüttert! 8O Ich schätze, dass da sogar noch mehr reingepasst hätte, aber ich hatte nicht mehr dabei im Freibad. Eigentlich hätte ich auch nicht erwartet, dass er wirklich soviel isst! Naja, beim Abendbrei hat er dann auch fast alles aufgegessen von seinen 250g. Nur ein paar Löffelchen sind übrig geblieben. Ich hab ihm dann noch 100ml Milch angeboten. Davon hat er etwa die Hälfte getrunken. Das aber ziemlich gierig. Dann werd ich wohl in nächster Zeit dabei bleiben. Bisher ist er jetzt schon einmal wach geworden - er stand mal wieder im Bett - und wollte was trinken. Danach war er aber sofort wieder weg. Mal gespannt, wie lange das heute Nacht dann so klappt.

@Conny: Nein, das Buch hab ich noch nicht gelesen. Aber ich werds mir mal von meiner NAchbarin ausleihen. Die hat es nämlich. Aber eigentlich mach ich nix anderes wie du beschrieben hast. Nur eben mitten in der Nacht. Ich setz mich daneben und leg ihn immer wieder hin. Dazu sag ich ihm auch immer wieder, dass alle schlafen und das sowieso dunkel ist und er nix sieht. Ich sing ihm was vor oder streichel ihn nur. Aber sobald er wieder in der Horizontalen ist (ich leg ihn nur hin - nehm ihn dabei nicht mehr auf den Arm - das mach ich schon länger nicht mehr, ist mir irgendwann zu blöd und zu schwer geworden), meckert er los. Und das in einer Lautstärke und in einer Tonlage..... Ich sags euch!

Also, dann werd ich mal bald ins Bett gehen und euch natürlich morgen bald berichten, wie diese Nacht verlief! *hoffaufruhigenacht*
 
G

gabriela

liebe birgit :bravo:

dein indianer ist also doch ein vielfrass? :-D eine mahlzeit um 4-5 uhr ist VÖLLIG OK! die würde ich nicht hinauszögern, sondern gewähren, bei den mengen die der indianer verputzt. er braucht noch ein bisschen zeit um auf satt umzuschalten, auch zu kapieren, dass er bei hunger in der nacht (4-5 uhr) sein bedürfnis gestillt bekommt. mit dieser gewissheit wird sein schlaf ruhiger. was gibst du ihm die andere male zum trinken? wasser, tee? wenn sich die essmenge eingependelt hat und die grosse hitzewelle vorbei ist, würde ich versuchen die wasserflaschen zu streichen. so wie es in moment aussieht, ist der indianer kein nachttrinker, nur gefrässig :-D

schau mal wie es sich bei euch mit dem einschlafen auf dem arm regeln lässt (hat sich petra gemeldet?), das schlafproblem überhaupt klären, das braucht aber etwas zeit. wenn dein mann dich nachts unterstützen kann, ist prima! schritt für schritt, mit geduld - es wird schon bald ruhe einkehren.

liebe grüsse,
gabriela