Ferber Methode auch zum Durchschlafen?

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von pichi, 24. Juli 2008.

  1. Hallo!
    Ich hab da mal ne Frage!
    Hatte ja vor einiger Zeit unser Leid geklagt.
    Unsere Tochter geht wunderbar ins Bett schläft dann ihre gewisse Zeit und fängt dann an zu brüllen. Und das Stunden lang.
    Bis jetzt hat sich nichts geändert. Außer das ich zu garnichts mehr komme. Nachts nicht schlafen und tagsüber von A nach B rennen.
    Aber niemand kann mir helfen.
    Da ich nicht mehr weiter weiß ist meine letzte Hoffnug die Ferber Methode. Ich weiß das es hier viele Gegner gibt. Aber ich kann nich mehr.
    Bis jetzt hab ich aber immer nur von Einschlafproblemen gehöhrt die mit Ferber "geheilt" wurden. Hat vielleicht jemand Erfahrung mit Durchschlafproblemen und Ferber?
    Vielen Dank schon im Voraus!
     
  2. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Ferber Methode auch zum Durchschlafen?

    ich will nur fragen - was erwartest Du von Ferber-Methode? wenn Dein Kind ohnehin in der nacht stundenlang brüllt? noch mehr brüllen?

    ich habe Deine vorherigen Threads nicht gelesen und kann leider nicht sagen, was man noch versuchen könnte. ich kann nur berichten, wie bei uns das nächtliche aufwachen gehandhabt wird.
    wir haben familienbett und bei uns geht es so, dass man die phasen, wenn er unruhig wird ("schnellschlafphasen"), und dann manchmal quengelt, einfach mit null aktionismus sondern nur mit leisestem zuflüstern und ein bisschen, ganz sanft, berühren - sodass ihn das nicht weckt, sondern nur beruhigt. ein kind, das in der nacht wach wird aber weiter schlafen will, ist in der tat ungeniessbar.
    und wenn er doch wach wird und eben ungeniessbar wird, haben wir unsere still-methode immer noch. spätestns dann schläft er.
     
  3. AW: Ferber Methode auch zum Durchschlafen?

    ich kann dir die Erfahrungsberichte auf www.ferbern.de ans Herz legen :)
     
  4. AW: Ferber Methode auch zum Durchschlafen?

    Haben schon (fast) alles Probiert. Es funktioniert auch nicht, wenn sie bei uns im Zimmer oder im Bett schläft. Und leise bin ich auch. Was denkst du was ich mach? Tür auf, Licht an, hallo, warum schreist du. So doof bin ich auch nicht!
    Ich erwart mir von der Ferber Methode, damit sie lernt das Nachts geschlafen wird. Aber ich bin offen für alles andere!
     
  5. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.701
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Ferber Methode auch zum Durchschlafen?

    Claudia, kannst Du ausschließen, daß sie nachts Hunger hat (oft ist in dem Alter tagsüber alles andere wichtiger als Essen, dann kommt der Hunger nachts)? Wie sind die Tage strukturiert, welches Abendritual habt Ihr? Wie ist sie tagsüber gelaunt? Wie viel schläft sie tagsüber? Hat sie ein eigenes Zimmer oder schlafen die Kinder gemeinsam in einem Zimmer (redet die Große vielleicht im Schlaf und stört damit die Kleine, die vielleicht einen sehr leichten Schlaf hat - dann kann sie natürlich auch nicht ruhig schlafen, wenn sie bei Euch im Bett oder neben Euch im eigenen Bett schläft, weil jedes Geräusch sie wecken könnte)? Seit wann geht das so, hat es vielleicht mit einem Entwicklungsschritt (Laufen lernen) zu tun? Was habt Ihr bisher unternommen, um diese und evtl. andere Schlafprobleme zu lösen - habt Ihr zum Einschlafen schon geferbert?
    Du siehst, mit ein paar Sätzen, die nur zeigen, daß es Dir nicht mehr gut geht mit dem Schlafentzug, ist es nicht getan. Sicher findet sich eine andere Lösung, als dem Kind mit dem Ferbern Resignation mitzugeben.
    LG, Anke
     
  6. AW: Ferber Methode auch zum Durchschlafen?

    Ich denke, Tigerchen setzt das voraus ;) Aber es soll noch eine Menge anderer Gründe geben, warum Kinder nicht schlafen können.

    Wenn die "Standartsachen" nicht helfen, scheint sie ja einen anderen Grund zu haben, als einfach nur nicht aleine schlafen zu wollen. Klar kannst du das Schlafprogramm durchziehen und wie die meisten anderen Eltern, die davon überzeugt sind, wirst du es schaffen, dass sie nachts nicht schreit und du wieder deine Ruhe hast.

    Aber ICH PERSÖNLICH denke, dass diese Kinder nicht mehr weinen, weil sie ohnehin wissen, dass niemand kommen wird. Die Ursache des Problems beseitigt es nicht. Daher finde ICH dieses Programm schlicht und einfach grausam!
     
  7. Dorli

    Dorli ohne Furcht und Tadel

    Registriert seit:
    24. Januar 2007
    Beiträge:
    9.225
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    daheim in la Eifel ;)
    AW: Ferber Methode auch zum Durchschlafen?

    Gerade kommen erinnerungen hoch :zwinker:

    bei Till war Hunger der auslöser. Immer mal wieder über wochen hinweg. Fast immer um die gleiche Zeit.
    weinen lassen ging bei mir auch nicht. Ich kann nämlich nicht schlafen wenn der Kleine nebenan weint.

    Ferbern war auch nie ein Thema. Ich persönlich halte es auch für eine grausame Methode das mühsam aufgebaute Vertrauen wieder zu zerstören.
     
  8. AW: Ferber Methode auch zum Durchschlafen?

    Was ich alles probiert habe:
    - Essen, will sie nicht, macht sie am Tag über regelmäßig und reichlich
    - Trinken ist das selbe
    - haben einen geregelten Tagesablauf -ganz normal eben-
    - Mittagsschlaf klappt prima, will sie auch
    sie freut sich förmlich auf ihr Bettchen. Nimmt ihren Schmusehund und schläft so von 15 bis 13:30
    - Abends ist sie todmüd und geht gerne schlafen
    ich bringe sie so um 19:30 ins Bett, das Einschlafen klappt wie mittags ohne Meckern ohne Brüllen das war schon bei meiner Großen so
    Ich behaupte meine Kinder gehen gerne ins Bett
    - Unser Abendritual ist (klar) Badezimmer, was Lesen, Kuscheln, Beten
    - Über den Tag sind meine Kinder lieb, ausgeglichen, föhlich, wenn ich immer erzähle was für ein "Biest" Pia nachts ist, glaubt mir das fast niemand
    - krank ist sie auch nicht, war schon bei verschieden Ärten
    - sie hat relativ gut geschlafen, bie sie so 9 Monate war seid dem wird es immer schlimmer
    - Ich hab sie schon zu uns ins Bett geholt, aber das wird dann immer nur zur fröhlichen Turnstunde benutzt oder einfach weiter gebrüllt
    - ich hab mich schon zu ihr ins Zimmer gelegt, das ist ihr wurscht
    - ich hab sie gleich bei uns schlafen lassen, also garnicht erst in ihr Bett gelegt in der Hoffnung wenn sie nur ein bischen unruhig wird sie beruhigen zu können - Fehlanzeige
    - achso, um nicht zu vergessen, sie hat ihr eigenes Zimmer das ich schon nach Wasseradern etc. ausgerichtet habe und es ist echt ruhig da
    Hab ich jetzt irgendwas vergessen?
    Sie schlät einfach nicht mehr weiter und das meist 3-4 Stunden lang was soll ich da noch machen?
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...