Der 1. Essensplan

lukasmateo

lukasmateo

Dauerschnullerer
30. März 2012
1.946
0
36
Hallo Ihr Lieben,

gibt es hier irgendwo einen Essensplan für die ersten Versuche?
Für den ersten Monat und evtl. darüber hinaus. Ich habe mittlerweile ein normal verdauendes Baby etc. Ich habe auch schon mit Pastinake pur begonnen. Wie mache ich weiter und wie lange und was als nächstes etc. Möchte nicht zu viel auf einmal.
Mein Schatz ist 17 Wochen alt und haut bereits ein 125 g Gläschen ohne Probleme weg. Wie gesagt; Stuhlgang ist normal.
Wäre echt toll, wenn ich einen Plan hätte der für die nächsten 2 Monate oder so gelte.. Wo bekomme ich den her?
Vielen lieben Dank für eure Antworten!!

:mampf:
 
lukasmateo

lukasmateo

Dauerschnullerer
30. März 2012
1.946
0
36
AW: Der 1. Essensplan

Hallo Redviela,
danke diese Seite von Ute kenne ich bereits. Kann aber leider nix richtiges finden. Dachte hier würde es evtl so einen wöchentlichen Plan geben wie man sie auch von den Herstellern der Gläschen kennt... Weisst du was ich meine?
 
Redviela

Redviela

nomen est omen
Mitarbeiter
Moderatorin
11. Oktober 2011
12.153
1.162
113
42
Crailsheim
AW: Der 1. Essensplan

Bei Brei steht jede Mahlzeit, wie sie gestaltet werden sollte. Mittags z.B. 5 mal Fleisch beim selbst kochen, 6 mal bei Gläschen usw. Zudem gibt es da den Punkt Essensplan, der je nach Alter angibt, wieviel von welcher Mahlzeit dran ist. Da steht auch, wie man Beikost einführen kann. Genauer kann ich es dir auch nicht sagen bzw einen genaueren Essensplan, wann Hühnchen mit Reis und Karotte usw. dran ist, kenne ich auch nicht.
 
lukasmateo

lukasmateo

Dauerschnullerer
30. März 2012
1.946
0
36
AW: Der 1. Essensplan

hallo Redviela und hallo Ute,
danke euch beiden. Diese Seite habe ich noch gar nicht dort gefunden... :???: komisch.. dachte ich hätte alles durch.
Danke euch beiden und einen schönen Abend! LG
 
Petri

Petri

Miss Marple
3. Januar 2011
6.197
766
113
AW: Der 1. Essensplan

Hi!

Ich habe am Anfang nicht viel ausprobiert und nur Gläschen gefüttert (vorzugsweise Alnatura). Bei uns ging das so (bin auch so mit 16 oder 17 Wochen angefangen):

1. Monat: 1. Woche Karotte (pur ohne Öl) mittags, danach noch stillen
2. Woche Karotte, Kartoffel plus 1 TL Rapsöl, danach kein Stillen mehr
3. Woche Menü aus Karotte, Kartoffel, Rindfleisch plus 1 TL Rapsöl
4. Woche wie 3. Woche, oft wurde ein ganzes Gläschen gegessen

2. Monat: Milchbrei abends (die Menge wurde täglich gesteigert, bis eine ganze Portion von 200 g gegessen wurde),
beim Mittagsbrei habe ich dann mal anderes Gemüse oder anderes Fleisch gegeben.

3. Monat: OGB nachmittags (die Menge wurde auch langsam gesteigert)

4, 5., 6. Monat: Ich habe den OGB aufgeteilt, eine Hälfte gab es vormittags und eine nachmittags. Unser kleiner Mann hat nie einen ganzen am Nachmittag gemocht und mir fehlte am Vormittag eine kleine Mahlzeit.

Zu dem Zeitpunkt (mit ca. 8 Monaten) sah unser Essensplan so aus:

morgens: 200 ml 1er
vormittags: halber OGB
mittags: Menü mit 1 TL Öl
nachmittags: halber OGB
abends: 200g Milchbrei
vor dem Schlafen: 200 ml 1er

Mit 10 Monaten wurde ganz langsam die Familienkost eingeführt. DAS fand ich irgendwie VIEL komplizierter, weil es da keinen so genauen Fahrplan gab wie bei der Beikosteinführung. Mit 1 Jahr gab´s irgendwie immer noch Gläschen und es hat etwas gedauert, bis er unser Essen in der Menge essen konnte, um davon satt zu werden.

Inzwischen ist er fast 2 und ißt total prima und kann das ganz toll alleine :jaja:

Viel Erfolg und viel Spaß beim Löffeln :-D

LG
Petra
 
lukasmateo

lukasmateo

Dauerschnullerer
30. März 2012
1.946
0
36
AW: Der 1. Essensplan

Hallo Petra,
toller Plan! So habe ich es mir in etwa vorgestellt. Ist halt schon schwierig, einen Plan zusammen zustellen damit der kleine Mann zufrieden und satt wird und dazu noch alles bekommt was er braucht.... Ich danke dir viiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeelmals! :)