Auch Daumen..

Fabienes Mama

Fabienes Mama

Gehört zum Inventar
18. Oktober 2013
3.187
273
83
40
Welpe
carolin.hat-gar-keine-homepage.de
#1
Ich weiß das es keine große Sache ist aber mir geht im Moment der A..auf Grundeis.
Wie ich schon geschrieben habe hat Fabiene sich ja vor dem Urlaub den Unterarm gebrochen. Es war laut Chirurg in G.keine große Sache. Deshalb durften wir ja auch in den Urlaub.
Am Montag waren wir in W. bei einem Handchirugen ( der Arzt der uns als erstes behandelt hat durfte die Nachkontrolle nicht machen weil er nur Notfallarzt war ) der auf dem neuen Röntgenbild gesehen hat das die Wachstumsfuge verschoben ist und so nicht bleiben kann. Können schon,denn es kann sein das sie beim wachen von alleine dahin geht wo sie sein soll. Wenn nicht dann bleibt die Hand schief. Im schlimmsten Fall steif. Also eine 50:50 Chance.
Ergo:
Morgen früh wird operiert..
Es werden Schraubdrähte in die Hand „gesteckt“ jeweils einer rechts und links. Damit die Fugen in die Verankerung gezogen. Die Drähte schauen aus der Hand bzw. Arm raus. Mit einer Gipsschiene wird der Arm ruhig gestellt. Die Drähte bleiben dann 4 Wochen drin und werden dann gezogen. Das soll ohne Op erfolgen und schmerzfrei verlaufen.

Heute waren wir beim Sanndmännchenarzt (so hat der Narkosearzt sich bei Fabiene vorgestellt) und morgen früh um halb acht geht's los.
Es soll nur eine halbe Stunde dauern aber im Moment habe ich glaub ich mehr Angst als Fabiene. Denkt ihr morgen früh an uns?
 
Mo-Ma

Mo-Ma

Chaosqueen
17. Juli 2014
3.148
1.014
113
Stuttgart
#5
Ich kann dich soooooo gut verstehen. Ein Kind am OP abgeben ist Hölle und man kann sich gar nicht so ablenken, wie man es müsste (ich hab Sudokus gelöst... half kaum).

Und so ein Ding hatte ich auch schon in der Hand. Rechts. Schlafen war für sechs Wochen eine Freude. Auf der Seite geht nämlich nicht. Ich wünsche euch, dass ihr es schnell hinter euch kriegt morgen früh, dass ihr pünktlich dran kommt, dass sie die Narkose gut wegsteckt (bei mir wurde es Lokalanästhesie gemacht). Und für die kommenden vier Wochen wünsch ich euch nicht zu hohe Temperaturen, viel Ablenkung, ruhige Nächte und eine gute Heilung.

Ich denk an euch und drücke alle Daumen.
 
T

Tigerentchen2110

Rollige Erbse
25. Februar 2011
5.496
113
63
37
#8
Hi!

Ich kann dich gut verstehen. Ich hatte selbst ja schon einige Ops und Narkose ist Narkose, auch wenns vielleicht kein so großer Eingriff ist. Ich finde da darf einem der A. auf Grundeis gehen, grade beim Kind, es in die Hände der Ärzte zu geben ist bestimmt ein gruseliges Gefühl. Muss sie danach noch im Krankenhaus bleiben? Gute Besserung!

LG Julia