babybreie

Ignatia

Ignatia

die mit dem Efeu tanzt
23. Februar 2003
22.324
159
63
www.kasasbuchfinder.de
hallo, habe meinem kleinen den miluvit griesbrei gegeben. Den findet er auch super lecker. habz ihr immer nur den einen brei dann gegeben, oder aucf gut Glüvk auch mal andere gekauft? Finde das nämlich zu schade wenn man einen kaufen geht und er schmeckt dann nicht und man muß ihn wegschmeißen. Wie macht ihr das?
 
B

balibu

Hallo,

ich hab den Brei am Anfang immer auf gut Glück gekauft.
Mittlerweile hab ich einen kleinen Allesesser (was Brei angeht). Bei anderen Lebensmittel ist Raphael schon wählerisch.

Martina
 
La Bimme

La Bimme

Leseratte
Moderatorin
28. März 2002
4.206
1
38
Ich selber bin relativ schnell bei "meinen" Marken hängengeblieben, aber ich erinnere mich an ein Posting, wo sich einige von verschiedenen Herstellern Probepackungen schicken ließen.

Liebe Grüße
 
Ignatia

Ignatia

die mit dem Efeu tanzt
23. Februar 2003
22.324
159
63
www.kasasbuchfinder.de
weißt du noch was das posting zu finden ist?

Habe eben auch überlegt man könntwe ja auch Sachen in den grießbrei reinmischen. Aber außer Apfel, bananae und Keks ist mir irgendwie nix eingefallen :???:
Bin leider nicht sehr kreativ
 
lulu

lulu

Königin der Nacht
21. Juni 2002
17.662
1.245
113
Reicht doch!!!
Babies brauchen nicht so viel Abwechslung im Speiseplan. Manche verwirrt das nur. Ich würde so lange bei Deinem Milupabrei bleiben (ohne alles), bis er Unwillen äußert. Mit Gemüse und OGB kommt dann später mehr Abwechslung auf den Speiseplan.
Und Keks züchtet Schleckermäulchen - das würde ich für die nächsten 4, 5 Monate getrost wieder vergessen :-D
Lulu
 
La Bimme

La Bimme

Leseratte
Moderatorin
28. März 2002
4.206
1
38
Hallo Sandra,

habe den Link nicht mehr gefunden - ist auch schon so lange her.

Lulu hat schon recht, wenn sie meint, dass das Baby nicht heute dies, morgen das braucht wegen der "Abwechslung", wie Erwachsene sie brauchen.

Aber ich finde schon, dass man, sobald das Kind mehrere Mahlzeiten am Tag bekommt, auch verschiedene Breie verwenden kann - und vielleicht sogar sollte, einfach weil jedes Getreide andere Nährstoffe hat. Mehrkornbreie wollte ich nie wegen der Allergieprohylaxe, weil man da keine Kontrolle hat, falls das Kind reagiert.

Also blieb nur verschiedene Breie. Man muß ja nicht täglich den Frühstücksbrei wechseln. Man kann ja pro Mahlzeit immer einen anderen Brei nehmen.
Wir hatten über lange Strecken z.B. morgens Hafer (gibt Energie), náchmiitags im OGB Hirse (hat viel Eisen, das mit dem Obst dann gut verwertet werden kann) und abends Dinkel (der schmeckte einfach gut). Alles die Breie von Holle säuglingsgeeignet.

Ich kann mir auch nicht recht vorstellen, dass das ein Kind verwirrt, wenn man das nach und nach in Ruhe einführt.

Wenn Du Dir Probepackungen schicken läßt, dann schau aber immer auf die Inhaltsangaben!

Liebe Grüße
 
lulu

lulu

Königin der Nacht
21. Juni 2002
17.662
1.245
113
Katja,
ich stimme Dir völlig zu :jaja:. Aber Ignatias Kleiner ist ja erst bei dem einen Brei tgl. und da würde ich schon weg. der unterschiedlichen Milchen nicht so jung zwischen den Herstellern wechseln.
Wir haben den Abendbrei selber angerührt und dabei auch eine andere Flockensorte als für den OGB benutzt. Zu Beginn Reis und Hirse im Wechsel, und später dann alles andere wie bei Euch erst als Monogetreide und dann auch ab und zu als Mischung (Weizen, Hafer, Gerste).
Lulu