Ernährungsrhythmus meines 4 Monate alten Babys, auch an Ute

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Moe, 4. Januar 2013.

  1. Moe

    Moe Tourist

    Registriert seit:
    4. Januar 2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo,
    und erst einmal vielen Dank für dieses Forum an alle Beteiligten und auch Danke Ute für die Seite babyernaehrung.de. Beides hat mir schon bei einigen Fragen sehr gut weitergeholfen und ich bin froh, dass es hier mit seinen Sorgen und Nöten nicht alleine gelassen wird.
    Seit ca. 2 Wochen plagen mein Sohn und ich uns mit einem Fütterungsrhythmus, der mir etwas Kopfzerbrechen bereitet. Zunächst die Daten:
    03.09.2012 Geburtsgewicht 3.450g bei 52cm (Entlassungsgewicht am 08.09. bei 3.200g)
    25.09. (U:relievedface: 3.850g bei 53cm
    20.12. (U4) 6.000g bei 61cm
    02.01. 6.500g (Personenwaage)
    Ergänzend ist noch zu sagen, dass ich aufgrund eines sehr hohen Blutverlustes nach der Geburt mit anschließenden Bluttransfusionen keinen Milcheinschuss hatte, so dass bereits im Krankenhaus ab Tag 3 nach der Geburt Aptamil Pre gefüttert wurde. Mit viel Geduld und Hartnäckigkeit ist es uns beiden eine Woche nach Geburt doch noch gelungen zu stillen, allerdings blieb die Flaschennahrung Hauptbestandteil der Ernährung. Zu Hause haben wir auch Aptamil HA Pre gegeben, die Menge pro Mahlzeit lag seit Beginn relativ konstant bei 70-100ml + Stillen. Insgesamt scheint sein Bedarf in letzter Zeit gestiegen zu sein, das holt er sich aber ausschließlich in der Nacht. Hier mal der Rhythmus der letzten 3 Tage:
    01.01.: 2:30 30ml, 5:00 100ml, 8:00 gestillt, 12:00 100ml, 15:00 gestillt + 100ml, 18:00 100ml, 19:30 gestillt + 70 ml, 23:30 140 ml

    02.01.: 4:45 100ml, 7:00 gestillt, 11:00 gestillt + 30 ml (eine Std. später 70ml), 14:00 gestillt + 100ml, 17:00 40ml, 18:30 gestillt, 20:00 130ml, 22:30 140ml

    03.01.: 3:30 130ml, 7:00 gestillt, 9:30 gestillt, 11:00 40ml (eine Std. später 60ml), 14:00 gestillt, 15:00 80ml, 18:00 100ml, 19:30 gestillt, 20:00 50ml, 23:00 130ml

    Vom Schlafrhythmus ist es so, dass wir ihn um 20:00 mit einer Flasche zu Bett bringen und er schläft dann 12 Stunden. In dieser Zeit hat er mind. 3x Hunger und stillt in der Zeit ungefähr die Hälfte seines Tagesbedarfs. Über Tags meldet er selten eindeutig seinen Hunger, er fängt zwar plötzlich an sehr vehement zu schreien und saugt wie verrückt, so dass man denkt jetzt aber schnell. Meistens trinkt er dann kurz sehr hastig und nach 30 – 50ml ist Schluss und man kriegt nur sehr schwer noch was in ihn hinein. Wenn ich häufiger stille anstatt Flasche zu geben, wird er dabei sehr schnell ungeduldig, da einfach nicht genug Milch kommt. Häufiges Anlegen hatte bei mir leider nicht den Effekt, dass mehr Milch produziert wurde.

    Mit 2 Monaten hatten wir bereits eine Phase, in der er nachts 7-8 Stunden durchgeschlafen hat. Wenn er tagsüber nicht wie ein Spatz trinken würde, würden mir die nächtlichen Mahlzeiten auch keine Sorge bereiten. Ist das jetzt nur eine Phase und ich soll einfach die nächsten Wochen mal abwarten oder sollte ich hier schon aktiv werden (wenn ja, wie?)?
    Sorry für den Roman, ich habe versucht die Situation so gut wie möglich abzubilden.
    Über Einschätzungen und Tipps (auch bzgl. der Trinkmenge) bin ich sehr dankbar!
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Ernährungsrhythmus meines 4 Monate alten Babys, auch an Ute

    Hallo und Willkommen!

    Ich schätze, nach deiner Beschreibung, dass er die Busen-Trinktechnik versucht auf den Sauger zu übertragen und dann gefrustetnach kurzer Zeit aufgibt.
    Es ist eine andere Saugtechnik.

    Punkt 1 - nimm Sauger die gekennzeichnet sind mit "ab 6. Monat" diese entsprechen dann der Brustgröße.
    PUnkt 2 lies dir bitte diese Seite von mir durch http://www.babyernaehrung.de/sorgen-baby/ernaehrungsprobleme/trinkprobleme hier ist es genau beschrieben und ich schätze du erkennst das Verhalten deines Kindes wieder.


    Ich finde es prima, dass Du solange bereits Zwiemilch gibst - auch wenn es nur kleine Mengen sind - sie tun ihm gut. Klasse!

    Lass ihn lieber häufiger kurz trinken - dann stillt er weiterhin gerne - und er bekommt die Milch die zur Verfügung steht plus Flasche - so wie ihr es seither auch macht.

    Grüßle Ute
     
  3. Moe

    Moe Tourist

    Registriert seit:
    4. Januar 2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Ernährungsrhythmus meines 4 Monate alten Babys, auch an Ute

    Hallo Ute,

    ja, ich bin beeindruckt, das beschreibt unser Problem ziemlich genau. Vielen Dank für deine Hinweise! Wäre ich nie drauf gekommen, dachte eine Saugverwirrung gibt es immer nur in die andere Richtung...
    Wir haben jetzt mal Sauger Größe 2 besorgt (von NUK First Choice) und ich achte beim Trinken darauf, dass er kein Vakuum mehr ansaugt. Heute früh hat er seine Flasche schön getrunken, jetzt will er seit 5 Stunden wieder partout nicht trinken hat 2 Flaschen, die ihm angeboten wurden nur kurz angetrunken und dann abgelehnt. Bin grad ziemlich gefrustet. Hab ihn auch versucht zu stillen, aber da saugt er höchstens 2 Minuten pro Seite und "spielt" dann nur.
    Kann es eventuell sein, dass er die HA aufgrund des Geschmacks mittlerweile ablehnt (stand ja auch auf deiner Seite) und wir auf die normale Pre umstellen sollten? Mir wurde auch schon empfohlen es mal mit Beikost zu probieren, das "Mindestalter" hätte er ja erreicht. Bis auf die langen Trinkabstände am Tag zeigt er seit kurzem alle Anzeichen einer Beikostreife (Hände im Mund, speicheln, sichere Kopfhaltung und Interesse an unserem Essen), wollte aber eigentlich gar nicht so früh mit Brei anfangen. Bin momentan was seine Ernährung angeht aber total verunsichert :-(
    Vielleicht kannst du uns nochmal helfen?
    Ganz vielen lieben Dank und ich bin wirklich total baff wie gut du unsere Situation so schnell und exakt einschätzen konntest :)
    Grüße,
    Moni
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. trinkabstand baby 4 monate

Die Seite wird geladen...