Bitte helft mir!

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von kleene_manu, 4. April 2007.

  1. Hallo ihr Lieben!
    Ich bin neu hier und hoffe, dass ich von euch einige gute tipps in sachen erziehung bekommen kann.
    Ich habe nämlich momentan ziemlichen ärger mit meiner kleinen :( (14 monate alt).
    Sie befindet sich, so würde ich das sagen auf dem kriegsfuß mit uns, leider.
    All das was sie nicht machen soll oder wo sie nicht ran darf macht sie. Auf unser Nein reagiert sie nur mit einem lachen und macht weiter, bzw. geht dann an das verbotene, wenn wir uns aus dem raum bewegen.
    Ich bin mir sehr ratlos und würde mich freuen, wenn ihr uns weiterhelfen könnt!
    Tipps, damit ich nicht immer schimpfen muss. Ich würde es gern ruhig und im guten klären.
    Bitte helft uns!

    Schon mal vielen Danke und noch einen schönen Abend!:winke:
     
  2. AW: Bitte helft mir!

    Hey Manu,

    erstmal ein herzliches Willkommen hier im Forum, bin auch noch relativ neu hier, aber hier bekommt man wirklich super nuetzliche Tips in jeglichen Belangen. Aber das nur so am Rande.

    Das was du beschreibst mache ich jetzt schon laenger mit, ohne mich da gross drueber aufzuregen, weil ich glaube das ist voellig normal. Meine Kinder sind 1 Jahr und 7 Monate und machen, taeglich und taeglich, wenn nicht sogar Stunde um Stunde die Dinge die ich verbiete (gerade wenn wir mal zu Hause bleiben)... sie haben eine unglaubliche Ausdauer darin immer wieder die Dinge die ich verbiete wie z.B. nicht auf den Esstisch klettern oder die Schubladen rausziehen etc. mit einem gewissen "Mama reizen schelmisch Blick", zu tun. Sie wissen sehr genau das sie es nicht duerfen, darin liegt wohl gerade der Reiz. Ich denke es ist nicht von Dauer und da muss man eben durch, keine nachlassende Konsequenz zeigen und ich habe gemerkt das Ablenkung da die beste Medizin ist, ab ins andere Zimmer, spielen oder was anderes aufregendes zeigen, denn meist ist es auch ein Zeichen das ihnen etwas langweilig ist. Richtig meckern und sauer sein hilft bei Alishia nicht die Bohne, sie ist dann auch eher der Typ der (manchmal) lacht wenn Mama sich aufregt. Joshua hoert meist schon beim ersten mal (hat keine Lust auf gezeter). Also, tut mir ja leid dir keine super Tip geben zu koennen, aber vielleicht troestet es dich das es auch anderen so geht.
    Es geht auch irgendwann vorbei, ich seh das nicht so eng.

    LG

    Janine :winke:
     
  3. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.333
    Zustimmungen:
    280
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: Bitte helft mir!

    Erklären? Einem 14 Monate alten Kind? Spar dir das für die Zeit auf, wenn sie Gegenargumente bringen können.
    Und verabschiede dich von dem Glauben, alles "ruhig und im Guten" klären zu können. Es ist deine Pflicht, auch unangenehme Sachen durchzusetzen, und das Recht deiner Kinder, das total besch*ssen zu finden.

    Salat
     
  4. Simone

    Simone Lesemaus

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    6.602
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayerischer Wald
    Homepage:
    AW: Bitte helft mir!

    Ich kenne das gut, meine Große ist ziemlich oft immer noch so und meine Kleine fängt jetzt auch damit an :umfall:

    Wenn man sich in die kleinen Köpfe hineinzudenken versucht ist es ja auch spannend ;-)

    Mein Tipp: Bleib hart mit deinem "Nein" bei Dingen die sie nicht machen soll, verräume so gut es geht alle Sachen die für Kinder ungeeignet sind und versuche sie abzulenken wenn es wieder zu solchen Aktionen kommt. Mehr wirst du wohl nicht machen können, Erklärungen sind in ihrem Alter noch relativ nutzlos.

    Halte durch! :meditiere
     
  5. silke1977

    silke1977 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    2.923
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Da, wo ich zu Hause bin :-)
    AW: Bitte helft mir!

    Wir haben schon mit dem "NEIN" angefangen, da konnte Jamy gerade mal krabbeln. Das hat, so denke ich, auch prima funktioniert.
    Sie macht selten was sie nicht darf. Also ich meine, alle Schränke an die sie nicht darf meidet sie auch.
    ich muss allerdings sagen, das das sicherlich ne Ausnahme ist. ich hab hier noch nen kleinen Rabauken, der ist grad mal 4 Monate. ich werde aber im Traum nicht dran denken, das das bei ihm auch so prima klappt.

    Ich geb Salat Recht, vieles kann man einfach nicht im Ruhigen klären.
    Außerdem stimme ich auch zu, das man einem 14 Monatigen Kind noch nix erklären kann. ich finde auch, das es einfach dazugehört, Grenzen auszutesten, nicht nur, wie weit die Eltern es gehen lassen, sondern auch wie weit man mit den eigen kommt.

    Ich fürchte, da musst Du durch.

    Setze das NEIN aber nach wie vor ein, und zwar auch klar und deutlich, allerdings nicht zu böse. Und wichtig ist auch, das das NEN sich deutlich von de stimmlage abhebt, die normalerweise bei euch herrscht. Aber nicht schreiben oder aggressiv werden bitte.

    Und wichtig ist auch, das du und dein Partner das gleiche wollt.
    kann nicht sein, das der eine zu manchem ja und der andere nein sagt. Das ist auch sehr wichtig.

    Ansonsten denke ich musste da wirklich durch. ich finde das ist auch eine ganz wichtige Stufe in der Entwicklung der Kinder.
     
  6. Shun-kun

    Shun-kun Rising Sun

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    1.985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Suedkyushu
    AW: Bitte helft mir!

    :ommmm: :ommmm: :ommmm: Alles nur eine Phase! ich habe hier alles mehr oder minder Kindsgerecht und lass madam zum groessetn teil machen....
    Nur beim Essen, wenn sie, was sie nicht mag, mit Karacho auf den Fussboden schmeissen will, dann halte ich ihre hand fest, gucke Boese und sage, Nein, so eght das nicht. Funzt recht gut:)
     
  7. AW: Bitte helft mir!

    Beschränk dich beim Nein auf die Neins, die wirklich wichtig sind und setze sie konsequent durch. Dauergeschimpfe wegen Kleinigkeiten zermürbt beide Seiten, und in dem Alter versteht das Kind es nicht.

    Es ist nur eine Phase!
     
  8. waldschnepfe

    waldschnepfe Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. August 2005
    Beiträge:
    1.650
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bei Nürnberg
    AW: Bitte helft mir!

    Genau richtig. Und damit Du nicht nur noch motzt, ist es wichtig, die Wohnung relativ kindgerecht bzw. kindersicher zu machen. Also z.B. bevor man sich wochenlang den Mund fusselig schimpft, weil die Kleinen das CD-Regal ausräumen, lieber die CDs nach oben stellen und unten Kinderspielzeug reintun, das sie ausräumen dürfen. Dann bleiben aber sicher noch ein paar neuralgische Punkte, wo man dem Ärger nicht ganz ausweichen kann und hier solltest Du dann konsequent bleiben und es absolut und kategorisch verbieten mit einem bestimmten "NEIN". Bei uns war das z.B. die Stereoanlage. Die konnten wir nicht umräumen. Naja, ich habe Helene dann doch das eine oder andere Mal beim draufrumdrücken erwischt, dann gab es Ärger. Aber nach ein paar Wochen war die Anlage dann auch nicht mehr interessant...

    Gute Nerven wünscht

    Verena
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...