Daumen drücken für unser Puppy-Glück....

Micky

schneller in Kanada als in Berlin
8. September 2003
15.022
210
63
Vancouver, Kanada
#1
.....ich hab noch nie hier um Daumen gebeten - und sooooo weltumstürzend ist das Ganze auch nicht, aber nachdem wir uns seit mehr als nem halben Jahr nach Züchtern umsehen und ich über Hunde lese und lerne wie verrückt ;-), hab ich plötzlich vor wenigen Tagen noch einen Züchter gefunden, den ich bisher übersehen haben muss.
Die Familie ist sooo sympatisch, sie haben scheinbar wirklich tolle Hunde......und tatsächlich erwarten sie Anfang September einen Wurf Mini-Labradoodles - genau das, was wir uns wünschen - zum Zeitpunkt der für uns perfekt wäre.....

AAABER die Warteliste ist bereits voll, nur wenn sich im Ultraschall später (Ende August) zeigen sollte, dass es mehr Welpen sind als nun bereits versprochen wurden, dann sind wir am Zug......

Drück Ihr die Daumen? :)

Das hier sind die werdenden Eltern:
Süß, oder :herz: ?

tomato-resized_1.jpg
tomato-resized_1.jpg
scotchie-2.jpg
 

Nemo

nah am See
15. Februar 2005
7.997
1.187
113
#2
Na dann sind meine Daumen fest gedrückt. Jetzt müsste ich schmunzeln. Labradoodle sind ja total in im Moment. Die ersten Freunde kauften einen - überzeugt von dem Argument "der wird nicht so groß und haart nicht so" . Nach halben Jahr kam die Rückmeldung "der ist riesig und haart wie wild". Vor einigen Wochen erwähnten die nächsten, wir kaufen uns einen Hund. Einen Labradoodle, der wird nicht so groß und haart nicht so...ich bin ja mal gespannt.....
 

Su

Das Luder
15. Oktober 2002
26.385
1.247
113
45
Dahoam
#6
Mini-Labradoodle klingt gut, Freunde von uns haben nämlich einen und der ist rießig und mit rießig meine ich wirklich rießig. Der VW-Bus ist mit dem Hund schon fast voll, da passen die 3 Kinder grad noch so mit rein:kugeln:
 
Gefällt mir: Winterblond

Micky

schneller in Kanada als in Berlin
8. September 2003
15.022
210
63
Vancouver, Kanada
#7
Also es geht um einen multigeneration Australien labradoodle, was mehr ist als eine labrador pudel Mischung und zumindest hier in nordamerika seit ca30 jahren gezüchtet wird und auch mittlerweile als eigene Rasse vom amerikanischen züchter Verband aufgenommen wurde. In Kanada und Deutschland sind es nach wie vor Mischlinge, oft erster oder zweiter generation. Bei "unserem züchter" wird es eben ein seit mehreren Generationen gezüchteter labradoodle, in den noch 4 weitere Hunde eingekreuzt wurden. Daher weiss man verlässlicher , welches Fell die Welpen haben werden und welche Größe..... Gibt ja übrigens auch Pudel in drei Größen :)