antonia isst momentan so wenig, fast nichts

Minisister

Minisister

Gehört zum Inventar
23. Januar 2006
4.423
3
38
48
Düsseldorf
AW: antonia isst momentan so wenig, fast nichts

Meine Mutter sagt immer in einem Haushalt in dem genug essen auf den Tisch kommt ist noch kein Kind verhungert....

Ich mach mir mittlerweile kaum noch sorgen wenn Stella mal wenig ißt meist holt sie das 1-2 Wochen später dann doppelt und dreifach wieder nach...
 
Antonia´s Mama

Antonia´s Mama

Mrs. Doolittle
30. März 2005
5.819
0
36
AW: antonia isst momentan so wenig, fast nichts

da ich heute vormittag spontan beim kia war, hab ich mal nachgefragt.
sie meinte auch, dass wir uns keine sorgen machen brauchen.und wir sollen kein thema daraus machen.
milchprodukte wären wichtig und viel trinken.
zum glück gehört toni ja nicht zu den dünnen kindern und kann so ne "fastenzeit"gut aushalten.

lg petra
 
Sabine

Sabine

Gehört zum Inventar
31. März 2005
5.693
0
36
Saarland
www.wunderlappen.npage.de
AW: antonia isst momentan so wenig, fast nichts

Hanna macht es im Moment auch so. Manchmal macht sie mich damit wahnsinnig weill sie alles will und nix isst. An nem anderen Tag futtert sie aber wieder wie verrückt. Wie letztensn im Ikea (gell Manu77 ;-) ). Da hat sie ein komplettes Brötchen samt Wurst und kurz später noch ne Laugenbrezel vertilgt.
Was ich bei ihr auch oft merke ist das sie dann meist mit den Zähnchen am kämpfen ist und in dem Zeitraum kaum was mag. Das holt sie aber garantiert immer wieder auf.
Also mach dir mal keinen Kopf. Genau wie du war ich am Anfang auch besorgt aber das legt sich wieder.
 
M

Manu77

AW: antonia isst momentan so wenig, fast nichts

bei einem Wachstumsschub ist es normal das die Kinder solche phasen haben und beim Zahnen auch ab und zu!
 
Antonia´s Mama

Antonia´s Mama

Mrs. Doolittle
30. März 2005
5.819
0
36
AW: antonia isst momentan so wenig, fast nichts

aber wielange ist denn "normal".ich weiss schon gar nicht mehr , wann das genau angefangen hat.ist aber mindestens drei wochen her.

langsam mach ich mir wirklich sorgen......obwohl toni nach wie vor gesund ist, sie kaut oft auf ihren fingern, ich denke die backenzähne kommen......

lg petra
 
M

mamilein

Familienmitglied
9. Juni 2005
555
0
16
41
AW: antonia isst momentan so wenig, fast nichts

bei uns hat solche phase mal ganze 6 wochen gedauert und ich wusste dann auch nicht mehr was ich noch anstellen sollte.wurde immer nervöser und irgendwann hab ich mir gedacht "ach mach was du willst" und es dauerte nur noch eine woche und vorbei war der spuk;-)
die kinder finden es interessant wenn die mama sich aufregt und sorgen macht und machen es dann erst extra.lieber hungern,dafür mama ärgern,ist doch viel interessanter was die zwerge dabei erreichen;-)

lg
heli
 
R

Ruhrschnecke

AW: antonia isst momentan so wenig, fast nichts

Bis jetzt habe ich meine Tochter für die Weltmeister-Anwärterin im Schlecht-Essen gehalten... Zu meiner Erleichterung sehe ich, dass sie Konkurrenz hat! ;)
Wenn´s mir zuviel wird, fahren wir zum essen (mit Gläschen im Gepäck) zu Mac oder zu Ikea(wo es ja auch immer noch ein Gläschen umsonst gibt) Da thront sie dann auf dem Hochstuhl und futtert was das Zeug hält.:glas: :flaeschc:
Das ist natürlich keine Lösung, aber sie hat wenigstens mal richtig reingehauen!
Damit kein falscher Eindruck entsteht: sie kriegt dort ihre Gläschen und zum Nachtisch eine Frucht-Tüte.

Übrigens habe ich auch den Eindruck, dass sie um so besser ißt, je lockerer ich das ganze angehe. Aber wer kann sich schon auf Kommando locker machen?!
Ich arbeite auf jeden Fall dran...

LG Heike
 
M

MsMudia

AW: antonia isst momentan so wenig, fast nichts

Ich häng mich mal an deine Frage dran. Jannik bringt mich im Moment auch zur Verzweiflung mit seinem "Nicht-Essen". Nur seine Milch morgens und abends (je ca 150ml) trinkt er, verlangt sogar danach. Dann zum Frühstück ein halbes Brot, mittags 2-3 Nudeln, evtl nachmittags ein Joghurt oder Banane, abends ein halbes Brot, das wars :umfall: Ich frag mich ernsthaft, wie dieses Kind existieren kann und dabei noch soviel Energie hat. Obst isst er total gerne und auch viel, ist im Moment sein Hauptessen. Aber auf Dauer kann das doch nicht gesund sein, oder?
Also - dieser Beitrag könnte definitiv von mir sein!
Ich wollte gerade einen Thread eröffnen, da sah ich, dass schon ein ähnlicher existiert. Und ich dachte, die Essprobleme meines Sohnes gehören nun endgültig der Vergangenheit an, wo er doch nun kein Baby mehr sondern jetzt ein Kleinkind ist... Pustekuchen...

Bei Marian ist es ähnlich wie oben in dem Beitrag - er trinkt jeden Morgen und Abend je 250 ml Milupinomilch, ansonsten ist das Essproblem bei uns noch gravierender. Er würde von sich aus überhaupt nichts essen - es sei denn er sieht Obst - Weintrauben, Bananen, einfach alles. Er würde sich momentan nur von Obst ernähren. Kein Brot (weder morgens noch abends), kein Mittagessen. Er sagt entschieden:"nein", wedelt abwehrend mit seinen Armen und fängt an zu schreien, wenn ich weiterhin versuche, ihm Essen anzubieten.
Ich finde ja auch, schön, dass er Obst mag, ist ja sehr gesund, aber auf Dauer braucht das Kind doch auch ein gescheites Mittagessen und Getreide!

Das kuriose ist, dass er Joghurt essen würde - aber es heißt doch, in diesem Alter nicht mehr so viel Milchprodukte, und er bekommt ja jeden Tag 500 ml Milch. Und dann noch Joghurt?? Das einzige, was er IMMER essen will, sobald ich den Kühlschrank aufmache: Eier! Er liebt Eier - aber in dem Alter sollen sie ja noch nicht so viel davon essen.

Jetzt mal die Frage an unsere Experten hier: soll man wirklich entspannen und das Kind von Milch und Obst ernähren lassen - oder was kann man in dem Fall machen? (Zur Info: Marian kriegt 8 Zähne gleichzeitig, davon 4 Backenzähne).
Gestern Abend war ich so sauer, dass er das Brot wieder stehengelassen hat, dass ich ihn ohne Flasche ins Bett gesteckt habe und mir geschworen habe, ihm nachts das Brot anzubieten, sollte er vor Hunger wach werden. Er wurde aber nicht wach, hat erst heute Morgen seine Flasche wieder bekommen... :nix:

Was tun?