Die Sache mit dem Schlafen

Susala

Susala

Prinzessin auf der Palme
14. Juli 2004
16.778
595
113
#17
Papa hat's geschafft. Aber mit Tränen und viel Drama. Ich weiß noch nicht, was ich davon halten soll. Wir versuchen es morgen nochmal.
Kannst Du abends kurz vor dem ins Bett bringen spazieren gehen oder Dich mit einer Freundin treffen?
Papa hat es vielleicht leichter, wenn Du gar nicht da bist.

19:47 hast Du geschrieben, dass Papa es geschafft hat. Dann war es doch gar nicht sooo lange, wenn auch gefühlt ewig das Weinen.

Ich wünsche Euch gute Nerven.
Bei meinen beiden, vor allem beim Kleinen konnte ich in dem Alter schon Wuttränen von purer Angst oder Schmerz gut unterscheiden. ein ganz ruhiges: Ich höre, dass Du sehr wütend bist. Armer kleiner....Leider kann ich es nicht ändern. Hat bei Wut gut geholfen. Kommt natürlich drauf an wie weit er sprachlich ist, aber meine beiden haben sich von beruhigenden oder bestimmten Sätzen schon "berzeugen " lassen, lange bevor sie alles verstanden haben.
 
Mo-Ma

Mo-Ma

Chaosqueen
17. Juli 2014
3.148
1.014
113
Stuttgart
#19
@Susala : es war 21:47 Uhr ;-)

Er war nicht wichtig weg und hat immer wieder kurz nach mir gerufen. Erst als ich dann um zehn ins Bett bin, schlief er ruhig. Er will MICH. Sonst niemanden. Beim Spielwn ist Papa der Held. Da ist Mama auf dem Abstellgleis. Aber abends, nachts, da will er nur die Mama.

Er schief durch. Seit langem mal wieder. Mal sehen, wie es jetzt mit dem reduzierten Mittagsschlaf weitergeht. Vielleicht wird es dann über die Tage besser weil er einfach müde ist am Abend.
 
Monsy

Monsy

Agent Amour
6. Oktober 2004
3.157
352
83
43
Mittelfranken
#20
Ich drücke die Daumen dass es für euch und besonders für dich zu einem praktikabeln Ergebnis kommt und wünsche dir und deinen lieben viel Kraft und Durchhaltevermögen.
 
Su

Su

Das Luder
15. Oktober 2002
26.987
1.749
113
46
Dahoam
#21
Ich musste gestern Abend sehr an Dich denken :umfall: Felix schläft zwar schnell ein, aber einfach schon immer viel zu wenig. Und gestern war wieder so ein Tag, an dem ich einfach vor ihm müde war und schon vor 22:00 Uhr auf der Couch eingeschlafen bin. Felix hatte noch oben in seinem Zimmer gespielt, dann wieder auf Geschichte vorlesen ein immer noch laut plapperndes Kind das überhaupt nicht müde war und ich völlig am Ende, bei uns geht es um diese Uhrzeit meist relativ schnell, ein bischen lesen aus dem Lieblingsbuch, dann dreht er sich um und schläft (aber in unserem Bett :) ) . Dann bringt ihn auch nichts mehr wach.
Mich nervt das er echt nicht müde zu bekommen ist. Am Sonntag waren wir im Airhop, der Hammer so ein Riessiger Trampolinpark, da ist er 2 Stunden gesprungen, dann daheim noch weiter Geburtstag von Larissa und eingeschlafen ist er um 23:00 Uhr..... Jedenfalls geht es mir momentan an die Subtanz. Morgen fährt mein Mann mal mit Felix alleine auf die Hütte, damit ich mich etwas erholen kann....

Für Dich habe ich leider auch keinen richtigen Tipp, da ich ja leider auch nicht streng sein kann, gerade was das schlafen angeht, Yannick habe ich immer auf dem Schoss vor mich hinwackelnd in den Schlaf gesummt, er wird im November 15 und er braucht es nicht mehr, also irgendwann hört es auf :meditieren:

LG
Su
 
Mo-Ma

Mo-Ma

Chaosqueen
17. Juli 2014
3.148
1.014
113
Stuttgart
#22
Mo sieht die Zeit mit mir am Abend sicher als Quality-Time. Er erzählt und erzählt und erzählt. Es ist schön - auf der einen Seite und bis zu einem gewissen Punkt. Aber er kriegt dann die Kurve nicht. Wir sind uns einig, jetzt wird geschlafen. Dann ist er kurz ruhig und schon geht das Feuerwerk in seinem Hirn wieder los: "Mama, weißt du waaaaas? Der Ausleger vom Bagger ist gelb!". Wichtige Informationen, abends um kurz vor neun. :)

Mir tut es einerseits richtig, richtig leid, dass ich ihn dann dem Papa überlasse. Auf der anderen Seite sind meine Nerven irgendwann so zum zerreissen gespannt, dass ich nur noch schreien mag. Das macht die Situation dann für alle ungut.

Ich bin mir sicher, da tut sich gerade wieder was. Wachstum oder einfach kognitiv. Er spricht jetzt seit Kurzem in wirklich vollständigen Sätzen. Subjekt, Prädikat, Objekt. Vorbildlich. Aber man merkt richtig, wie sein Gehirn sprüht. Da fliegen die Funken. Vor nem Monat ca. hatte er immer Aua und stolperte über seine eigenen Füße. Da wuchs er ganz offensichtlich. Jetzt passen die 92er-Hosen definitiv nimmer, die ich ihm bis vor einigen Tagen noch anziehen konnte. Da tut sich so viel in dem kleinen Knopf und ich möchte ihm beistehen. Aber irgendwann bin ich einfach müde.

Er war abends immer total auf Krawall gebürstet vorm Schlafengehen. Da war er eigentlich drüber, aber ihn hinlegen brachte auch nix, da er sowieso IMMER bis neun redete. Egal wie fertig er war. Letzte Woche brachte die Oma Memory mit. Gestern Abend haben wir dann auch mal wieder den Obstgarten ausgepackt. Mit dem Memory haben wir wohl eine Tür geöffnet. Jetzt klappt auch Obstgarten (ok, würfeln ist noch abenteuerlich). Das tat ihm gut am Abend. Und ich hoffe, dass wir damit wieder ein bisschen die Kurve und die Ruhe kriegen, die man vorm Einschlafen einfach braucht. Zudem setze ich auf den reduzierten Mittagsschlaf. Die Erzieherin war skeptisch, will es aber mit uns ausprobieren. Evtl. steigern wir wieder auf 45 Minuten - das ist das Minimum, was er zur Zeit schläft. Aber drüber gibts nimmer.

Auf jeden Fall bin ich euch sehr dankbar, dass ihr mich darin bestärkt habt, etwas konsequenter zu sein. Ich höre ja durchaus raus, wann er aus Wut schreit, aus Trotz und wann wirklich aus Angst - Verlustangst heraus. Angst lasse ich nicht zu. Das tu ich ihm nicht an. Niemals. Aber wenn er einfach nur sauer ist, dann kann das auch der Papa bewältigen.

Der bringt ihn schon öfter mal ins Bett, wenn ich nicht da bin, das wollte ich auf jeden Fall betonen. Ich bin jeden zweiten Freitag beim Trommeln und ab und an auch mal so weg unter der Woche. Aber da dauert es dann auch ewig, bis er pennt. Einzig die Oma schafft es, dass er sich einfach hinlegt und schläft.
 
Su

Su

Das Luder
15. Oktober 2002
26.987
1.749
113
46
Dahoam
#23
Das mit dem erzählen kenne ich auch, wobei es seit Monaten rechnen ist. Da liegt er dann im Bett und es geht "gell mama, 4+4 = 8 und 8+8 = 16, so Mama und jetzt 16 + 16 ............
Ich hoffe das es mit der Schule besser wird.
 
Susala

Susala

Prinzessin auf der Palme
14. Juli 2004
16.778
595
113
#24
Bei meinem Großen wurde es mit der Schule erstmal besser, aber auch nicht auf Dauer. Jetzt hoffe ich, dass die 7. Klasse endlich wieder so anstrengend wird, dass er irgendwann mal wieder müde ist. :umfall:
Natürlich muss ich ihn nicht mehr schuckeln, aber sein Mitteilungsbedürfnis endet selten vor 22/23 Uhr und danach beschäftigt er sich gerne auch ruhiger ab und an.....