Erfahrungen mit Bernsteinkette?

T

Tati

Hallo,

Lara hat auch eine Bernsteinkette. Sie hat sie immer um.
Große Probleme hat sie nicht beim Zahnen. Tabea hatte die auch nicht, aber bei ihr brauchte ich öfters Osanit, als bei Lara.

Eine Bernsteinkette sollte man alle paar Wochen wieder aufladen. Das heißt ca. 30 Minuten in die Sonne legen.
Und einmal in der Woche soll man sie mit klarem, kalten Wasser abspülen.


Gruß Tati
 

nine

Gehört zum Inventar
20. März 2002
2.645
0
36
Hallo
was ist Chamomilla denn genau. Tropfen, Salbe oder was?
Steht in der Rezeptanlage wie und wie oft man es anwendet?
sorry, aber ich habe das noch nie gehört.

Übrigens wegen der Bernsteinkette, stört die eure kleinen nicht.
Ich habe sie Justin auch gestern umgezogen. als er dann im Kinderwagen eingeschlafen ist, hatte er später einen Abdruck von den Bernsteinen.
wie ist das bei euch?

lg
nadine
 
D

Denise

hallo,
ist denn die wirkung der bernsteinkettchen genauso gross wenn ich diese als armkettchen kaufe?oder brauche ich sogar zwei.

noch eine frage.ich habe chamomilla daheim.kann ich die bei einschlafproblemen auch benutzen?und hilft das wirklich?
was ist denn besser osanit oder chamomilla?ich habe beides daheim.

grüsse denise
 
F

Familie Bechberger

Hallo,

1.Chamomilla sind homöopatische Globuli. Ich gebe sie Mia bei Unruhezuständen und beim Zahnen 3 Tage lang. Am ersten Tag alle 2 Stunden 2 , der nächste Tag 3-4 mal 3 Stk, der letzte Tag 2 mal 3 Stk. -hilft wunderbar.

2. Bei reinen Zahnproblemen würde ich Osanit vorziehen, da ist auch Chamomilla enthalten aber noch andere Sachen dazu, genau weiß ich es nicht.

3. Mia hat sich schon sehr an ihre Kette gewöhnt. Manchmal drückt sie sich auch ein bisschen an ihrer Haut ab. Meist beim Schlafen. Macht ihr aber nichts aus- sie quengelt zumindest nicht.

4. Bei Einschlafproblemen kann man z. B. das homöopathische Mittel Jalapa (Globuli) geben. Ich habe es bei Mia verwendet, als sie große Schlafprobleme hatte. Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht.

@nine: Schau doch mal bei Ute auf der HP bei der Hausapotheke nach, da beschreibt sie die ganzen homöopatischen Mittel auch (inkl. Anwendung)

Grüße Kerstin :D
 
D

Denise

hallo kerstin,

werd gleich mal bei ute vorbeischauen.danke für die tips.

grüsse denise
 

belladonna

Tolle Kirsche
21. März 2002
7.753
27
48
Friedberg
So, 1. Zwischenbericht:
Christina trägt nun seit 2 Tagen die Bernsteinkette und es stört sie überhaupt nicht. Sie hat zwar auch mal kleinere Abdrücke vom Liegen, aber das macht ihr offensichtlich nichts aus und ich kontrolliere auch immer wieder, daß die Kette locker anliegt.

Nachdem sie seit Wochen mit den oberen Schneidezähnen rum macht, ist seit heute nachmittag tatsächlich von rechten endlich die Kante zu sehen! :bravo: Allerdings kann ich (noch) nicht feststellen, daß die Kette viel Linderung bringt - vielleicht muß sie dazu über einen längeren Zeitraum getragen werden??? :???: Jedenfalls hat Christina heute nachmittag 1 Std. das ganze Viertel zusammengebrüllt und jetzt vorhin wieder. Im Moment schläft sie, aber auch nur nach einem Paracetamolzäpfchen, alles andere hat nichts genutzt. Oh Mann, das ist jetzt erst der 3. Zahn, wie soll denn das noch weitergehen??? Am liebsten würde ich mit :heul:

Etwas frustrierte Grüße,
Bella :blume:

P.S. Ich werde weiter berichten...
 
K

Kati

Von Bernsteinketten halte ich ehrlich gesagt gar nix. Wie soll einem denn ein Stein helfen können? Und die Kettchen finde ich eher gefährlich zwecks Strangulationsgefahr... muß aber Jeder für sich selbst entscheiden, ist halt meine Meinung.

Axel hat bisher drei Zähnchen und hat zum Glück fast keine Probleme damit gehabt. Ich finde Dentinox gut und werde es benützen, wenn Axel mal Probleme beim Zahnen bekommt (hab schon gehört, daß die Backenzähne schlimm werden sollen).

Einen schönen Sonntag euch allen!

Kati