Der Sturm vor der Ruhe, oder wie?

Brini

ohne Ende verliebt
30. Oktober 2002
14.984
931
113
Südschwarzwald
:winke: zusammen,

sagt mal, wie war/ist es bei euch? Ich bin jetzt bei 36+2 SSw, es "könnte" also demnächst losgehen.

Bis vor kurzem war ich die Ruhe in Person, fühlte mich halbwegs wohl, war einerseits neugierig auf das kleine Nanu, fühlte ein Vertrauen in mir dass alles glatt geht und und und...
Eigentlich war alles in Ordnung.

Seit zwei Tagen hat sich das verändert... ich bin nervös, ich fühle mich total unvorbereitet auf die Geburt (und das obwohl ich ausgiebig mit meiner Hebamme gesprochen habe und eigentlich so vorbereitet sein sollte wie man nur kann)

Das Gespräch mit ihr tat sooo gut, ich fühlte mich so sicher danach.

Und jetzt?! Jetzt überkommt mich eine kalte Angst, Angst vor dem Wehenschmerz, vor der Geburt, ob alles glatt geht, ob ich "dem" gewachsen bin, ob was schief geht, ob ich überhaupt bereit bin, nochmals von vorne anzufangen...

Was ist denn bloss los?! Das hatte ich bei Melissa nicht, zumindest nicht so arg :( DA war glaube ich die "normale" Angst einfach dabei... aber jetzt kippt die Stimmung öfters mal in eine Art "Panik" um und ich kann überhaupt nicht damit umgehen.

Was mach ich denn nu? Bei Melissa wurde ich gegen Ende gaaanz ruhig... warum werd ich denn JETZT plötzlich so ein Schisser?!
Und wie bekomme ich dieses vertrauen wieder rein?

:help:
 

silke1977

Gehört zum Inventar
28. März 2005
2.922
0
36
Da, wo ich zu Hause bin :-)
AW: Der Sturm vor der Ruhe, oder wie?

Ich denke mal, das ist normal.
Und denke immer dran, JEDE Schwangerschaft ist anders, also kann man sie nicht mit vorangegangenen vergleichen.

Bei mir war es aber ähnlich. Ich war die ganze Schwangerschaft über relativ ruhig und zum Ende hin bekam auch ich Schiss. Meine beiden großen kamen eine Stunde nach Einsetzen der ersten Wehe und alles war vorbei.
Ich hatte Angst, das es bei Nick länger dauern würde, ich stundenlang mit Schmerzen daliegen muss etc. Dann überkam mich die Angst davor, das ich die beiden Großen zu sehr vernachlässigen könnte.

Naja, aber am Ende wars dann doch ganz easy, denn auch Nick kam eine Stunde nach der ersten Wehe zur Welt und meine Großen waren und sind hin und weg von dem Kleinen :)
 

Brini

ohne Ende verliebt
30. Oktober 2002
14.984
931
113
Südschwarzwald
AW: Der Sturm vor der Ruhe, oder wie?

Ich denke mal, das ist normal.
Und denke immer dran, JEDE Schwangerschaft ist anders, also kann man sie nicht mit vorangegangenen vergleichen.

Bei mir war es aber ähnlich. Ich war die ganze Schwangerschaft über relativ ruhig und zum Ende hin bekam auch ich Schiss. Meine beiden großen kamen eine Stunde nach Einsetzen der ersten Wehe und alles war vorbei.
Ich hatte Angst, das es bei Nick länger dauern würde, ich stundenlang mit Schmerzen daliegen muss etc. Dann überkam mich die Angst davor, das ich die beiden Großen zu sehr vernachlässigen könnte.

Naja, aber am Ende wars dann doch ganz easy, denn auch Nick kam eine Stunde nach der ersten Wehe zur Welt und meine Großen waren und sind hin und weg von dem Kleinen :)


Jaja, jede Schwangerschaft ist anders... trotzdem hab ich es sehr genossen, dieses "Urvertrauen" zu erleben, diese Ruhe und zu wissen: alles wird gut.

Und jetzt diese olle Angst.. :ochne:

Ich glaube ja nun wirklich nicht, dass ich in einer Stunde "fertig" habe :hahaha: aber dass es einfacher werden soll hat mir die Hebamme gesagt. Keine zwei Tage wie bei Melissa..

Mensch.. wurdest Du denn ruhiger als die Wehen einsetzten? Jetzt habe ich ja schon "angst vor der angst"... dass die Wehen einsetzen und ich dann in Panik verfalle :umfall:

Da werd ich dann schon wieder ruhiger, oder?! Irgendein Hormon wird ja wohl dafür zuständig sein....

Grüssle Sabrina
 

Lonny76

Panikteilchen
AW: Der Sturm vor der Ruhe, oder wie?

Ich "schieb" auch noch vor mich hin... Ich darf gar nicht anfangen, nachzudenken,.....

Wir sind umgezogen, nichts ist hier "aufgeräumt und fertig", ich habe keinen Klinikkoffer gepackt, der Kinderwagen íst noch nicht geputzt, ich hab die Wiege stehen und schon mal ein paar Babynotfallsachen gewaschen. Weil gedübelt und gebohrt wird, staubts überall noch....

Ab dem 24.07. haben wir erst jem. im Haus, der sich um die Kids kümmert... Kilian hat am 15.07. Einschulungsinfo, am 22.7. schuliübernachtung im KIGA, am 30.07. Abschliedsfest....

Ergo, vorm 24. darf er nicht kommen, am 25. muss er kommen....

Dann bin ich in einem neuen KH mit neuen Hebammen ....

So, nun hab ichs ausgeschrieben und krieg auch Panik....*seuftz*
 

Brini

ohne Ende verliebt
30. Oktober 2002
14.984
931
113
Südschwarzwald
AW: Der Sturm vor der Ruhe, oder wie?

Ich "schieb" auch noch vor mich hin... Ich darf gar nicht anfangen, nachzudenken,.....

Wir sind umgezogen, nichts ist hier "aufgeräumt und fertig", ich habe keinen Klinikkoffer gepackt, der Kinderwagen íst noch nicht geputzt, ich hab die Wiege stehen und schon mal ein paar Babynotfallsachen gewaschen. Weil gedübelt und gebohrt wird, staubts überall noch....

Ab dem 24.07. haben wir erst jem. im Haus, der sich um die Kids kümmert... Kilian hat am 15.07. Einschulungsinfo, am 22.7. schuliübernachtung im KIGA, am 30.07. Abschliedsfest....

Ergo, vorm 24. darf er nicht kommen, am 25. muss er kommen....

Dann bin ich in einem neuen KH mit neuen Hebammen ....

So, nun hab ichs ausgeschrieben und krieg auch Panik....*seuftz*

Ojeh :umfall: Da bin ich defintiv mehr vorbereitet...auch wenn Babyzimmertechnisch noch einiges zu tun ist.

Melissa hat am 28. Juli den letzten Schultag... ich tipe darauf dass es danach losgeht... jetzt sind auch noch einige Dinge die anstehen, aber da hätte ich jemand der Melissa hinfährt und abholt...

Ich drücke Dir die Daumen dass alles gut klappt!

Achso... und Kliniktasche hab ich auch noch nicht gepackt... weil ich alles trage was dort reinsoll... :umfall: Die wird dann mit Wehen gepackt :heilisch:

Grüssle Sabrina
 

silke1977

Gehört zum Inventar
28. März 2005
2.922
0
36
Da, wo ich zu Hause bin :-)
AW: Der Sturm vor der Ruhe, oder wie?

Jaja, jede Schwangerschaft ist anders... trotzdem hab ich es sehr genossen, dieses "Urvertrauen" zu erleben, diese Ruhe und zu wissen: alles wird gut.

Und jetzt diese olle Angst.. :ochne:

Ich glaube ja nun wirklich nicht, dass ich in einer Stunde "fertig" habe :hahaha: aber dass es einfacher werden soll hat mir die Hebamme gesagt. Keine zwei Tage wie bei Melissa..

Mensch.. wurdest Du denn ruhiger als die Wehen einsetzten? Jetzt habe ich ja schon "angst vor der angst"... dass die Wehen einsetzen und ich dann in Panik verfalle :umfall:

Da werd ich dann schon wieder ruhiger, oder?! Irgendein Hormon wird ja wohl dafür zuständig sein....

Grüssle Sabrina

Ich denke, ich bin kein gutes Beispiel. Ich bekam eine Wehe, mir platze die Blase und dann musste ich in den Kreißsaal. Ich lag vorher auf einem Zimmer auf der Station im KH. Und da waren dann halt ein paar Wehen, Presswehen und dann war alles vorbei.

Ich denke man hat dann auch keine Zeit drüber nachzudenken, ob man Angst hat oder nicht, da ist man mit anderen Dingen beschäftigt.

Lass es einfach auf Dich zukommen, Du wirst sehen, alles geht schneller vorüber als du glaubst. Und hinterher fragst du dich dann "war was ???" :hahaha:
 

Jasi

Gehört zum Inventar
9. Dezember 2006
2.853
0
36
40
www.beepworld.de
AW: Der Sturm vor der Ruhe, oder wie?

:bussi:
Das geht vorbei :jaja:
Ich hatte das auch, wenn auch mehr in der Hinsicht das ich zwei alleine nicht gewuppt bekomme :oops:

Uuuund dann kam aber die Ungeduld je näher der Termin rückte und sich doch früher nix tat :rolleyes: und ich hatte ein dickes Grinsen und freute mich mit der ersten richtigen Wehe :hahaha:

Vertrau dir und deiner Hebi :bussi:
Ich hatte nach der grausamen Geburt mi Jasi (25 Std.) eine wundervolle zweite Geburt!
 

Brini

ohne Ende verliebt
30. Oktober 2002
14.984
931
113
Südschwarzwald
AW: Der Sturm vor der Ruhe, oder wie?

Ich denke, ich bin kein gutes Beispiel. Ich bekam eine Wehe, mir platze die Blase und dann musste ich in den Kreißsaal. Ich lag vorher auf einem Zimmer auf der Station im KH. Und da waren dann halt ein paar Wehen, Presswehen und dann war alles vorbei.

So ein bisschen beneidenswert ist das trotzdem.. wobei man ja sagt: Sturzgeburten sollen schmerzhafter sein :rolleyes:
Aber trotzdem... nur ein bissi schneller diesmal, dann bin ich glücklich :rolleyes:


Ich denke man hat dann auch keine Zeit drüber nachzudenken, ob man Angst hat oder nicht, da ist man mit anderen Dingen beschäftigt.

Genau DAS hoffe ich im moment... dass ich dann ruhig werde und dieses vertrauen wieder kommt. Ich glaube ich hätte Melissa's Geburt besser verarbeiten sollen..

Lass es einfach auf Dich zukommen, Du wirst sehen, alles geht schneller vorüber als du glaubst. Und hinterher fragst du dich dann "war was ???" :hahaha:


Dein Wort in Gottes Ohr... ;) Und wenn Du nicht Recht hast dann.... dann hast Du nicht Recht gehabt :hahaha:


:bussi:
Das geht vorbei :jaja:
Ich hatte das auch, wenn auch mehr in der Hinsicht das ich zwei alleine nicht gewuppt bekomme :oops:

Was ich auch verstehen kann. Melissa ist zur Zeit auch ein Teufelchen, sie kann üüüberhaupt nicht einmal das tun, was sie soll. Baut einen Mist am anderen... unterfordert vermutlich. Und ich kriege ja meinen Hintern in der Hitze kaum hoch... Stephan ist auch keine Unterstützung, der hüpft von einer Baustelle zur nächsten..

Uuuund dann kam aber die Ungeduld je näher der Termin rückte und sich doch früher nix tat :rolleyes: und ich hatte ein dickes Grinsen und freute mich mit der ersten richtigen Wehe :hahaha:

Ehrlich?! Ok, ungeduld ist bei all der Angst auch irgendwie dabei... das wechselt im Minutentakt von: Eigentlich dürfts jetzt wirklich losgehen zu: Bloss nicht... dies ist noch zu tun und jenes.. bleib drin Kindchen, bleib drin :umfall:

Vertrau dir und deiner Hebi :bussi:

Ich konnte das bis vor ein paar Tagen noch sooo gut... nur im moment scheint es nicht mehr zu klappen. Was wenn.... kennst Du überhaupt RICHTIGE Wehenschmerzen?! Bei Melissa hatte ich ab Sonntag Morgen um 5 Uhr Wehen... richtige, schmerzhafte Wehen... bis sie dann Dienstag um 5:30 Uhr endlich auf die Welt kam :( :umfall:

Und im Bericht steht: Keine Wirksamen Wehen... heisst "nicht wirksam" = "nicht schmerzhaft"?! Oder sind nicht wirksame Wehen genauso schmerzhaft wie solche, die den Muttermund öffnen?! Ich hatte nach 40 Stunden eine PDA... weil es zu schmerzhaft wurde... aber was, wenn die gar nicht wirklich schmerzhaft warne und ich nur eine Memme bin?! :umfall:

Joa, DAS sind die Gedanken die mich im moment grad wirklich, wirklich umhauen.. Dabei muss ich sowieso durch, egal wie schmerzhaft oder einfach die GEburt wird... raus muss es ja irgendwie :heul: :piebts: :hahaha:

Ich hatte nach der grausamen Geburt mi Jasi (25 Std.) eine wundervolle zweite Geburt!

Und genau DAS hoffe ich für mich jetzt auch! Nach einer richtig besch*** Geburt bei der so vieles schief gelaufen ist, nun eine schöne Geburt :herz:

:bussi: