Baby meldet sich nicht bei Hunger

Winterblond

Winterblond

Erziehungsbeatmerin
2. Februar 2012
6.354
2.870
113
Interessehalber, Du bietest die Flasche direkt nach dem Stillen an?

Welche Menge trinkt er da ca? Bzw hört er von alleine auf oder wird die Flasche immer leer getrunken?

Ellis, ich verstehe das Problem wohl - man macht sich so seine Gedanken, wenn man keine "Bedürfnisrückmeldung" bekommt, beim ersten Kind sowieso und wenn dann Kinderarzt und Hebamme noch unterschiedliche Ansichten haben, weiß man nicht weiter.
Und eigentlich ist doch ein Ernährungsform für Kleinkinder eben genau für solche Probleme gedacht?
 
ElliS

ElliS

Shopping Queen
28. Januar 2011
7.605
2.123
113
Tblisi/Georgien
Und eigentlich ist doch ein Ernährungsform für Kleinkinder eben genau für solche Probleme gedacht?
Sicher, aber eben auch dafuer, Zweifel und Sorgen auszuraeumen, wo es nicht noetig ist... die kommen noch berechtigterweise frueh genug bei ganz vielen anderen Themen....findet eine Mutter einer 6 und einem fast 10 jaehrigem.....aber jedem das Seine
 
Winterblond

Winterblond

Erziehungsbeatmerin
2. Februar 2012
6.354
2.870
113
Ich finde lediglich, dass Formulierungen wie "weiß nicht wo das Problem ist" und "wäre froh gewesen wenn meine..." nicht der sachlichen Beruhigung dienen, sondern eher, zumindest für mich, einen Beigeschmack von "stell dich nicht so an" haben. Aber ja, jedem das seine.
 
R

Reike

Gerade reingestolpert
29. April 2017
4
1
3
36
Jetzt habe ich lange nichts von mir hören lassen. Ich biete ihm nach dem Stillen die Flasche an, dann trinkt er ca. 110-170 ml zusätzlich. Er hört auch von allein auf.
Da wir mittlerweile bei der Beikost sind und auf anraten der Kinderärztin bereits Mittag- und Abendbrei füttern, fallen bereits zwei Stillmahlzeiten weg. Auch hier gibt es keine Reaktion, ob Hunger oder satt. Ich füttere ihm die empfohlenen Mengen auf der Packung. Er hat dadurch weiter stark zugenommen und nun hoffe ich einfach, dass sich das Gewichtsproblem gibt, wenn er sich mehr bewegt.
Vielen lieben Dank für die Antworten. Es beruhigt doch, wenn man merkt, dass es auch andere Eltern gibt, die ähnliche Probleme haben.
 
  • Like
Reactions: ElliS