Bücher, die man mehr als einmal liest

Joni

Joni

Die die Gurke schüttelt
4. Februar 2006
4.750
3
38
Hinterm Deich....
:winke:

Habt ihr eigentlich auch so ein Buch zuhause, welches ihr schon zwei- dreimal oder sogar noch öfter gelesen habt?

Das muß jetzt nicht das beste aller Bücher sein. Ich habe viele gute Bücher gelesen aber nur seeeehr selten lese ich ein Buch mehrmals.

Welches Buch ich schon seit Jahr(zehnten) habe ist "Stella Termogen" von Uta Danella. Dieses Buch fesselt mich immer wieder aufs neue.

Alle paar Jährchen nehme ich es mal wieder zur Hand um für mich besonders schöne Stellen nochmal nachzulesen. Meistens lese ich dann immer weiter.

Ich kann garnicht sagen was mich so fesselt: Die tolle Frauenfigur, die damalige Zeit, in der die Geschichte spielt, die Liebesgeschichte?

Habt ihr auch so ein Buch?
 
sonnenblume06

sonnenblume06

Gehört zum Inventar
1. April 2006
2.899
0
36
46
Würselen
AW: Bücher, die man mehr als einmal liest

meins zum immerwieder Lesen:

The Web
ISBN: 3404242564

Mehrere "kleine" Bücher rund um das Abenteuer VR und das Leben im Web als mögliche Zukunft. Als Internetjunki für mich gut vorstellbar ;-)
Nix Anspruchvollen, einfach nur zum "abtauchen"
 
Stillmaus

Stillmaus

Gehört zum Inventar
28. April 2003
2.577
0
36
49
AW: Bücher, die man mehr als einmal liest

Bei mir ist es "Krabat" von Ottfried Preußler. Das lese ich immer mal wieder. Und oft habe ich Lust, dieses Buch zu lesen.
Ist zwar ein Kinderbuch, aber für mich total faszinierend.

Liebe Grüße
 
Krawumbuli

Krawumbuli

Mama Liebenswert
21. Juni 2003
7.033
0
36
46
tief im Süden
AW: Bücher, die man mehr als einmal liest

Ich hab jetzt schon mindestens 3x die gesamte Highländer-Saga von Diana Gabaldon gelesen und finds immer wieder faszinierend.
 
L

Lapislazuli

Steinchen
19. Juni 2004
3.709
0
36
AW: Bücher, die man mehr als einmal liest

Hm, eigentlich les ich so ziemlich alle meiner Bücher regelmässig und immer wieder (ich behalte allerdings auch nur diejenigen, die ich gerne mag, die anderen werden nach dem ersten Lesen gnadenlos entfernt, allerdings bin ich schon bei der Auswahl kritisch von daher sind das eher wenige).

Würd ich nicht regelmässig Wiederlesen (und ich tue es gerne), hätt ich nur die Wahl zwischen Büchernachschub- oder Finanzproblem ;)

L.
 
marieclaire

marieclaire

Freds Mum
23. September 2005
4.926
0
36
sometimes out of body
AW: Bücher, die man mehr als einmal liest

die stimme von judith merkle ridley kann ich schon fast auswändig.

immer wieder lese ich auch meine chroniken über westpreussen, meine bücher über den II ww und alles was damit zutun hat.
 
La Bimme

La Bimme

Leseratte
Moderatorin
28. März 2002
4.210
1
38
AW: Bücher, die man mehr als einmal liest

"Stiller" von Max Frisch.

Ansonsten geht es mir ähnlich wie Lapis - ich behalte kaum was. Hab das Nachschub-Problem. :)

Ein paar Psycho-Bücher les ich natürlich auch öfter. Der Aha-Effekt ist jedesmal ein anderer.

Ein paar Bücher, die ich aus Not noch mal gelesen hab, fand ich nur langweilig: die, die auf Spannung aus sind. Wenn man schon weiß, was kommt.. *gähn*

Aber Bücher, die ich das erste Mal mit 17/18 gelesen hab und dann noch mal 10 Jahre später: Das waren manchmal echte Offenbarungen! "Kassandra" von Christa Wolf z.B.

:winke:
 
Alina

Alina

Selfie Queen
29. März 2003
25.009
51
48
35
AW: Bücher, die man mehr als einmal liest

Ps. Ich liebe Dich...

Das habe ich gelesen und danach nochmal als Hörbuch gehört, und gestern Abend wollte ich es wieder anfangen zu hören... die Sprecherin liest das richtig toll. Wobei ich sagen muss, das beim Hörbuch wichtige passagen fehlten...

lg