Essen beim Kindergeburtstag

Petri

Petri

Miss Marple
3. Januar 2011
6.519
1.052
113
Die spielen doch da, und essen nicht.
Genau das ist auch meine Erfahrung. Trinken ist wichtig. Ansonsten kommen die an den Tisch, lassen meist das Gesunde stehen und stopfen sich die Süßigkeiten, Kuchen und Kekse in den Mund und sind wieder weg. Bei uns kann man eine Schüssel mit Pommes kaufen, die wurden gegen Mittag auch gerne gegessen. Ansonstens würde ich mir auch echt nicht zu viel Arbeit machen. Du schleppst das meiste sonst wieder mit nach Hause.
 
  • Like
Reactions: ElliS
T

Tigerentchen2110

Rollige Erbse
25. Februar 2011
5.778
152
63
38
Hi Ihr!

Ihr habt recht, ich hab ja oben geschrieben das essen bei diesen Events nach meiner Erfahrung eher unwichtig ist und das es sich niucht lohnt sich da zu sehr zu verkünsteln aber essen wollen sie sicher doch was. Und Rohkost kam hier zb beim Buffet fürs Schulfest gut an. Die letzten Male hatten wir da immer so ein Paket aber da gibt's die nicht, man kann natürlich dort was kaufen, Pommes etc aber ich finde es gar nicht schlecht wenn man auch selbst was mitbringen darf, immer diesen eintönigen Fastfoodkram findet zumindest Sohnemann eher langweilig. Zumal es günstiger sein könnte, denn der Geburtstag an sich ist dort relativ günstig. Und ja trinken ist wichtig, beim letzten war ich sehr froh die Getränkeflatrate genommen zu haben (und erstaunt das die Kids von sich aus fast nur Wasser getrunken haben und davon echt viel-, zunächst hab ich auch Limo geholt aber Wasser und Apfelsaft waren viel schneller leer)

Danke für eure Ideen! Ich denke wir werden es wirklich relativ einfach halten, nen Kuchen gibts natürlich, Wiener/Frikadellen Obst/Rohkost, Brötchen und Brezeln und n bisschen Süßkram? hab mich noch nicht ganz entschieden.

@Kokosflocke die Idee hatte ich auch schon, das kam bei nem Geburtstag wo er eingeladen war sehr gut an, aber für die Gelegenheit ist das eher unpraktisch wegen dem Aufwärmen/warmhalten.

@ElliS Fremdgastronomie ist leider nicht erlaubt. Pizza mitnehmen fände ich nicht so schlecht, Sohnemann liebt Pizza uind die meisten Kids die ich kenne, aber die Vorbereitung ist nicht ohne, da bräuchte man ja schon son paar Bleche (wir sind vermutlich auch 3 oder 4 Erwachsene) und kalte Pizza find ich jetzt nicht soo berauschend.

Ich finds aber wichtig das sie sich zum Essen zumindest mal hinsetzen, daher fand ich das mit dem warmen essen wo es dann eben auch zu ner bestimmten Zeit essen gab gut, denn son Stück Brezel o.ä. quer im Hals weil im Laufen gegessen kann böse ins Auge gehen. Belegte Brötchenhälften finde ich persönlich nach ner Weile irgendwie unansehnlich.


LG Julia