Fieberthermometer/Genauigkeit

Katl

Dauerschnullerer
3. Februar 2008
1.280
0
36
45
Ennepetal
www.fueppo.de.vu
Hallo!

Was benutzt ihr für Fieberthermometer? Normal messe ich bei den beiden rektal, wir haben aber auch ein Ohrthermometer, das nehme ich um die Tendenz zu überprüfen, um nicht ständig rektal messen zu müssen. Angeblich messen, die 0,5 Grad weniger. Bei Jasmin entspricht es aber meist der rektal-Temperatur und lag sogar schonmal 0,1 Grad höher. Wie kann das denn sein? Und wodrauf verlasst ihr euch?

lG
Katja
 

Lavendula

Familienmitglied
30. April 2009
953
0
16
AW: Fieberthermometer/Genauigkeit

Hallo!

Was benutzt ihr für Fieberthermometer? Normal messe ich bei den beiden rektal, wir haben aber auch ein Ohrthermometer, das nehme ich um die Tendenz zu überprüfen, um nicht ständig rektal messen zu müssen.

Ich messe auch rektal - für die Tendenz reicht es mir auch unterm Arm...
Aber "ständig" wird hier nicht gemessen, ich fühle und sehe doch ob meine Kinder krank sind!

Angeblich messen, die 0,5 Grad weniger. Bei Jasmin entspricht es aber meist der rektal-Temperatur und lag sogar schonmal 0,1 Grad höher. Wie kann das denn sein? Und wodrauf verlasst ihr euch?

Ich empfinde die genaue Temperatur nicht als all zu wichtig, wenn meine Kinder Fieber haben und es ihnen schlecht geht, senke ich das Fieber.
Wenn sich das Fieber nicht senken lässt gehe ich zum Kinderarzt.
 

Claudia

glücklich :-)
24. April 2003
18.441
277
83
daheim
www.familie--peters.de
AW: Fieberthermometer/Genauigkeit

Ich hab mit dem Ohrthermometer gute Erfahrungen gemacht, wir haben das von Braun. Es ist ziemlich genau - vorausgesetzt man wendet es richtig an und die Ohren sind groß genug. Bei Minisäuglingen funzt es noch nicht. Aber selbst da hab ich es bei Nils angewendet um eine Tendenz zu haben. Zeigte das Thermometer da mehr als 38 an, hab ich rektal nachgemessen. Heute mess ich nur noch nach, wenn das Fieber ganz arg hoch ist und ich den Eindruck habe, sie kommen mit dem Fieber nicht klar und bruachen paracetamol oder ähnliches. GsD hab ich aber Kids, die mit Fieber gut lar kommen, im Gegenteil, lass ich sie ausfiebern, solange sie gut drauf sind dabei und sich nur mehr ausruhen und ein bissl mehr schlafen, umso schneller packen sie die Ursache des Fiebers weg.

:winke:
 

Katl

Dauerschnullerer
3. Februar 2008
1.280
0
36
45
Ennepetal
www.fueppo.de.vu
AW: Fieberthermometer/Genauigkeit

Aber "ständig" wird hier nicht gemessen, ich fühle und sehe doch ob meine Kinder krank sind!

Ich kann es nicht unbedingt sehen. Als Jasmin vor 2 Wochen krank war (über 40 Fieber) hat man ihr nichts angemerkt, ausser dass sie abends 30 Minuten eher müde war. Sie hatte kalte Hände, Wangen etc... und da musste ich schon kontrollieren ob es weiter steigt, denn irgendwann ist es nicht mehr gesund, egal ob sie dabei topfit ist...

Und Isabel ist gestern geimpft worden, da hab ich dann auch nachgemessen, denn bei ihr weiß ich ja noch gar nicht, wie sie bei Fieber "aussieht", bzw. ob sie irgendwie reagiert.

Ansonsten messe ich auch nicht ständig :) Aber im krankheitsfall schon...

Mich hat nur irritiert, dass es im Ohr gar nicht niedriger anzeigt, obwohl das angeblich so sein soll...
 

Nirina

Für immer in unseren Herzen 2015†
21. Oktober 2007
3.132
0
36
Down Under
AW: Fieberthermometer/Genauigkeit

Bei meiner Grossen hat das Ohrthermometer immer weniger angezeigt als sie eigentlich hatte (beim Arzt dann nachgemessen), etwa 1 Grad Unterschied. Seitdem benutze ich Fieberthermometer nur noch SEHR selten, sondern fuehle eher und beoabachte, wie sie sich so fuehlen.

Lukas hat z.B. immer sehr hohes Fieber (wenn ich mal messe, dann meistens so um die 40) und fuehlt sich noch relativ gut dabei. Amelie bekommt selten Fieber, aber bei ihr reicht es schon, wenn sie sich nur ein bisschen warm anfuehlt, dass sie sich richtig schlapp fuehlt. Und Helena... das weiss ich noch nicht. Bisher war sie ein paar Mal ein bisschen warm aber noch so gut drauf, dass ich nicht gemessen hab.

Ich hab nur den Ohrthermometer von Braun hier, aber ich geb meist noch ein halbes Grad oder so dazu (je nach Ohrgroesse :))

LG
 

Mullemaus

Chatluder
20. März 2003
3.881
4
38
AW: Fieberthermometer/Genauigkeit

Axillar, Katja, das sind die 0,5 Grad weniger... Ich seh schon an den Augen meiner Kinder, ob Fieber da ist oder nicht.

LG,
Mullemaus
 

Elulili

Miss Gänsefüßchen
9. März 2010
1.267
0
36
AW: Fieberthermometer/Genauigkeit

Hallo ,

also ich habe auch so ein Braun - Thermo - Scan , und das benutze ich eigentlich nur , um erst einmal eine Tendenz festzustellen bzw meinen Verdacht (das das Kind fiebern könnte) zu bestätigen , bzw bei Infekten mit harmlosen Verläufen.

Bei komplikativen oder schlimmeren Verläufen , wenn ich sehe dass es den Jungs richtig schlecht geht , oder sie einen "schlappen" Eindruck machen , und ich das Ganze ganz genau wissen möchte , messe ich rektal.

Ohr - Thermometer finde ich doch eher ungenau...vor allem je jünger das betreffende Kind ist...