Drama

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Jesse, 4. Dezember 2014.

  1. Jesse

    Jesse sprachlos im Spreewald

    Registriert seit:
    25. Juli 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    128
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    In der tollsten Strasse der Welt
    :umfall:
    Ich brauch mal Rat.
    Seit einigen Wochen -meißt wenn wir Lotte aus dem Kiga holen- führt jedes
    Nein zu einem unfassbaren Ausbruch.
    Lotte schreit und heult, teilweise 15-20 Minuten lang. Sie ist dann durch nichts mehr zu
    beruhigen.
    Gestern war wieder so eine Situation. Ich hatte Schuhe für sie bestellt und wollte ihr die
    anprobieren. Das wollte sie nicht. Also Bockanfall mit Schreien und Heulen vom Feinsten.
    Ich hab sie dann ins Wohnzimmer auf den Teppich getragen, damit sie sich da ausbocken kann. Sie schrie und trampelte. Ich bin immer wieder hin und wollte sie beruhigen. Keine
    Chance. Teilweise schrie sie total hysterisch: "Geh weg"
    Das Ganze dauerte fast 20 Minuten.
    Danach folgten bis zum Abendbrot noch einige kleine Bockanfälle.
    Alles in Allem kann man sagen, dass sie nachmittags ab 15:00 Uhr bis zum ins Bett gehen um 19:00 Uhr zu ca 70% der Zeit nur heult oder bockt.
    Das bringt mich an den Rand der Verzweiflung
     
  2. Kasparin

    Kasparin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. Juli 2009
    Beiträge:
    2.217
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Da, wo es doppelt soviele Fahrräder wie Einwohner
    AW: Drama

    Puh, ich würde dir ja gerne sagen, es ist nur eine Phase, aber das hilft dir im Moment auch nicht weiter.
    Ich hab hier auch zwei so Wutteufelchen, zur Zeit hält es sich aber in Grenzen. Ein Geheimrezept, wie man solche Wutanfälle bewältigt, hab ich leider nicht außer vielleicht viel, viel Geduld.
    Davon schicke ich dir mal eine große Portion und starke Nerven dazu. :troest:
     
  3. Lucie

    Lucie Digitaler Dinosaurier

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.709
    Zustimmungen:
    112
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Drama

    dabei sieht sie so unglaublich engelhaft aus ... :) :herz:

    kann es sein dass sie einfach unendlich müde ist und dann die Reiz-und Toleranzschwelle überschritten wird?

    als der Große im Trotzalter war haben vor allem Überforderungssituationen in Kombination mit Müdigkeit und womöglich noch Reizüberflutung Bockigkeitsanfälle ausgelöst...

    als Lösung hätte ich dass der Kindergarten versucht vorübergehend sie individuell auf den Abholzeitpunkt vorzubereiten damit sie nicht aus dem für sie vielleicht nicht ganz fassbaren Geschehen rausgerissen wird und für den Tagesablauf dass sie vielleicht noch eine Mittagsruhe haben sollte falls sie keinen Mittagsschlaf mehr macht...
    vier STunden Bocken ist auch echt anstrengend ....

    unser Kinderarzt sagte mal heftiges Trotzalter ist ein Zeichen für ein intelligentes Kind :kicher: ... immerhin ein Trost :bussi:
     
  4. Tiffi76

    Tiffi76 Familienmitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2010
    Beiträge:
    721
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    vor dem Berg
    AW: Drama

    Ich kenne das mit Emma auch, diese Phase ging bei Ihr mit 2 los und hielt bis fast 5 an.

    Eskalationssituation war bei uns das Anziehen im kiga und dann das gemeinsame über die viel befahrene Strasse gehen (an der Hand). Da hat sie sich auch mal losgerissen und ist einfach rübergerannt, da war bei mir echt der Spaß vorbei, denn das hätte sowas von ins Auge gehen können... ein fürchterlicher Augenblick, denn ich bin ihr einfach hinterher, auch ohne zu schauen und meine Große blieb am Strassenrand stehen... ich kriege immer noch Gänsehaut, wenn ich daran denke.

    Geholfen hat, das ich sie beim Abholen aus dem Kiga ganz behutsam behandelt habe und dann nach Hause getragen habe. Komplett den ganz weg als Kuschelzeit sozusagen.
    War anstrengend (auch wenns nur 5 min Fussweg sind) aber es hat ihr und mir geholfen. Sie war danach meist etwas ausgeglichener und ich bin nicht schon mit schlechtem Gefühl in den Kiga rein, weil ich schon mit dem nächsten Bockanfall rechnete.

    Vielleicht braucht Lotte nach dem Kiga erstmal eine Auszeit mit ganz viel kuscheln und ist dann auch ausgeglichener. Ich drück Euch die Daumen....
     
  5. 321Mary

    321Mary Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    2. Juli 2014
    Beiträge:
    1.557
    Zustimmungen:
    125
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: Drama

    Guten Morgen Jesse,

    ich möchte mich Lucie anschließen! Johannes hatte seine allerschlimmsten Anfälle immer, wenn er übermüdet war. Blöderweise hat er mit gut 2 Jahren keinen Mittagsschlaf mehr machen wollen :umfall:. Mittlerweile ist die Trotzphase bei uns längst vorbei, was ich aber hier auch noch immer habe, ist häufig schlechte Laune nach dem Kindergarten. Da ist er einfach recht angestrengt. Hier hilft am besten, ihn weitgehend in Ruhe zu lassen oder Couchkuscheln anbieten.

    Schläft sie noch mittags? Gibt es etwas, das sie so gerne mag, dass sie nicht auf die Idee kommt, zu trotzen?
     
  6. zwillingsmama

    zwillingsmama Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    2. November 2013
    Beiträge:
    2.862
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Drama

    oh ja, das kommt mir so bekannt vor.zwar bei alex erst mit etwas über 2 jahren.aber der hat dann manchmal locker ne halbe stunde durchgebrüllt. :ochne:

    ich hab ihn dann einfach stehen lassen.er kam dann von ganz allein.am anfang hab ich noch durch gut zureden versucht, dass er sich schnell berufhigt, aber pustekuchen.hinterher hatte ich den eindruck, dass es dadurch eigentlich nur noch schlimmer geworden ist.

    ich schick dir ein großes paket nerven.
     
  7. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Drama

    Huhu Jesse,

    ich schick Dir auch ein großes Paket Nerven.

    Wenn das nur nach dem Kindergarten so ist, glaube ich auch, daß es einfach Reizüberflutung sein kann. Gerade intelligente Kinder nehmen sehr viel auf...

    Mein Großer hat nach dem Kiga auch immer schlechte Laune gehabt und war auch bockig/nörgelig. Bei ihm hat es immer super geholfen, wenn wir einfach nur rausgegangen sind. Vor die Türe, um die Ecke über die Felder, mit dem Laufrad...

    Liebe Grüße
     
  8. Mondkuss

    Mondkuss Königin des Kopfkinos

    Registriert seit:
    14. Januar 2013
    Beiträge:
    3.748
    Zustimmungen:
    409
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Saarland - das schönste Bundesland der Welt
    AW: Drama

    Das kostet Nerven, das glaub ich dir ((Jesse)). Meiner ist grad mal 15 Monate und hat das ganze schon drauf, ich kann nur hoffen, dafür hält die Bockphase auch nicht so lang an.

    Raten kann ich dir auch nichts, was die anderen nicht schon gesagt hätten. Gib ihr die Chance, runter zu kommen, mal einen kurzen Moment abzuschalten. Dann ist sie vielleicht ausgeglichener und es wird gar nicht erst so schlimm. Wenn es sich erstmal hochgeschaukelt hat ist es schwer, da wieder runter zu kommen.

    Wenn Rafael erste Anzeichen für so nen Anfall zeigt, dann schnappe ich ihn mir, setze mich mit ihm hin, und wir schauen Bilderbücher an. Er kuschelt dabei auf meinem Schoß, und meist hilft das, die Situation wieder etwas zu entspannen. Wenn er erstmal aufgedreht hat, dann bringt das auch nichts mehr, wenn ich dann ein Buch zur Hand nehme, dann nimmt er es mir weg und das Ding lernt fliegen. Genau so alles andere was ich ihm dann zur Ablenkung anbiete. Also das beste was man machen kann ist wirklich, solche Anfälle vorbeugen. Es wird ja bestimmt etwas geben das Lotte gern mag (in unserem Fall halt die Bilderbücher), womit man sie ablenken hann wenn es anfängt sich hochzuschaukeln.
    Und bei der Situation die du beschreibst mit den Schuhen, wenn ich versuche sie ihm anzuprobieren und merke schon gleich, worauf das rausläuft, dann lasse ich es sofort sein. Das hab ich auch gelernt, in solchen Mometen ist es besser dem Kind seinen Nichtwillen erstmal zu lassen, dann bleibt das Bocken aus und er ist meist viel kooperativer hinterher. Zehn Minuten später würde er sich vermutlich die Schuhe auch anprobieren lassen.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...